Spannendes Gefühl im Finger beim Knicken

    Hallo zusammen,


    vor etwa 2 Wochen bemerkte ich, dass sich mein linker Zeigefinger teils komisch anfühlte. Ich habe das ganze dann mal beobachtet. Erst dachte ich es wären mal wieder Empfindungsstörungen von meinem HWS-Syndrom, aber dann habe ich herausgefunden, dass man es mit bestimmten Abläufen auslösen kann. Ich versuche es mal möglichst gut zu beschreiben:


    Wenn der Finger sich in Ruhelage befindet, ist überhaupt nichts. Wenn man ihn nun stark knickt (z.B. wenn man eine Faust macht), baut sich irgendwie eine Art Druck oder Spannung darin auf und zwar zwischen dem distalen und dem proximalen Interphalangealgelenk, eher Richtung distal. Bringe ich den Zeigefinger wieder in eine normale entspannte Position, verschwindet das spannende/drückende Gefühl nach 2-3 Sekunden und danach ist wieder nichts, bis man den Finger wieder beugt/knickt.

    Es spielt dabei keine Rolle, ob man mit dem Finger selbst Kraft ausübt (Faust machen), oder den Finger mit der anderen Hand beugt.


    Schmerzen tut es überhaupt nicht, der Finger sieht ganz normal aus, nirgendwo ist was blau oder sieht anders aus und er ist auch nicht geschwollen.


    Dieser Druck fühlt sich genauso an, als wenn man mit einer Hand an einem Finger diesen fest umschließt, sodass sich das Blut dann an der Fingerspitze "staut".


    Also würde ich irgendwie vermuten, dass es irgendwas mit der Durchblutung zu tun hat, aber natürlich ist das nur laienhaftes Spekulieren.


    Meine Frau sagt, sie hatte sowas schon öfter mal, das kam dann über ein paar Tage und verging dann wieder nach einigen Tagen. Bei mir ist das nun aber schon 2 Wochen und ich habe das Gefühl, dass es von Tag zu Tag etwas mehr wird, wobei es am Anfang auch fast nicht zu spüren war.


    Habt Ihr irgendeine Idee, was das sein könnte? Wenns schlimmer wird, geh ich auf jeden Fall zum Arzt, aber ich würde da gerne mal ein paar Ideen von Euch hören.


    Besten Dank und viele Grüße

    Michi240281

  • 10 Antworten

    Nein ich habe den Finger nicht geprellt, umgeknickt oder gestaucht. Auch eine Überlastung würde ich eher ausschließen.


    Was seltsam ist: Ich hatte vor 2 Wochen aufgrund eines Nierensteins Diclofenac 75mg verschrieben bekommen als Tablette. Ich habe davon 2 Tage in Folge je 1 Tablette genommen und am 2. Tag hat das mit dem Finger angefangen. Ich habe die Tabletten dann direkt abgesetzt, auch weil der Nierenstein wohl schon abgegangen war. Kann jetzt Zufall sein oder es hängt irgendwie zusammen. Von Dicofenac als Tabletten kann man ziemliche Horror-Nebenwirkungen lesen. Ist dann aber schon fragwürdig, ob da 2 Tabletten reichen, zumal es jetzt wirklich von Tag zu Tag schlimmer wird.

    Ja das werde ich auf jeden Fall ansprechen. Freu mich schon auf den Hausarzt, der kann da ja wohl eh nicht viel diagnostizieren, man sieht dem Finger einfach gar nix an, keine Bewegung, kein Drücken oder Klopfen bereitet Schmerzen.


    Es fühlt sich wie gesagt so an, als wenn das Blut nicht richtig darin zirkulieren kann und es daher dieses Spannungsgefühl gibt. Thrombose?


    Ich hatte letzten Sommer nen Kapselriss am rechten Ringfinger, das war ne ordentliche Schwellung und Schmerzen über Monate. Der Finger ist bis heute noch nicht wieder 100%ig ok, aber sowas dauert ja wohl sehr lange.


    Gicht und Rheuma denke ich nicht, das betrifft ja die Gelenke und das Leitsymptom sind Schmerzen.


    Karpaltunnelsyndrom würde ja nicht nur den Zeigefinger sondern auch den Mittelfinger und den Daumen betreffen, richtig? Und da hätte man auch Schmerzen.


    Vllt eine Sehnenscheidenentzündung nur im Finger? Aber auch da hätte man Schmerzen?!?

    So, ich habe inzwischen neue Erkenntnisse.


    Mir ist aufgefallen, dass die Spannung im Zeigefinger beim Beugen nicht immer gleich stark ist und sie scheint irgendwie bewegungsabhängig zu sein, also jenachdem, in welcher Position man den Arm gerade hält/legt.


    Dann ist mir weiterhin aufgefallen, dass wenn ich die Muskeln auf der Oberseite des Unterarms etwas "maltretiere", also drücke (schmerzt auch ziemlich, vermutlich sind da Triggerpunkte vorhanden), ist die Spannung beim Beugen des Zeigefingers kurzzeitig fast komplett verschwunden. Nach ein paar Sekunden kommt sie dann wieder.


    Es muss also irgendwie mit den Muskeln vom Unterarm zu tun haben, gehen die Fingerbeugemuskeln nicht von den Fingern Richtung Ellbogen bzw. gehen da irgendwie ineinander über?


    Ist das dann vllt nur eine Irritation der Muskeln, Sehnenscheiden oder Nerven?