Stechende Brustschmerzen beim Einatmen

    Letzten Sonntag ging es los. Ich joggte 3 Km und dann bekam ich plötzlich stechende Brustschmerzen, immer dann, wenn ich tief einatmete. Die Schmerzen waren so stark, dass ich sofort das Training unterbrach und sofort nach Hause ging. Ich duschte sehr heiß.

    Zum Nachmittag in, besserten sich nicht die Schmerzen, sodass ich die 116 117 wählte und zu einer Ärztin ging. Die meinte sofort, dass dies nichts am Herzen sei, wenn die Schmerzen atemabhängig sind. Es handle sich vermutlich um einen Spontanpneumothorax, gab mir einen Zettel zur radiologischen Abklärung und schickte mich in die Notaufnahme nebenan.


    Dort efolgten 2 EKGs im Abstand von 2 Stunden. Herzenzyme negativ, EKG auch. Der Arzt besprach mit mir das Weitere Vorgehen und empfahl mir, mich einem Orthopäden vorzustellen.


    Die Schmerzen sind immer noch da, allerdings etwas schwächer. Kurzzeitig sind sie einmal komplett verschwunden. Die Schmerzen sind entlang der Rippe lokalisiert. Es gibt schmerzhafte Stellen an der Rippe, wenn ich dort draufgucke.


    ABER: Ich Idiot habe vergessen nachzufragen, warum denn jetzt plötzlich doch nicht geröntgt wird. Es kann ja trotzdem sein, dass dies ein kleiner Spontanpneumothorax ist, der keine Atemnot verursachht.


    Ich bin Anfang 20, 178cm groß und wiege 63 Kg. Würde von den Werten her doch auf Pneu treffen.


    Ich habe Angst, dass ich damit rumlaufe und das sich darauf ein Spannungspneumothorax entwickelt. Ich habe erst am Freitag einen Termin beim Orthopäden, aber ich habe Angst, dass es doch was an der Lunge sein könnte.

  • 3 Antworten

    Bei einem pneumo. wäre es normalerweise so, dass die Schmerzen wirklich dauerhaft sind und auch im Ruhezustand nicht nachlassen.


    Du solltest dich aber bis zum orthopädenthermin natürlich schonen, wer weiß was du für muskuläre Probleme hast. Der Zwerchfellmuskel übrigens macht auch gern solche Symptome. Und : mit 20 fällst du eigentlich nichts ins Bild für einen Spontanen pneumothorax. :)

    Ich hatte das schon öfters.

    Und alles wegen Muskelverspannungen.


    wenn es das herz wäre, hat das mitm atmen wahrscheinlich eher nichts zu tun.


    war auch beim Kardiologen usw.


    sport hilft...

    Dehnen auch...