Läßt mich auch nicht los das Thema. Ich habe als Teenager mal einen Weidenzaun abgefaßt, der Schlag ging vom Finger aus bis zu den Füßen. Ich habe mich dann wieder auf das Rad geschwungen und bin nach Hause gefahren. Heute sieht man immer noch die Narbe am Finger sehr deutlich .

    Zitat

    Soweit ich weiss, ist die einzige wirkliche Gefahr bei einem Stromschlag, dass das Herz versucht, sich dem Rhythmus des Wechselstromes anzupassen. Wenn Du das ueberlebt hast (und ich habe selbst schon einige Stromschlaege bekommen, davon auch welche, als ich noch ein Herzgeraeusch hatte) dann sehe ich eigentlich keinen Grund, warum da noch etwas nachkommen sollte, denn der Reiz fuer den Herzmuskel ist ja nicht mehr da.

    NEIN FALSCH!

    Zitat

    das prinzip des selbstmordes mit dem fön in der badewanne funktioniert nicht mehr!!! da machts nur klick, und die sicherung is raus! (testen sollte mans vielleicht aber doch nicht ;-) )

    ACHTUNG: Bitte einfach Ignorieren!


    Ja in NEUEN Häusern vom Fachmann(!) verbaute Badewannen werden heute geerdet.


    -Im Altbau seid ihr ziemlich sicher Tot!


    -Auch im Neubau bei auslösender Sicherung kann es sein das ihr einfach tot in der Badewanne liegt!

    Zitat

    Eine Normale Lichterkette, läuft auf Reihenschaltung... d.h solltest du den Stromschlag genau an der Mitte der Lichterkette bekommen haben hast du nur die Hälfte der 230V abbekommen...

    Aus Elektrotechnischer Sicht nur eines: Falsch!


    Ich kann jedem nur Empfehlen: Das was WhiteHulk in diesem Thread geschrieben hat einfach vollständig Ignorieren.

    nur zur info, das kleine teil das einen menschen schützt sollte er einen Fön in die Badewanne schmeißen ist nicht die Sicherung sondern ein FI – Personenschutzschalter^^ das eine hat mit dem anderen nix zu tun!


    und das mit der lichterkette in Reihenschaltung stimmt auch! ist einfach so!

    Tja, nur Fehlerstromschutzschalter schützen menschliches Leben. Alles andere schützt die Leitung, wobei hier zuerst der sog. Kurzschlussstrom erreicht werden muss, damit überhaupt etwas auslöst. Wenn z.B. die Leitung zu lange ist (falsch bemessen, zu kleiner Querschnitt, Verlängerung, o.ä.) dann wird der Kurzschlussstrom nicht erreicht und irgendwas anderes brennt dann halt durch (die Leitung selber, der Berührende, etc.).


    Strom sieht man nicht, riecht man nicht und hört man nicht. Er macht aber klein, schwarz und hässlich. Deshalb unbedingt die Sicherheitsregeln befolgen, Hausinstallationen regelmässig überprüfen und auf den neuesten Stand bringen lassen. Wer die Sicherheitsregeln nicht kennt, sollte nicht mal eine Glühbirne wechseln ...

    Die ganze Diskussion ist so absurd.. ich meine, es gibt klare medizinische Richtlinien was bei so einem Stromschlag zu tun ist; jede Diskussion darüber ist überflüssig, und jede Behauptung, es wäre nur Panikmache etc. stellt die medizinischen Richtlinien in Frage und ist daher sehr fragwürdig. Das einzig richtige beim Stromschlag von Netzstrom ist: 24h ins KH zur Überwachung, auch wenns einen nicht sofort umhaut. Spätfolgen aufgrund irgendwelcher langfristiger Prozesse am Reizleitungssystem möglich. Ende der Debatte, oder?


    Aber all das ist für Lia völlig egal da sie die 24h längst überstanden hat..

    Ich würde die Sache auch nicht unbedingt überbewerten. Klar die kleinen, fiesen aber überaus tollen Elektronen kann man nicht sehen aber das ist auch der Grund warum empfohlen wird nichts an der Hauseigenen Elektroinstallation rum zu knaupen. Man traut dem Laien nicht zu das selbst auf die Reihe zu kriegen und wie die Vergangenheit gezeigt hat, stimmt das so auch.


    Jedoch sind die in Lehrbüchern oft genannten 1 kohm doch ziemlich arg worst case. Normalerweise hat man Glück und liegt über 10^5 ohm und dann machts halt den alt bekannten *FITZ*. Leider kann man sich nicht darauf verlassen das man nicht zufällig in einen geerdeten Nagel tritt, während man sich den Außenleiter ins Fleisch rammt und dann doch von den 230mA gebrutzelt wird. Für die breite Masse bedeutet das, wie beim Lotto auch, jeder kann "gewinnen" aber die wenigsten tun es. Was lernen wir daraus? Wirf dein Geld nicht für Lotto raus!


    Achso, die normale Billiglichterkette ist tatsächlich in Reihe geschaltet. Sonst müssten wir vor Weihnachten nicht alle das verflixte kaputte Glühbirnchen suchen.

    reihenschaltung bei lichterketten gab es doch früher mal, aber doch nicht mehr heute.


    früher wars immer ein akt, wenn eine glühbirne kaputt war, ging die ganze kette nicht mehr, aber das ist doch heut nimmer so.


    in welchen antiquariaten kauft ihr denn noch eure lichterketten? ;-D

    @ lia

    , du hast alles richtig gemacht und sehr vorbildlich gehandelt ??ich glaube, die wenigsten würden überhaupt deswegen ins kh gehen, weil sie die gefahr unterschätzen?? . du brauchst jetzt echt keine angst mehr zu haben, das da noch was nach kommt!

    Zitat

    nur zur info, das kleine teil das einen menschen schützt sollte er einen Fön in die Badewanne schmeißen ist nicht die Sicherung sondern ein FI – Personenschutzschalter^^ das eine hat mit dem anderen nix zu tun!

    Noch mal, das ist menschenverachtender Schwachsinn!


    Ein FI funktioniert nur bei ausreichender Erdung / Potenzialausgleich. Viele Badewannen sind nicht geerdet und oft geht es auch gar nicht (Acrylwannen).


    Im ungünstigsten Fall sind die Ableitströme zu gering, als dass der FI sofort auslöst. Für den Menschen gefährlich wird es aber schon ab 20 Millisekunden.

    Zitat

    und das mit der lichterkette in Reihenschaltung stimmt auch! ist einfach so!

    Physik 5.

    Zitat

    nur zur info, das kleine teil das einen menschen schützt sollte er einen Fön in die Badewanne schmeißen ist nicht die Sicherung sondern ein FI – Personenschutzschalter^^ das eine hat mit dem anderen nix zu tun!

    Äh... FI bedeutet übrigens "nur" Fehlerstromschutzschalter, nicht Personenschutzschalter. Natürlich schützt er uns, die Personen, in vielen Situationen, aber man sollte schon die richtigen Fachbegriffe nennen, wenn man mitreden will.


    Zur Lichterkette hätte ich vermutlich nicht mal mehr ne 5 gegeben. Ausser, es hätte dort gestanden: "früüüher, als alles besser war (nur nicht die Lichterketten) da waren die mal in Reihe geschalten. Heute, wo alles schlechter ist (ausser den Lichterketten) sind sie natürlich parallel geschalten." ^^