Leute

    jetzt entspannt Euch mal wieder. Wenn ein Kabel aus der Wand kommt, an dem drei Draehte haengen, von denen einer ein Nullleiter ist und die Verlegung sauber ist, dann fasse ich den an - auch unter Beachtung der 5 Regeln.


    Was ich viel interessanter finde: wir kennen alle die Filme, in denen Foene in Badewannen geworfen werden, aber ob man davon sicher stirbt, wissen wir nicht - oder? Trotzdem haben alle panische Angst davor. Laut Wiki sterben jedes Jahr 50 bis 120 Leute am Stromschlag, das ist natuerlich zuviel, aber im Vergleich wenig. Ich wuerde sogar anhand dieser kleinen Zahl behaupten, dass viele Leute einen gewischt kriegen, ergo also die allermeisten ueberleben.


    Ich beobachte, wie schnell hier Leute um sich schiessen, weil sie meinen, ein Thema gefunden zu haben, wo sie Recht haben koennen, ohne zu schauen, was man eigentlich sagen will. Niemand kann sich in nur einem Post perfekt ausdruecken und Fehler machen wir alle, aber habe ich irgendjemandem etwas getan? ???


    Aber vielleicht brauchen wir gar keinen entspannteren Umgang mit Strom sondern eher im Forum-Posten? 8-)


    P.S. an Ernesto: ich bin Elektro-Ing und verantwortliche Elektrofachkraft

    Guten Morgen Saldo

    Besten Dank für Deine Antwort.


    Gestatte mir den Hinweis, dass eine saubere Verlegung eines Kabels in einer Wand auch bei korrekter Farbe des Neutralleiterdrahtes keine Garantie dafür ist, dass am anderen Ende d.h. beim Anschluss an die Stromquelle der Neutralleiter auch wirklich als solcher angeschlossen ist.


    Mit den besten Wünschen für eine "zischbummspratzel" freie Zukunft

    Zitat

    Niemand kann sich in nur einem Post perfekt ausdruecken und Fehler machen wir alle, aber habe ich irgendjemandem etwas getan?

    Hat Dich irgendjemand persönlich angegriffen oder warum nimmst Du das persönlich?


    Als Elektrofachkraft ist die Aussage gegenüber Laien einfach töricht, man könne einen Leiter anfassen, in dem gerade Strom "zurückfließt".


    Als Fachkraft sollte zumindest in diesem Bereich Formulierungssicherheit bestehen.

    Zitat

    Wenn ein Kabel aus der Wand kommt, an dem drei Draehte haengen, von denen einer ein Nullleiter ist und die Verlegung sauber ist, dann fasse ich den an

    Das kannst Du ja gerne tun. In einem Forum, in dem auch Unbedarfte mitlesen, gehört aber der Hinweis, dass nicht jede Installation sauber ist, zwingend dazu.


    Dazu kommt, dass wir in weiten Teilen Europas mit nicht verpolungssicheren Steckern (z.B. Schuko in D und Ö) arbeiten.


    Jemand, der Deine Posts liest, könnte nun auf den Gedanken kommen, blaue Drähte sind "theoretisch" immer "zum Anfassen".

    Zitat

    Laut Wiki sterben jedes Jahr 50 bis 120 Leute am Stromschlag, das ist natuerlich zuviel, aber im Vergleich wenig. Ich wuerde sogar anhand dieser kleinen Zahl behaupten, dass viele Leute einen gewischt kriegen, ergo also die allermeisten ueberleben.

    Als verantwortliche Fachkraft solltest Du lieber den sorgfältigen Umgang mit Elektrizität anmahnen, anstatt die Gefahren schönzureden. Es ist in dem Zusammenhang schlichtweg egal, ob im Straßenverkehr oder durch Arzneimittelnebenwirkungen wesentlich mehr Menschen zu Tode kommen.


    Wie ich weiter vorne schrieb, habe ich mir selber schon öfter einen gefangen. Ich bin auch keine gelernte Fachkraft, trotzdem arbeite ich gelegentlich auch mal (zulässigerweise) an elektrischen Anlagen, meist in großen Werken, und das nahezu weltweit. Dennoch verkneife jegliche Details zu den Nachlässigkeiten, die zu den Stromschlägen geführt haben. Das ist nämlich nicht zur Nachahmung empfohlen, daher gehört es nicht in ein Gesundheitsforum. Du aber schreibst, dass Du den N anfassen würdest, selbst wenn die Anlage unter Spannung steht.

    Einen schönen guten Nachmittag werter Saldo

    Nun hast Du perfekt geschrieben: 230V sind echt gefährlich!


    Und genau deshalb berührt KEIN echter Elektriker einen Draht egal welcher Farbe ohne VORHER zu messen ober Spannungsfrei ist.


    Liebe Grüsse und eine weiterhin "zischbummspratzel" freie Zukunft.

    Hallo lieber Saldo

    Wir hatten mal einen in der Firma, der war so gut, dass wir ihm ein Plakat geschenkt haben.


    Das war in den 70er Jahren, rosa Hintergrund, ein Kopf mit Struwelpeter Haaren und dazu der Spruch:


    "For sexs Monate wuste ich nich, wi man Ingenör schreipt, jetz bin ich einen."


    Er hat es uns Lehrlingen SEHR übelgenommen!


    Ich bin der Meinung, dass Du diese Plakat NICHT verdient hast.


    Deshalb bitte Dich aber eben, an alle Laien im Forum zu denken. Den denen haut es mit grosser Wahrscheinlichkeit die Fetzen des Hemdes um die Ohren, wenn sie an einen blanken Draht der aus der Wand hängt fassen.


    Du weist es ja selbst:


    Der Strom und die Frauen sind gleich: Einmal an die Dose fassen und schon kriegt man eine gewischt.


    Liebe Grüsse

    Hallo Saldo

    Ich versuche eine Kurzfassung: Er war nicht Bürger des Staates in dem er lebte, er machte jederzeit darauf aufmerksam dass er Zuhause eine Stelle an der Uni hatte (sagte aber nie als was!) und konnte ausser Reden nichts. Wenn er auf der Baustelle war, dann konnte keiner richtig arbeiten, weil er jeden und jederzeit über alles lieber redete als dass er gearbeitet hätte. Wenn er dann irgendwo etwas angeschlossen hatte und man einschalten wollte, dann war es entweder nur still und nichts lief, oder es knallte kurz und die Sicherungen waren futsch.


    Er nannte sich "Chefmonteur" und hatte weniger Ahnung als ein Lehrling nach drei Tagen.


    Aber das ist jetzt ganz klar OFTOPIC!


    Liebe Grüsse