Stundenlanges Herzrasen, bin besorgt

    Meine Mutter (47) leidet schon seit etlichen Jahren immer mal unter Attacken von Herzrasen die meist ohne erkennbaren Grund einfach auftreten und oft stundenlang anhalten. Vor einigen Jahren war es mal so schlimm und langanhaltend, dass wir den Arzt herbestellen mussten, der ihr dann eine Spritze gab. Er meinte aber so ein Herzrasen sei nicht gefährlich, eher lästig und man können es mit viel kaltem Mineralwasser oder bestimmten Bewegungsübungen wieder regulieren. Sie hat seitdem auch Tabletten, welche sie einnehmen kann, sollte ein Anfall von Herzrasen eintreten, oft helfen die aber auch nicht oder erst sehr spät.


    Gestern Nachmittag bekam sie wieder einen starten Anfall von Herzrasen, der ewig nicht enden wollte. Heute Nachmittag bekam sie schon wieder einen und es macht ihr immer noch zu schaffen. Ich mache mir etwas Sorgen, weil gestern erst einer kam und heute schon wieder.


    Kennt das Jemand? Ist das wirklich nicht bedrohlich? Gibt es noch Methoden um den Herzschlag wieder zu regulieren? Bei ihr ist übrigens ein leichter Herzklappenfehler (eine Herzklappe schließt nicht richtig), Bluthochdruck (sie hat Medikamente dagegen) sowie Multiple Sklerose bekannt. Sie nimmt aber auch immer sehr viele Kopfschmerzmedikamente, da sie durch MS fast chronisch an Kopfweh leidet, heute hatte sie allerdings noch keine Medis eingenommen. Kann auch das Auslöser für solche Attacken sein?

  • 1 Antwort

    Hallo Furuba,


    es ist nicht auszuschließen, daß ein vielseitiger bezw. hoher Medikamentenkonsum bestimmte Krankheitssymptome am "Leben" halten.


    Gegebenenfalls käme eine Überprüfung bei einem Schmerzzentrum infrage.


    Frdl. Gruß


    Kurt Schmidt