Thrombose, Embolie, Infarkt

    Liege ich richtig in der Annahme, dass Thrombose, Embolie und Infarkt die Steigungen von einander sind? Thrombose ist die Bildung eines Blutgerinnsels, Embolie ist die Verstopfung eines Blutgefäßes und Infarkt ist das endgültige Absterben des Gewebes?


    Vielen Dank für eure Hilfe.

  • 6 Antworten
    Zitat

    Thrombose ist die Bildung eines Blutgerinnsels

    Nicht ganz: nter Thrombose versteht man in aller regel die Verstopfung eines *venösen* Gefäßes durch ein Blutgerinnsel. Arterielle Thrombosen gibt es auch, sind aber seltener.

    Zitat

    Embolie ist die Verstopfung eines Blutgefäßes

    Embolie ist die Verstopfung eines *arteriellen* Blutgefäßes durch einen Bolus, meist ein Blutgerinnsel, das sich vorher als Thrombus im venösen System befunden hat. Es gibt aber auch z.B. Fettembolien (z.B. während bestimmter Knochen-OPs) und Lustembolien.


    Der formale Unterschied zur Thrombose ist der, dass ein Thrombus an Ort und Stelle entsteht, der Embolus wird von woandersher eingeschwemmt und verschließt das Gefä plötzlich.


    Oder um es mit den Worten meines alten Pathologieprofessors zu sagen: Der Thrombus verhält sich zum Embolus wie die Braut zur Ehefrau: Er nimmt einen Ortswechsel vor, er änderrt seinen Namen , die Folgen sind unabsehbar...

    Zitat

    Infarkt ist das endgültige Absterben des Gewebes

    Korrekt