Thrombose oder Muslelverspannung?

    Hallo ihr Lieben,


    Also ich hatte vor 2 1/2 Wochen einen Arbeitsunfall mit der Diagnose Kapselriss. Seitdem trage ich Tag und Nacht eine Aircast Schiene und humpel durch die Weltgeschichte. Ich kann den Fuß nicht richtig abrollen und laufe deswegen seltsam.


    Seit gestern habe ich plötzlich starke Wadenschmerzen bekommen, die heute schon wesentlich besser, aber nicht komplett weg gegangen sind (schmerzen beim aufstehen, beim normalen gehen gehen sie weg, auch keine Schmerzen im sitzen oder stehen oder liegen).


    Meine Angst ist nun, dass es eine Thrombose sein könnte, da ich weniger gehe als sonst! Trotzdem bin ich mobil und mache den Haushalt oder kleine Einkäufe.


    Ich muss dazu sagen, ich bin stark übergewichtig, rauche und nehme die Antibabypille, also Faktoren wie eine Thrombose begünstigen.


    Der Unfallarzt und auch die anderen beiden Ärzte bei denen ich war sagten nach dem Unfall, eine Thrombosespritze sei nicht notwendig da ich mobil bin.


    Meine Frage ist, kommen die Schmerzen von der Schonhaltung und dem "falschen Gehen" oder muss ich mir wirklich sorgen machen?


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen, da ich echt Angst habe!

  • 17 Antworten

    Hi Sabsi,


    Dazu kann man keine Antwort geben, da kann man nur Spekulieren.


    Ich denke eher dass du keine Thrombose hast, mir sagte eine Ärztin auch mal dass die Schmerzen nicht kommen und gehen sondern auf einem Level bleiben.


    Da du aber dennoch gewisse Risikofaktoren hast empfehle ich dir das ganze morgen Ärztlich abklären zu lassen. Falls du komplett verunsichert bist könntest du auch den ärztlichen Bereitschaftsdienst anrufen, die Situation schildern und fragen ob seiner Meinung ein sofortiger Test ratsam ist.


    Die Nummer lautet 116117.


    grüßi

    Guten Morgen.


    Bin gerade wach geworden und die Schmerzen sind komplett verschwunden. Zum Glück.


    Würdet ihr jetzt trotzdem zum Arzt gehen und das abklären? Oder ist dies Thrombose definitiv ausgeschlossen weil die Schmerzen jetzt weg sind? Kann es sein, dass ich eine Thrombose hatte, die jetzt von selber weg ist?

    Also meine Liebe, eine Thrombose kann man nicht komplett ausschließen aufgrund der Faktoren die bei dir jetzt herrschen, die Faktoren addieren sich nicht sondern multiplizieren sich. Die Wahrscheinlichkeit einer Thrombose ist höher als sonst, wichtig ist ja aber das du noch mobil bist und hoffentlich viel trinkst. Wenn du ein unwohliges Gefühl hast, dann lass dich lieber einmal mehr untersuchen, dass ist dein gutes Recht aufgrund deines aktuellen Patientenprofils ! Eine Thrombose verläuft leider nicht immer eindeutig und offensichtlich. Sollten andere Symptome hinzukommen wie Atemnot, Brustenge dann natürlich zügig zum Arzt am besten in die Notaufnahme denn SOWAS ist eher ein Notfall in der ZNA als Schnupfen beispielsweise.


    Für deine Zukunft empfehle ich dir wirklich an einigen Faktoren zu schrauben, um das allgemeine Risiko einer Thrombusentstehung so gut wie möglich zu minimieren. Ein aufmerksamer Arzt wird da schon eigentlich gut Aufklärung betreiben und im Internet gibt es heutzutage genug Informationen für Patienten. Alles ist transparent. Übergewicht, Rauchen wenig Bewegung und Hormonpräparate begünstigen oder erhöhen die Gefahr einer Thrombose.


    Gute Besserung und pass auf deine Gesundheit auf @:)

    Hallo,


    also ich hatte eine Thrombose in der Wade u. kann nur sagen das die Schmerzen von Tag zu Tag schlimmer, anstatt besser wurden. Die Wade war viel dicker, heiß u. rot. Wenn all das bei dir nicht der Fall ist gehe ich nicht von einer Thrombose aus.


    Trotzdem würde ich mich so gut es geht bewegen u. mit wechselduschen unterstützen, viel trinken! *:)

    Sicher kann man das ganze nicht ausschließen. Es gibt auch einen atypischen Verlauf bei dem vom Patienten nur wenig Symptome bemerkt werden.


    Aufgrund deiner Schilderung gehe ich nicht davon aus dass du eine Thrombose hast.


    Aber: Da ich nur Spekuliere bietet dir das ganze keine Sicherheit.


    Von daher: WENN es nicht zu viele Umstände macht und du Mobil genug bist schau bei deinem behandelnden Arzt vorbei und befrag ihn. Alternativ kannst du den Verlauf ersteinmal weiter beobachten, aber dann musst du mit dem Risiko leben dass vielleicht doch eine Thrombose vorhanden ist.

    Das stimmt. Mir geht es nach wie vor gut und ich habe keine Schmerzen mehr, da ich aber am Freitag sowieso nochmal zum Arzt wegen meinem Fuß muss, werde ich davon berichten was passiert ist und das dann nochmal abklären lassen. Ist sicher besser, da ich sowieso immer sehr besorgt bin bei allem und mich schnell reinsteigere.


    Ich hoffe es bleibt jetzt so, dass nicht noch was passiert, möchte meinen Geburtstag morgen nicht im krankenhaus verbringen 😅

    Hallo ihr Lieben,


    Ich komme gerade vom Arzt. Erst einmal hat er gesagt, dass es wahrscheinlich keine Thrombose ist, hat aber zur sicherheit einen Schnelltest vom Blut gemacht. (D- Wert oder so?!) Der war auch negativ, sodass eine Thrombose zu 99% ausgeschlossen ist, da die Tests recht sicher sind. Er schickt mein Blut aber nochmal ins Labor; einfach zur Sicherheit.


    Bin jetzt etwas beruhigter, aber bin gespannt was bei dem Bluttest noch raus kommt. 😕