Unklare Blutwerte

    Hi,

    Ich habe eine kurze Frage zu meinen Blutwerten.

    Leukozyten, Erythrozyten, HB, Hämatokrit,MCH, MCHC, RDW sind alle im Normalbereich, nur der MCV Wert weicht leicht ab (84, soll zwischen 87 und 93 liegen).

    Hat einer eine Idee was das sein kann?

  • 11 Antworten

    was sagt denn dein behandelnder arzt?


    ich denke leichte schwankungen sind zu verkraften, geht mir ähnlich mit den leberwerten.


    solange sie nicht durch die decke schiessen ist alles gut

    Bei mir lagen noch nie alle Blutwerte perfekt im Referenzbereich, dass ist einfach normal, dass irgendein Wert minimal abweicht. Wenn die Abweichung zu stark sind, sagt das der Arzt auch und es wird in der Regel dann nochmal kontrolliert oder weitere Tests gemacht.

    Hallo Cinna,


    bist du weiblich?


    Ein etwas zu niedriger MCV-Wert bei ansonsten normalen Werten kann auf einen Eisenmangel hindeuten... (z.B. aufgrund einer starken Periode bei Frauen oder aufgrund fehlender Eisenaufnahme z.B. durch vegetarisch/vegane Ernährung).


    Wenn alle anderen Werte im Rahmen sind, würde ich erst einmal in diese Richtung denken.


    Viele Grüße

    wilker

    Nein tatsächlich männlich. Aber müsste für eine Eisenmangelanämie nicht auch der Hämoglobin Wert niedrig sein? Danke!

    Bei Eisenmangel wird zuerst der Speicher leer (bei den Blutwerten als "Ferritin" bezeichnet). Dann sinkt das verfügbare Eisen im Blut (bei den Blutwerten als "Eisen" genannt). Und erst dann ist i.d.R. auch der Hämoglobin Wert zu niedrig und dann bezeichnet man es auch erst als Eisenmangelanämie.

    wilker schrieb:

    Cinna, hast du denn den Hämoglobin-Wert auch bestimmen lassen?

    jap, der ist ganz normal. Also bei 16.6.

    Ferritin ist nicht bestimmt worden. Aber wenn mein Arzt sich Sorgen um Eisen gemacht hätte, hätte er den ja wahrscheinlich nochmal bestimmen lassen oder?

    Ja, Ferritin ist ein teurerer Blutwert und wird nur bei Verdacht bestimmt.


    Wenn du dir Sorgen machst, kannst du ja deinen Arzt fragen, ob er nochmal in drei Monaten oder sechs Monaten die Werte kontrolliert. Ist der Wert immer noch zu niedrig, kannst du ja dann nochmal wegen Eisenmangel nachfragen.

    Wenn dein Arzt sich grundsätzlich Sorgen gemacht hätte, hätte er nochmal neue/andere Werte bestimmen lassen. Eine geringfügige Abweichung ist erstmal kein Grund zur Sorge, sondern einfach nur eine Schwankung. Dein Körper ist ja keine Maschine.


    Mein MCV war zum Beispiel seit Jahren an der Obergrenze oder sogar knapp darüber, während alle anderen Blutwerte völlig in der Norm waren. Bei mir war es ein schlichter Vitamin B12-Mangel.


    Wie ernährst du dich?

    wilker schrieb:

    Wenn dein Arzt sich grundsätzlich Sorgen gemacht hätte, hätte er nochmal neue/andere Werte bestimmen lassen. Eine geringfügige Abweichung ist erstmal kein Grund zur Sorge, sondern einfach nur eine Schwankung. Dein Körper ist ja keine Maschine.


    Mein MCV war zum Beispiel seit Jahren an der Obergrenze oder sogar knapp darüber, während alle anderen Blutwerte völlig in der Norm waren. Bei mir war es ein schlichter Vitamin B12-Mangel.


    Wie ernährst du dich?

    Generell eigentlich „Standard“, also eigentlich 4-5/Woche Fleisch in irgendeiner Form, Genmüse und Obst. Ich hab allerdings meinen Urlaub seit dem 20. zum Fasten genutzt, aber so schnell wird das nicht gehen mit dem Mangel oder?