Lieber Neq,


    hoffentlich kannst du danach loslassen. Ganz ehrlich, durch die Sicherheit, die du dir durch den ganzen Untersuchungsstress etc. "erkaufst", gibst du deine ganze Lebensqualität und Freiheit auf.


    Und "gesund" bist du trotzdem nicht bzw. fühlst dich auch nach den Massen an Untersuchungen nicht sicher.


    Ich hab in anderen Fäden aus dem letzten Sommer schon Sachen gelesen, die wegen deiner Ängste kaputt gegangen sind.


    So oder so wird es wirklich Zeit für dich, normale Relationen zu bekommen. Jeder kann krank werden, aber selbst dann geht das Leben weiter. Wie man als Angstpatient mit einer Schockdiagnose umgeht... vermutlich nicht anders als jemand, den es aus "heiterem Himmel" erwischt. Nur haben Angstpatienten vorher schon doppelt und dreifach gelitten.


    Ich wünsche dir auch viel Glück.

    Ich wünsche auch alles Gute und viel Glück und bin erleichtert, wenn wir die Katheteruntersuchung alle hinter uns haben :-).


    Aber es ist schon tragisch – wie Du Dich selber um Verstand und Lebensqualität bringst, weil Du Dich so in diese Herzangst hineinsteigerst, obwohl wirklich alles nach einer massiven Angststörung mit starken psychosomatischen Symptomen aussieht. Aber irgendwie gibst Du dieser Variante gar keine Chance.. und auch Logik scheint da nicht mehr zu helfen.


    *Daumen drück*

    mnef,


    Carmen meinte das sehr ernst. Wenn Du ihren Thread liest, weisst Du, dass sie schwer krank ist, aber kein Arzt ist bereit, ihr zu helfen, weil es eine sehr seltene Krankheit ist, und die eine Hälfte der Ärzteschaft diese Krankheit gar nicht kennt (und darum leugnet, dass Carmen die hat), die andere Hälfte das Risiko nicht eingehen will oder kann oder darf, mit dem die Therapie verbunden wäre. Sie wünscht sich kaum etwas sehnlicher als einen Arzt, desses "Jagdfieber" geweckt wäre...


    Gruss

    Danke euch für die die netten Worte. Ich denk das der kKatheter morgen gemacht wird, ich hoffe ich bekomme gute Beruhigungsmittel und Stern nicht auf dem Tisch. Ob was bei rum kommt oder nicht steht auf einen anderen Blatt. Versprechen kann ich das ich wenn alles ok ist sehr erleichtert sein werde und auch andere Dinge sehen kann.


    Sonst noch Tips oder so für die Untersuchung?

    Ich habe jetzt nichts wirklich sinnvolles beizutragen (kenne aber die Symptome von meiner Angststörung, habe den Kardiologen aber nur wegen einer anderen Sache zu Rate gezogen, ich war mir recht schnell über meine Angst bewusst), ABER:


    Ich möchte mal ein großes LOB an ALLE aussprechen, die hier so fleißig schreiben und Mut machen und, und, und @:) :)* @:) :)* Hut ab! :)^


    Neq, alles Gute :)*

    Morgen. Also Katheter wurde erst mal verschoben. Wenn er gemacht wird dann mit dem test ob sich die Gefäße verkrampfen mit dem komischen mittel weiß nicht mehr wie es heiß . Die wolle, erst Belastung EKG dann kernspinn mit Belastung und dann evtl Katheter. Ich hab schon wieder schubweise die schmerzen hab Bescheid gesagt aber immer wenn sie kommen hab ich dann keine und das EKG sagt dann auch nichts. Soll ich jetzt jedes mal schellen wenn ich Beschwerden habe? Dann wäre das ja alle 30 min oder so.