Zitat

    Hab auch schon einen netten Tipp bekommen aber ich wollte mal hören was ihr für Symptome hattet?

    Ich hatte einen Wert von 92 ng/l und so einige Symptome. Es gab eigentlich kaum noch etwas, was in meinem Körper überhaupt noch so halbwegs rund lief. Ich war ein physisches und psychisches Wrack.

    Ja, das würde mich auch interessieren....


    ich habe auch viele Symptome, aber mein Arzt hat nie spezielle Werte wie B12 untersucht. Er sagt immer, das braucht man nicht. Wenn die anderen Werte stimmen, dann hat man keinen Mangel...das ärgert mich dann immer......ist das denn wirklich so!?!?! Ich kann das nicht einschätzen, dazu kenne ich mmich zu wenig aus!


    ich tippe nach vielen recherchen im Netz bei mir auf B12 mangel und magnesium.


    Es geht mir auch immer viel besser, wenn ich eine Vitasprint Kur gemacht habe...und das ist definitiv keine Einbildung...


    LG @:)

    @ This Twilight Garden

    Zitat

    was hattet ihr für symptome beim Vitamin B12 Mangel?

    Symptome sind bei jedem verschieden, aber typisch sind z.B. Zungenbrennen, Konzentrationsstörungen, Antriebslosigkeit, Appetitverlust. Im fortgeschrittenen Verlauf können noch neurologische Symptome dazu kommen, wie z.B. Kribbeln und Taubheitsgefühle, Sehstörungen, Wortfindungsstörungen und es kann sich eine Funikuläre Myelose entwickeln.


    Ich hatte all die aufgeführte Symptome und noch einige mehr.

    @ Jodie

    Zitat

    ich habe auch viele Symptome, aber mein Arzt hat nie spezielle Werte wie B12 untersucht. Er sagt immer, das braucht man nicht. Wenn die anderen Werte stimmen, dann hat man keinen Mangel...das ärgert mich dann immer......ist das denn wirklich so!?!?! Ich kann das nicht einschätzen, dazu kenne ich mmich zu wenig aus!

    Wenn dein Arzt dich nicht testet, dann bezahl doch die Untersuchung selber ;-) Wobei hier ein Holotranscobalamintest am sinnvollsten ist. Da dieser, im Gegensatz zum Standartbluttest, genauer ist.


    Man kann durchaus auch einen Mangel haben, wenn die anderen Werte stimmen. Andere Werte verändern sich erst, wenn der B12 Mangel sehr weit fortgeschritten ist – also sich schon eine Anämie entwickelt. Soweit sollte es aber nicht kommen.


    Hier gibt es mehr ausführliche Infos: http://www.aerzteblatt.de/archiv/61696