Zitat

    Reg Dich ab...Ist schlecht für den Blutdruck..Und ja, selbst meinereiner kann Überschriften lesen.


    Das hier ist aber keine Selbsthilfegruppe sondern es gehr um einen Artikel der absoluter Müll ist.


    Fachlicher Müll !

    du bist sehr unfreundlich -ich habe mich nicht aufgeregt


    wenn der faden für dich müll ist dann schreib einfach nichts dazu u denk dir deinen teil.

    dann möchte ich nicht deine patientin sein mit so wenig verständnis . ich kann meine geschichte so oft schreiben wie ich möchte ohne dich um erlaubnis zu fragen


    schonmal was davon gehört, dass manche die sowas hinter sich haben einfach nur drüber reden oder schreiben wollen und dadurch nette menschen kennenlernen die mut machen. herzkranke müssen sich nicht verstecken deswegen, sowas müßte jemand vom fach aber wissen.


    das ist übrigenjs das erste mal dass mich jemand anprangert weil ich öfter über meine krankheiten schreibe


    dafür ist ein forum da? oder irre ich mich?

    Ironie sollte man schon verstehen Heidi.


    Und wo steht, daß Du persönlich mir auf den Kranz gehst?


    Wo steht was von verstecken?


    Lesen und verstehen und nicht interpretieren wie es am besten paßt.


    Um meine Patienten mach Dir mal keine Sorgen..Bisher sind keine Beschwerden eingegangen.

    ich interpretiere nicht wie es mir gerade passt, aber ich finde es nicht so toll von dir wie du zb hier:

    Zitat

    Au wei...Immer diese : Ich bin Herzkrank und muss es immer wieder erwähnen..Sorry, aber das kann einen echt auf den Kranz gehen...Herzkranke sind nicht der Nabel der Welt ..Es gibt auch andere schreckliche Erkrankungen.

    mit menschen umgehst die über ihre krankheiten reden , egal wie oft, jeder weiß , dass es andere schlimme krankheiten gibt und es gibt viele die über ihre krankheiten schreiben ,


    ich zb mußte das erst lernen und bin froh so einen weg gefunden zu haben um damit umgehen zu können. ich habe nämlich große angst, nicht mehr lange zu leben u meine familie nicht mehr zu sehen und ich habe angst dass es denen dann schlecht geht:°(.


    wenn man dann sowas liest wie es dich doch ankotzt, dann hilft das einem nicht gerade, im gegenteil, das tut weh.


    jemand der vom fach ist müßte das doch wissen und es tollerieren.


    wer es nicht lesen mag, muss es ja nicht tun.

    Wir drehen uns im Kreis....


    Sorry aber ich kann nicht immer 24h am Tag Mitleid haben.


    Ich bin nicht 24h Krankenschwester.


    Und diese Tour :Deine armen Patienten...Das zieht nicht.


    Kann hier wohl kaum einer beurteilen.


    Denn stell Dir vor,ich bilde mir doch glatt ein das ich eine gute Schwester bin.


    Aber darum geht es hier gar nicht.


    Ich bin ehrlich, direkt und kritisch.


    Und zum 5ten Mal...Hier im Faden geht es nicht um Leidensgeschichten sondern um einen Artikel..*seufz


    Wenn die Überschrift wäre: Herzkranke tauschen sich aus, würde ich niemals was dazu beitragen oder kritisieren.


    Aus dem einfachen Grund : Ich würde diesen Faden erst gar nicht lesen.


    So,Thema fürmich beendet.


    Der Artikel ist was für Karl Heinz, geschrieben von Franz Otto.


    Grüßle

    Zitat

    Der Vorschlag ist, sofort schnell und kräftig zu husten. Das wirkt wie eine Herzmassage. Klingt genial einfach

    Und hat bei mir sogar schon so funktioniert. Mir war nur der Zusammenhang nicht direkt klar. Habe auch Herzrhythmusstörungen - einen richtigen Herzinfarkt hatte ich wohl noch nicht, aber dieses Herzjagen kenne ich, das einem Angst einjagt, dass man glaubt, gleich hopps zu gehen, wenn es nicht endlich wieder aufhört. Ich hatte das auch. Habe dann eine Tablette nehmen wollen und mich am Sprudel verschluckt, deswegen gehustet. Und danch war es besser :-) so schnell konnte die Tablette noch gar nicht gewirkt haben.

    man sollte nie mitleid mit akzeptanz u toleranz verwechseln.ich habe nie gesagt du seist eine schlechte schwester, sondern nur dass ich nicht deine patientin sein möchte.in der überschrift lese ich dass jemand wissen möchte was man selbst tun kann wenn man einen infarkt hat u meine erfahrung war eben dass ich vorher nix tun konnte , nur noch hinterher den arzt rufen.


    ich hasbe also mit meiner erfahrung geantwortet u zwar auf die frage in der überschrift.


    nein ich kannnicht beurteilen wie du dich als krankenschwester fühlst, aber ich kann mir nicht vorstellen dass du dich in jeden patienten reinfühlen kannst - musst du auch nicht.


    egal welche schwere krankheit es ist, man hat tierische angst wenn es einen selbst betrifft u das 24 stunden am tag.

    Zitat

    Ob man einen Infarkt hat oder Rythmusstörungen ist ja auch ein himmelweiter Unterschied.

    Na und? Jedenfalls hat mir das Husten geholfen.


    Außerdem können doch Rhythmusstörungen zu einer Herzschwäche und dann u. U. doch zum Herzinfarkt führen:=o


    Jedenfalls kann ich mir vorstellen, wie schlimm ein Herzinfarkt sein muss, wenn ich schon wegen diesen Rhythmusstörungen völlig fertig war.

    ich weiß nicht ob man husten soll, aber wenns hilft u derjenige es kann ist es gut


    ich kann mir allerdings nicht vorstellen dass einem sowas in der panik einfällt und man dafür noch kraft hat. das ist ja auch bei jedem anders,


    so sehe ich es als patient, ärzte werden da wohl anders denken.