Hi Osiris,


    erinnert mich ein stück weit an mich, (ich bin schon immer ein wenig ein Stoffel, womit ich nicht sagen will das Du einer bist ;-) ), jedenfalls habe ich manchmal auch keinen Bock, irgendwelche Nachbarn oder sonst wenn zu treffen. Selbst die wenigen, Bekannten werden desinteressiert abgefertigt :-( .


    Also es klingt stark nach einer Angsstörung oder Depression, weiß aber auch nicht was es bei mir ist ":/


    Das Rausgehen, ist oft schwer, aber meistens fühlt mal sich besser, wenn man mal draussen ist und war. Mach einfach kleine Runden und denne die später aus. Versuche Dir möglichs angenehme passende Kleidung (Wetter) zurecht zulegen, manchmal scheiter es schon daran %-| .


    Einen Hometrainer, kann man machen, ist aber auch eine Geld- und Platzfrage und sollte auf keinen Fall die Bwegeung an frischer Luft ersetzten, sondern ergänzen.


    Das mit der Krankenkasse, wird leider immer mehr ein Problem. Ich arbeite auch nicht, habe auch keine Stütze, kann es mir aber noch leisten die KK selbst zu bezahlen. Ggf. kann ich meine Lebenspartnerin hairaten und dann bei ihrer KK unterschlüpfen.


    Wie alt bist Du, kannst Du bei Deinen Eltern unterschlüpfen?


    Ich z.B. fahre jetzt den Rechner runter und gehe kurz spazieren, weil sonst dreht mein Blutdruck hoch und es geht mit schlecht.

    Gucky, Du bist echt normal, Osiris hat wirklich grössere Probleme, denk ich.. ohne hier Ferndiagnosen anstellen zu wollen. Aber da stimmt irgendwas ganz gewaltig nicht.


    Mir hat der Heimtrainer ganz gut geholfen.. nicht als Dauerlösung, aber als Einstiegshilfe bzw. Krücke. Wenn man Angst hat rauszugehen und dabei Herzangst eine Rolle spielt, kann man die Teilaspekte separat angehen und erstmal drinnen ein bisschen trainieren, um wieder Vertrauen in den Körper aufzubauen. Darf natürlich in der Tat dann nicht "missbraucht" werden, um noch weniger vor die Tür zu gehen.

    Erstmal Glückwunsch zu der Entscheidung da anzurufen!


    Zittern als psychosomatisches Symptom bei Aufregung ist ja normal und nicht weiter gefährlich.

    Zitat

    Ich bin 25, ich weiß gar nicht ob sich der ganze Stress jetzt noch dafür lohnt.

    Was ist "dafür"? Es ist Dein Leben. Lohnt sich das nicht? Wobei Du wohl kaum akut in Gefahr bist. Aber Du scheinst grössere Probleme zu haben die man in Angriff nehmen sollte.

    Hi 0siris,


    bitte ruf da an, Du brauchst offensichtlich Hilfe und Du wirst sie bekommen!


    Ja, der Stress lohnt sich, das Leben ist lebenswert, Dein Leben ist lebenswert und DU bist viel wert :)_ @:)


    Ich freu mich, das Du den Weg hier ins Forum gefunden hast und mach bitte den nächsten Schritt und rufe an :)z .


    Gruß Gucky

    Zitat

    Einen Hometrainer, kann man machen, ist aber auch eine Geld- und Platzfrage und sollte auf keinen Fall die Bwegeung an frischer Luft ersetzten, sondern ergänzen.

    Genau, dass ist das Schlagwort: ergänzen.


    Für was soll er er sich im Moment einen Hometrainer holen?


    Damit er topfit, den ganzen Tag im Bett oder auf der Couch rumliegen kann.

    Zitat

    Wegen dem Heimtrainer: so als Übergang ist das gedacht, damit der Sport sofort beginnen kann, wegen dem Herz.

    In der Verfassung, halte ich dies nicht für eine gute Idee, alleine auf einem Hometrainer zu trainieren.


    Wir reden hier von 8 Monate ohne jede Bewegung (30 Meter am Tag, kann man nun wirklich nicht als Bewegung bezeichnen), dass ist ja fast wie im Koma liegen.


    .......und wer weiss, ob nicht auch noch ein Problem, mit der Ernährung vorhanden ist und eventuelle Vitamin/Mineralmängel vorliegen.


    0siris muss, wegen seiner psychischen Probleme dringend behandelt werden, sowie physisch, unter Aufsicht wieder aufgebaut werden.


    Alleine sollte hier wirklich nichts mehr unternommen werden.

    Muss ich aber ehrlich sagen, dass ich absolut kein Verständnis für die Eltern habe. Den Sohn zu Hause zwar durchfüttern, aber nicht ggf. zwanghaft in die Gesellschaft integrieren. Mein Vater hätte mir damals Internet und Co abgedreht, hätte ich mich während des einen Jahres "zu Hause" nach dem Bund nicht weiter gekümmert...

    Zitat

    Ich weiß dass das auf Dauer böse enden kann aber, nur zu hoher Puls ist doch nix schlimmes oder?

    Das ist totaler Quatsch. Ein Puls von 90 endet nicht böse. Du hast recht, ein hoher Puls kann auf Dauer schädigend wirken. Aber 90 ist kein hoher Puls. Der Puls ist von Mensch zu Mensch sehr verschieden und hängt zusätzlich von so vielen Faktoren ab wie Fitness, unkontrollierbare Körperfunktionen (Atmung, Herzschlag, etc.)...


    So über 100 ist ein Puls schnell, zumindest im Ruhezustand, alles unter 100 ist unbedenklich und mit 25 erst recht. Aber auch wenn der Puls über 100 geht muss ein Arzt abklären ob das tatsächlich schädigend wirkt.


    Würdest in deinem Alter noch nicht mal einen Betablocker kriegen (zumindest wäre er medizinisch nicht notwendig), sondern beweg dich mal was mehr und mach dir keine Sorgen um dein Herz. Da passiert bei so einem Puls nix und das endet auch nicht böse. ;-)


    *:) @:)

    cha :)^


    wer den ganzen Tag rumliegt und nix für ein gesunden Ausgelich zwischen Ent+Anspannung sorgt, dazu noch selbst Streß hat ( und wenn man nur zu sehr in sich reinhört) dazu noch gewisse Risiken hat ( Rauchen, Alk nicht auf den TE bezogen) , brauch sich nicht wundern das keine Topwerte rauskommen. Das würde mich erschrecken wenn man dann topfit wäre.


    Ich würde mein komplettes Leben mal überdenken ( hab ich auch gemacht mit meinem Problem ). Fängt bei Ernährung an und hört bei Beruf auf.