Borreliose geht nicht weg

    Ich wollte erst nichts dazu schreiben, aber langsam mache ich mir doch ein wenig Sorgen... Könnte etwas wirr sein, ich versuche das mal, strukturiert aufzuschreiben...


    Es begann mit normalen Kopfschmerzen vor ca. 3 Wochen. Ich dachte mir erst nichts groß bei und schob es auf das Wetter, es war lange drückend und schwül. Ich nahm ab und an eine Ibu, wenn es zu schlimm wurde. Diese hielten bis letztes Wochenende an.


    Letztes Wochenende hatte ich eine ziemlich heftige Migräneattacke, dagegen nahm ich eine Rizatriptan, welche auch half. Ich muss dazu sagen, dass ich früher unter regelmäßigen Migräneattacken litt, meist 10/30 Tagen im Monat, die aber seit fast 2 Jahren verschwunden sind, seitdem ich meine Antidepressiva absetzen konnte, hatte also lange keine Migräne mehr.


    Am nächsten Tag war alles wieder gut aber nun fingen komische Augenschmerzen an, wie ich sie noch nie hatte. Sobald ich versuchte, die Augen zu bewegen, tat es furchtbar weh. Und zwar nicht, wie ich es von Migräneattacken früher kenne, auf den Hinterkopf dabei ziehend, sondern wirklich am hinteren Auge, als wäre der Augenmuskel oder so betroffen.

    Zuerst waren die Schmerzen auf beiden Augen, was ein paar Tage ging. Dann wurde das rechte Auge besser, aber am linken Auge blieb es, wurde sogar schlimmer. Kein Tag davon Migräne, das kann ich aufgrund meiner Migräneerfahrungen auch ganz gut unterscheiden denke ich. Ich konnte das Auge kaum bewegen, es tat soo weh und vermied solche Bewegungen meistens schon...


    Zudem fühlte ich mich kränklich und fiebrig, hatte Gliederschmerzen, Halsschmerzen und meine Nase war zu (aber das ist sie schon seit 3 Wochen, auch so eine komische Sache, was sich auch sehr auf meine Schlafqualität auswirkt). Ich hatte Kreislaufprobleme und mir war oft schwindelig. Ich dachte zuerst, das sei ein Infekt und las bei Google auch, dass das auch von den Nasennebenhöhlen auf die Augenmuskeln übergreifen kann. Klang schlüssig, also hakte ich das erstmal ab und schonte mich. Nach 2 Tagen war das aber wieder komplett weg...

    Mein linkes Auge war am Donnerstag aber so schlimm, dass ich zum Arzt gegangen bin, weil ich Angst hatte, dass das Borelliose sein könnte. Ich hatte nämlich im März einen Zeckenbiss, was auch die Müdigkeit und Abgeschlagenheit seit Monaten erklären könnte. Auge wurde abgetatstet, Augendruck usw ist soweit alles okay. Es wurde ein Bluttest gemacht, Ergebnis kommt nächste Woche.


    Inzwischen ist das Auge etwas besser, aber weit entfernt davon, weg zu sein, außerdem kam heute wieder etwas Neues hinzu, als ich in der Sonne war und ich habe auch heute keine Kopfschmerzen oder Migräne, was das erklären könnte. Ich vertrug die Sonne nicht, es fühlte sich an, als würde sie stechen und es war gar nicht heiß, sondern recht mild und das war kein typischer Kopfschmerz, sondern als würde eine Nadel direkt durchs Gehirn getrieben. Mir wurde wieder schwindelig und es fühlte sich an, als würde mein Gehirn brennen.



    Ich habe ein wenig Angst, dass das ganze vllt sogar eine Hirnhautentzündung sein könnte, aber wüsste nicht, wodurch das ausgelöst worden sein soll... Es erweckt vielleicht den Anschein, als suche ich auf Biegen und Brechen etwas, aber das ist es wirklich nicht. Mir geht es wirklich nicht gut und ich bin jemand, der immer bis zum Äußersten wartet, bis er zum Arzt rennt.

    Mich macht das so traurig. Es schränkt mich so ein, nimmt mir jegliche Lebensfreude, da ich zumal gerade Urlaub habe, auf den ich so sehnlichst gewartet habe, wo ich mich endlich wieder "aufladen" kann unter dem ganzen Arbeitsstress. Das macht mich gerade zusätzlich latent depressiv.


    Was meint ihr dazu?

  • 41 Antworten
  • Anzeige
    BenitaB. schrieb:

    Hast du auf Corona testen lassen?

    Nein, aber ich wüsste auch nicht, inwieweit ich die Symptome mit Corona in Verbindung bringen sollte, das sind ja komplett andere. Ich denke auch, meine Ärztin hätte das dann von selbst angesprochen...

    Corona hat viele Gesichter....


    Zitat

    Zudem fühlte ich mich kränklich und fiebrig, hatte Gliederschmerzen, Halsschmerzen und meine Nase war zu

    Klar, so was hat man bei Corona überhaupt nicht, nie und nimmer....

    BenitaB. schrieb:

    ...und Hirnhautentzündung: da wärst du hier nicht dabei, zu posten.... Da würdest du in der Klinik liegen...

    Das beruhigt mich etwas. Dennoch bricht es sich ja auch irgendwann mal Bahn. Nicht, dass es dann zu spät ist. Ich bin alleinstehend und habe zwei Vierbeiner, wenn ich hier quasi einfach umfalle, mal übrspitzt gesagt, kriegt das erstmal lange keiner mit, da hier im Haus öfters auch mal Hunde bellen und das keinen stört... Ansonsten würde ich mir gar nicht solche Sorgen machen...

  • Anzeige
    BenitaB. schrieb:

    Corona hat viele Gesichter....


    Zitat

    Zudem fühlte ich mich kränklich und fiebrig, hatte Gliederschmerzen, Halsschmerzen und meine Nase war zu

    Klar, so was hat man bei Corona überhaupt nicht, nie und nimmer....

    Ach, das meinst du... Na, kein Grund gleich sarkastisch zu werden... Nagut, aber was ist mit dem Rest? Ich dachte eher an die Augenschmerzen und das extreme Unwohlsein, weil die gerade das aktuelle Problem sind, der kurze Infekt ist ja schon wieder weg...

    Warst du denn ganz speziell beim Augenarzt? Sind die Augen speziell untersucht worden, ist der Nerv zum Beispiel in Ordnung?

    22:22 schrieb:

    Zudemfühlte ich mich kränklich und fiebrig, hatte Gliederschmerzen,Halsschmerzen und meine Nase war zu

    Wie schon gesagt wurde, du musst zum Corona-Test.

  • Anzeige
    BenitaB. schrieb:

    Warst du denn ganz speziell beim Augenarzt? Sind die Augen speziell untersucht worden, ist der Nerv zum Beispiel in Ordnung?

    Noch nicht, ich wollte erstmal auf die Blutergebnisse warten, wenn die ohne Befund sind, wäre das mein nächster Schritt... Da die Schmerzen nur beim Augenbewegen auftreten und mein Sichtfeld sonst normal ist, gehe ich mal eher von den Muskeln, statt dem Nerv aus. Aber genauer wird es der Arzt wissen. Mit Terminen sieht es da nur sehr schlecht aus, es gibt erst Termine für Oktober, ich kann nur hoffen, dass ich als Notfall früher drankomme... %-|
    Eine Borelliose würdest du ausschließen? Auch da würden die Symptome eigentlich passen... ":/

    Habe genau dasselbe seit ca. 7-8 Wochen: Schmerzen am rechten Auge, d.h. die Schmerzen sind vor allem stark, wenn ich das Auge nach links/ rechts, etc. bewege. Wenn ich nach unten schaue, ist es am stärksten.


    Ich war beim Augenarzt. Nichts. Augendruck am oberen Grenzwert, aber das sei nicht für den Augenschmerz verantwortlich. Vor allem habe ich ja links nichts. Sehnerv sieht auch sehr gut aus. Grippesymtome hatte ich nie. Ich bin ratlos und verfolge mal den Thread mit, ob vielleicht noch eine Idee zu diesem seltsamen Augenschmerz kommt.

    Blutwerte, die eine Augenkrankheit anzeigen, sind mir nicht bekannt. Ich habe nun echt Augenmalesche, aber im Blut gibt es da nichts....

  • Anzeige
    Hyperion schrieb:
    22:22 schrieb:

    Zudemfühlte ich mich kränklich und fiebrig, hatte Gliederschmerzen,Halsschmerzen und meine Nase war zu

    Wie schon gesagt wurde, du musst zum Corona-Test.

    Das werde ich tun, wenn alles andere ohne Ergebnis bleibt. Ich würde mich gerne erstmal um die aktuellen Symptome kümmern, Augenschmerz, Übelkeit, Lichtempfindlichkeit, "Brennen" im Kopfinneren... Der Infekt falls man den so nennen kann, so kurz und leicht wie er war, ist ja vorbei und für mich klingt Corona in dem Fall einfach nicht schlüssig, dafür war ich nicht "krank" genug, zwar Schüttelfrost, aber kein Fieber, kein Husten, kein Schnupfen, keine Atemnot, kein anderer Geschmackssinn usw.
    Ich will mich halt nicht auf Corona versteifen, wenn die Symptome nicht passen, nur weil das Thema gerade brisant ist, es gab schließlich auch davor schon zig andere Krankheiten/Infekte, die halt von den Symptomen auch besser passen. Ohne dass das jetzt böse gemeint ist. @:)

    BenitaB. schrieb:

    Blutwerte, die eine Augenkrankheit anzeigen, sind mir nicht bekannt. Ich habe nun echt Augenmalesche, aber im Blut gibt es da nichts....

    Nein, die Blutwerte sollen ja auch zeigen, ob eine Borelliose vorliegt. ":/

    Skolka schrieb:

    Ich war beim Augenarzt. Nichts. Augendruck am oberen Grenzwert, aber das sei nicht für den Augenschmerz verantwortlich. Vor allem habe ich ja links nichts. Sehnerv sieht auch sehr gut aus. Grippesymtome hatte ich nie. Ich bin ratlos und verfolge mal den Thread mit, ob vielleicht noch eine Idee zu diesem seltsamen Augenschmerz kommt.

    Und danach kam nichts mehr? Wenn du Schmerzen hast, muss doch da weitergeforscht werden? Das macht mir auch etwas Angst, wenn die Ärzte so ratlos sind und man dann dasteht und nicht weiter weiß. ":/

  • Anzeige