• Borreliose/Langzeitantibiose - Suche nach Gleichgesinnten - Erfahrungsaustausch

    Hallo zusammen, derzeit bin ich (Julia, 38 J) leider ein wenig verzweifelt und würde mich sehr freuen, wenn ich hier auf Gleichgesinnte treffen würde, bzw. wenn jemand einen guten Tipp für mich hätte.:-) Im Herbst 2016 wurde ich von einer Zecke gestochen, ich hatte keine Rötung etc. Vier Wochen später bekam ich einen Ausschlag am ganzen Körper, mein Arzt…
  • 15 Antworten
    Nitsrek74 schrieb:

    Hallo, Ich habe seit Jahrzehnten Borreliose und bei meinem super Glück sogar noch mal mit Nachweis aber trotzdem zu spät 2012 wieder eine Infektion gehabt. Ich habe nie nie diese wanderrote gehabt und ich habe mich schon als Kind wohl infiziert. Damals in den 70er hieß es Sommergrippe. Ja scheiße echt ging's mir schlecht. Ich habe vor der Liquor Untersuchung zig Ärzte aufgesucht die so wirklich nie was gefunden haben außer mir einen Dachschaden diagnostiziert, das ist ein echtes Todesurteil in der Ärzte Welt. Nix wird mehr gemacht. Ich fand dann eine Neurologin die mir glaubte und ab ins Bettchen in der Klinik. Da kamen auch einige Auffälligkeiten raus und eben die Sache. Frag mich nicht was ich alles habe ich glaube es selber manchmal nicht mehr. Will ich nicht, bin froh um jeden guten Tag. Leider gibt es keine Lobby, keine gute Therapie Anleitung aber einen Brief vom Gesundheitsamt, Ministerium, Ärztekammer das es Volkswirtschaft schädlich ist, diese Erkrankung ernst zu nehmen, da die Fälle der Patienten in den Millionen Bereich geschätzt wird. Wenn wir die alle behandeln und Ernst nehmen, das geht ins Budget. MS hat mittlerweile eine Lobby und Anerkennung, da kommt man in den Genuß der Behandlungsversuche. Ich hab auch mittlerweile Flecken im Rückenmark aber leider keine MS, weiß nicht was es sonst noch sein kann, hab ja Dachschaden, SFN, keine Lobby aber Rollstuhl 🤔 kümmer dich darum bitte bitte lass dich nicht ärgern und verarschen, diese Krankheit ist wie ein Chamäleon, Ich vermute manchmal das Sie auch schlummernde Erkrankungen auslösen kann, muss nicht sein. Aber das viele Betroffene so Taubheitsgefühle im Gesicht und eben ähnliche Symptome haben, das ist doch ein Hinweis. Ich war auch schon bei einem Borreliose Guru und keine Langzeit antibiotics and so on. Musst du damit leben sagte er mir.