• Panik – Zeckenbiss

    Hallo ich war gestern viel draußen und auf einmal juckte es mich heute Nachmittag hinten am unteren Rücken. Da ist nun eine Rote Einstichstelle mit einer kleinen Wunde in der Mitte. Nun glaube ich, dass mich eine Zecke gebissen hat. Ich habe mich nicht gegen FSME impfen lassen und kann nun nicht mehr klar denken. Ich wohne in Hessen und habe gerade…
  • 76 Antworten

    Ich bin schon zig Mal von Zecken gebissen worden. Die lassen nicht los, bis sie dick und prall sind. Das kann schon mal bis z u3 TAge dauern.


    Von daher war das sicherlich keine Zecke, die da gebissen hat.


    Und da Du hier von keine dramatischen Krankheitssymptomen schreibst, die auch eigentlich das Schreiben in Foren mit Lust auf absolut Null auslösen, vermute ich: Kopfkino. Vom Feinsten.

    Danke euch allen, ich bin ja in Behandlung, aber ich habe das Gefühl, dass die Ängste einfach zu tief sitzen.


    Meine Mutter meinte eben auch, dass sie mehrere Zecken hatte, diese immer rausziehen musste. Aber da es ja gestern Abend passiert ist, habe ich es nicht bemerkt. Sie wird sich also nachts vollgesaugt haben.

    die symptome bislang sind:


    rötung, juckreiz (und vermutlich auch: schwellung).


    aber: ich realisiere gerade auch, da ja schon mehrfach drauf hingewiesen wurde, dass es sich bei der userin um jemanden handelt, der möglicherweise tendenziell hypochondrisch ist.

    Schon mal ne vollgesogene Zecke gesehen? Die Dinger sind dann riesig ;-).


    Du bist in Behandlung, ja, weiß ich – aber was hat dein Therapeut dir bis jetzt beigebracht? Was sollst du tun, wenn die Panik kommt?

    Ich würde euch gerne das Foto zeigen, was mir eben Angst macht ist die "Wunde" in der Mitte.


    Mein Arzt und ich hatten ja erst 4 Sitzungen, wir arbeeiten zunächst noch an der Anamnese.

    Ja, ich denke ja, dass die Zecke nachts/morgens abgefallen sein muss. Hab heute den ganzen Tag eigentlich geschlafen, da ich erst spät von Freunden heim kam

    Da ich morgen zum Arzt gehe werde ich schauen, ob der mir gegen Borreliose was gibt, aber das ist weniger die Angst, da man hier im Gegensatz zur FSME eben handeln kann

    Ich hatte von einer Borrelioseprophylaxe gelesen, oder habe ich da was falsch verstanden? Mir geht es morgen eher darum, dass er den Biss beurteilt.

    Zitat

    estern abend war ich auf der Wiese und habe heute den halben Tag im Bett verbracht, weswegen mir nichts aufgefallen ist :°( Erst als der Juckreiz kam.

    Dann ist das auch kein Zeckenbiss.


    Eine Zecke beisst sich fest und bleibt solange hängen, bis sie vollgesaugt abfällt und das geht über viele Tage und nicht nur ein paar Minuten oder Stunden.

    Sag ich ja, sobald die eine Krankheit abgearbeitet ist, gehts zur nächsten. Das war keine Zecke. Du hast kein FSME und auch keine Borreliose.


    4 Sitzungen schon? Wann hast du denn deinen nächsten Termin bei ihm?

    Ich habe einmal die Woche Therapie, immer Dienstags und das bei einer sehr netten Therapeutin


    :-)


    Ach ich weiß nicht, mein Vater meinte halt auch,dass es kein normaler Mückenstich war. Wie kann ich ein Foto hochladen?

    Ah, naja Dienstag ist ja echt nicht weit hin. Es wäre sicher gut für dich, wenn ihr die Anamnese für ein paar Minuten unterbrecht, vielleicht direkt am Anfang. Frag deinen Therapeuten am besten, was du tun sollst, wenn du wieder aus einem Mückenstich einen Elefanten machst, weil du Angst vor einer neuen Krankheit entwickelst. Der Therapeut wird sich bestimmt auskennen und dir sagen können, wie du reagieren solltest, damit du dich möglichst gar nicht erst in so eine Angst hineinsteigerst.