• Panik – Zeckenbiss

    Hallo ich war gestern viel draußen und auf einmal juckte es mich heute Nachmittag hinten am unteren Rücken. Da ist nun eine Rote Einstichstelle mit einer kleinen Wunde in der Mitte. Nun glaube ich, dass mich eine Zecke gebissen hat. Ich habe mich nicht gegen FSME impfen lassen und kann nun nicht mehr klar denken. Ich wohne in Hessen und habe gerade…
  • 76 Antworten

    Oh Gott, eben habe ich von einer Frau gelesen, die ganz aus der Nähe kommt (FSME Hochgebiet)


    "Ich habe Glück gehabt." In ihrem Netzwerk sind andere Betroffene, die unter Lähmungs- und Koordinationsschwierigkeiten leiden und teilweise sogar auf den Rollstuhl angewiesen sind."

    wieso geht es in deinen Kopf nicht rein, dass eine Zecke mehrere Tage an ihrem Wirt hängt? denkst du echt, sie wäre nachts von dir abgefallen und auf Nimmer Wiedersehen verschwunden? Wieso sollte sie? Ergo: dich hat keine Zecke gebissen.

    Zitat

    Ja, ich denke ja, dass die Zecke nachts/morgens abgefallen sein muss

    zum wiederholten mal.


    Das ist unmöglich. Eine Zecke braucht viele Tage bis sie vollgesaugt ist und nicht nur ein paar Stunden oder eine Nacht.


    Es kann keine Zecke gewesen sein.


    Milben und Flöhe verursachen auch "Wunden" wenn sie einen beißen.


    Eine Zecke war das definitiv nicht.


    Ich lebe übrigens auch in einem Hochrisikogebiet und hatte auch schon hin und wieder mal ne Zecke, aber noch nie FSME oder Borrelliose.


    Also mach Dich nicht verrückt und lass Dich einfach mal gegen FSME impfen.

    Heute sieht der Biss nicht viel anders aus als gestern, vielleicht röter. Ich fühle mich aber komisch, irgendwie ein bisschen Kopfschmerzen und Müdigkeit. Habe bis 12 geschlafen und hänge jetzt träge auf der Couch. Ich fühle mich kränklich, habe aber kein Fieber. Eigentlich könnte es aber nicht sein, dass ich so früh was merke, oder?

    Mir gehts jetzt besser, war eben an der frischen Luft. Ich werde jetzt abwarten! Und falls sich was neues ergibt, werde ich direkt den Arzt aufsuchen