Seit Zeckenstich täglich nur noch Beschwerden, trotz Behandlung

    Hallo,

    in meiner Not schreibe ich euch, weil ich nicht mehr weiter weiß..

    Das Wichtigste in Kürze:

    • Vor 7 Wochen Zeckenstich
    • Nach ca. 1 Woche Brenngefühl linker Arm
    • Daraufhin vorsorglich 20 Tage Antibiotika
    • Brenngefühl lässt während Antibiotika aber NICHT nach, auch danach nicht.
    • Gegen Ende der Antibiose kommen Taubheitsgefühle Hände & Füße & Muskelzuckungen (rechter Oberarm & starkes Schwächegefühl im Muskel) dazu
    • Brenngefühl weitet sich auch auf andere Körperbereiche aus
    • Erster Bluttest auf Borrelien VOR Antibiose (2 Wochen nach Zecke) negativ
    • Zweiter Bluttest auf Borrelien NACH Antibiose (5 Wochen nach Zecke) immer noch negativ
    • Dritter Bluttest auf Borrelien ca. 1 Woche nach Antibiose (7 Wochen nach Zecke) auch negativ.
    • Neurologisch untersucht: EMG, ENG, MRT Kopf/Gehirn, neurologische Tests: alles unauffällig
    • Mittlerweile kommen auch leichte Gelenks- & Muskelschmerzen mit dazu.


    Die ersten beiden Bluttests wurden im Labor MVZ Clotten gemacht. Der dritte Bluttest wurde im Labor der örtlichen Universitätsklinik gemacht. Sind also 2 verschiedene Labore, beide FSME und Borrelien Antikörper negativ.


    Laut meiner Hausärztin ist damit das Thema Borreliose erledigt und da auch neurologisch alles unauffällig ist, kann sie sich nicht erklären, woher die täglichen Beschwerden kommen.


    Zusätzlich beunruhigt mich, dass diese ganzen Borreliose-Tests ja alle nie wirklich direkt auf Erreger testen, sondern immer nur Antikörper. Habe gelesen, dass Borrelien sich während einer Antibiose in blutärmere Gebiete zurückziehen (Gelenke, Gewebe sogar das Nervensystem), da dort das Antibiotikum nicht so gut hinreicht.


    Eigentlich möchte ich meiner Hausärztin glauben und das Thema Borreliose etc abhaken, aber seit dieser Zecke habe ich nun täglich sehr komische und noch nie dagewesene Beschwerden, überaushäufiges Oberarm-Muskelzuckungen alle paar Minuten, leichte Brenngefühle (wie Sonnenbrand) an verschiedenen Körperteilen... Und vor der Zecke war alles in bester Ordnung mein Leben lang.


    Irgendwie müssen die Beschwerden doch zusammenhängen mit der Zecke.. Ich bin zwar auch in psychotherapeutischer Behandlung seit Kurzem, aber ich bin mir fast sicher, dass diese Beschwerden nicht einfach psychischer Natur sind - wäre ja ein sehr großer Zufall, dass die Beschwerden just kurz nach dem Zeckenbiss auftreten und dann sogar noch zufällig exakt solche Beschwerden sind, die mit Zeckeninfektionen oftmals einhergehen (und das wusste ich im Voraus nicht. Erst als die Beschwerden da waren, habe ich durch Recherchieren gemerkt, dass die 1:1 auf Zeckeninfektionen passen).


    Ich weiß wirklich nicht mehr weiter und leide sehr. Habe auch Sorge vor einer Fibromyalgie, aber ich glaube nicht, dass sich meine Beschwerden exakt decken damit. Hausärztin und Neurologe verneinen zumindest ein Fibromyalgie-Verdacht.


    Ich weiß nur, dass alles vor 7 Wochen noch in Ordnung war und jetzt habe ich hier täglich bloß noch körperliches Chaos...

  • 1 Antwort

    Achso, großes Blutbild wurde zusammen mit dem letzten Borreliose-Test (vergangenen Montag) auch gemacht: alles unauffällig, alles top.