Amway: Sekte?

    Hallo,


    ein Freund von mir hat ein Jobangebot von Amway bekommen, irgendwie total unseriös. Nachdem ich schon öfters gehört habe dass Amway sowas wie ne Sekte sein soll, mach ich mir richtig Sorgen um ihn.


    Es sollte hier in der Diskussion NICHT um die Renigungs und Pflegeprodukte gehen sondern um diese un/seriöse Firma, danke

  • 53 Antworten

    Ist Tupperware eine Sekte?

    Direktmarketing hat immer so einen suspekten touch. Ich treff auch nur alle paar Jahre mal jemanden, der Amway-Produkte verkauft. Keiner lebt davon, ist nur ein Nebenbeiverdienst. Man ist immer arm dran, wenn man Leuten unbedingt was aufdrängeln will, was sie eigentlich gar nicht haben wollen. Mag sein, daß die Struktur von Amway für europäische Verhältnisse ungewöhnlich ist (Verkaufsschulungen usw.), aber sektenhaft halte ich für übertrieben.

    Also ne Sekte ist es wirklich nicht ... auch wenn die Typen da wirklich suspekt sind und leider fällt meine Mutter immer wieder auf solche Systeme rein die nach der Pyramdiedenstruktur aufgebaut sind ... Da gibt's dann Kurse, bei denen man (vielleicht) lernt zu verkaufen, und darf dann im Vorraus blechen und solche Dinger. Meine Mutter ist eigentlich eine total logisch Denkende Person (machnmal schon zu sehr) aber da fällt ihr irgendwie nicht auf das es einfach nicht funktionieren KANN zumindest nicht auf Dauer ..

    oha.....

    ...

    Zitat

    UPS ist zum Beispiel in den Händen von Scientology und das ist schon lange kein Geheimnis mehr.

    Und ich als Mitarbeiter dachte immer, UPS wäre in den Händen seiner Aktionäre auf der ganzen Welt, wie das bei börsennotierten Unternehmen so üblich ist? ;-D


    Wusste gar nicht, dass ich Scientology-Mitglied geworden bin, als ich Anteile gekauft habe....:-D

    Du hast ja diretk nichts mit Scientology zu tun, du arbeitest nur indirekt für sie. ;-)


    Ich glaube viele Menschen wollen sich nur mit sowas schmücken; viele der Stars in Hollywood fanden es schick auf ihrer Karte zu stehen haben, dass sie Mitglieder bei der COS (Church of Satan)sind.


    Was da jetzt genau hinter steckt kann keiner sagen, aber solange du nicht auf seltsame und dazu noch überteuerte Seminare geschickt wirst und spenden von dir verlangt werden, bist du auch noch kein offizielles Mitglied bei Scientology. Die Leute, die wirklich darauf heringefallen sind, wurden zu willenlosen Sklavem umprogrammiert durch Auditing. ... Schweift jetzt aber zu sehr vom eigentlichen Thema ab.

    Ich war selber mal bei Amway. Das ist defenetiv keine Sekte. Vielleicht gehört sie einer an. Nur diese Gemeinschaft, die Treffen, sind sehr amerikanischer oder auch fast religiöser Art. Man versucht dadurch in einem einen gewissen Fanatismus für die Sache zu entfachen. Tatsache ist das die Scientology in vielen Geschäften ihre Finger hat. Als ich erfahren hab, das sie selbst in dem Großhandel in dem ich einst arbeitete, ihre Finger hat, und die haben einige hundert Filialen in Deutschland, bin ich fast aus allen Wolken gefallen. Aber das erklärte auch ihr seltsames Managment.

    Es ist immer das Leidige Thema, da wo Erfolg entsteht und Geerntet wird gibt es immer wieder Neider, zumindest hier in Deutschland.


    Amway hat weder was Sektenhaftes noch mit Verbotene Strukturen zu tun.


    Da bestimmt die meisten Leser hier einen Erlernten Beruf haben dieser auch eine gewissee Ausbildung erfortert hat, So sind auch Schulungen im Network nötig um zu Lernen.


    Die meisten wo sich für ein Network Entscheiden sind Leien und weisen keine Kaufmännische Ausbildung nach.


    Es bleibt jedem selbst Überlassen wie er seine Chancen nutzt, ob er oder Sie die Informationen nutzt.


    Gruß WVM

    re

    Zitat

    Es ist immer das Leidige Thema, da wo Erfolg entsteht und Geerntet wird gibt es immer wieder Neider, zumindest hier in Deutschland.

    ..leider eine typische Aussage eines MLM - Betreibers.


    Diese Aussage wird allen MLM - Manipulierten eingebläut.


    viele Grüße


    Kurt

    Hallo,


    auch ich kam vor kurzem mit Amway in Berührung. Eine Sekte ist Amway bestimmt nicht. Aber Strukturvertrieb, der im höchstem Maße auf die Niedrigsten Instikte des Menschen abzielt. Der Traum vom großen Geld. Hier spielt man mit der Hoffung der Menschen.


    Da ich zwar ein emotionaler Mensch bin, hält es mich trotzdem nicht davon ab, das "...im Schlauf vorbeilaufende Geld..." näher zubetrachten und zu untersuchen, ob es nicht vielleicht doch "Falschgeld" ist. Bei meinen Recherchen bin ich auf dieverse kritische Stimme gestoßen, die mir doch sehr zu denken gegeben haben und mich darin bestätigt haben, das "Gold" nicht einfach auf der Straße liegt. Man muss sich schon die Hände schmutzig machen und tief graben und viel harte Arbeit leißten um an selbiges zu kommen.


    Sehr interessant für Dich ist sicherlich folgender Link:


    http://skepdic.com/German/amwayd.html


    Auch wenn er nicht mehr der aktuellste ist, so hat er doch nicht an Aktualität eingebüßt.


    Stargate3001

    Das Ganze...

    erinnert mich auch an diese Finanzdienstleiter wie MLP, AWD, tecis...


    Laut dieser Firmen und deren Schulungen kann man angeblich viel Geld machen. Letztendlich geht´s aber um Verkauf. Wenn der Vertreter nicht funktioniert, gibt´s Streß mit den Vorgesetzten, die ja auch gerne an einem verdienen möchten. Die kleinen Vertreter ziehen die Kunden an Land. Die Manager und Teilhaber stecken sich das Geld in die Tasche.


    Wenn man festgestellt hat, das die vielen Versprechungen nicht gezogen haben, kann man sich in folgendem Forum gegenseitig bemitleiden:


    http://www.awd-aussteiger.de/


    Gruß,

    Re: Nicht zu unterschätzen

    Habe mir alles so mal angesehen auch die Seite http://www.relinfo.ch


    da bin ich auf folgende Seite gekommen:


    http://www.gemeindedienst.de/w…g/texte/inmatstruktur.htm


    Hier mal ein Auschnitt:,


    Zur Sicherung seriöser Bedingungen für die Verkäufer und Kunden gibt es inzwischen einen europäischen Verband Federation of European Direct Selling Associations (http://www.fedsa.be), dem z. B. Amway, Avon, Herbalife und Tupperware angehören. Wenn überhaupt, wären solche Firmen also unter wirtschaftlichen, rechtlichen und politischen, nicht unter religiösen Gesichtspunkten zu betrachten.


    Noch eine Info zu Finanzdienstleistungen wie z.B AWD etc. sind nicht mit dem Network wie z, B bei Amway zu tun.


    In der Finanzdienstleistung da werden die Interessenten Verheizt und mit Versprechungen geködert, am ende schaffen den Aufstieg nur ein kleiner teil.


    Hatte selbst mal für kurze Zeit in den Finanzdienstleistung und auch in die Versicherungsbranche Erfahrungen Gesammelt.


    Daher kann ich mit recht Behaupten das ein Network was Produkte Vertreibt für jeder Personenschicht eine Chance bietet.