• Der Kochfaden für Leib und Seele

    Auf die Bitte einer lieben Userin aus unserem Forum will ich endlich hier jetzt mal nen Kochfaden ins Leben rufen. (verspätet da sie mich das vor ca 2 Monaten fragte ;-) ) Ich denke das unser täglich Brot und den Umgang damit, auch ins Med1 Forum passt. Schließlich hält gutes Essen ja Leib und Seele zusammen. Was ich mir dabei dachte, ist nicht stumpf…
  • 2 Antworten

    Mariposa


    Das mit der Pfeffer-Senf-Kruste war ein wenig hochtrabend ausgedrückt, ist so eine im Laufe der Zeit entwickelte Eigenkreaktion. ;-)


    Ich salze das Roastbeef (wenig!), reibe es mit scharfem Senf und ein wenig süßem Senf ein. Dann nehme ich Pfefferkörner (normale schwarze) und zerstößle diese (nicht mit der Mühle, das wäre ZU fein) und reibe sie mit drauf.


    Dann anbraten, aber gaaaaaaaaanz vorsichtig, wegen dem Pfeffer, der verbrennt sehr leicht.


    In den vorgeheizten Backofen 80°, auch wegen dem Pfeffer...naja, jetzt wird es schwierig wegen der Länge. Also ich habe immer so ein Stück von 600-700 g, da reichen 2 Stunden für Medium.


    Danach auf jeden Fall den Braten in Alufolie einwickeln und noch mal so 10 Minuten ruhen lassen.

    Zitat

    Ach ja, und wie machst Du die Kräuterbutter?

    Also ich nehme auch diese "8-Kräuter" von Iglo (gibt es aber auch von billig-Marken, obwohl diese gar nicht mal viel billiger sind ;-)), nach mehreren Experimenten hat sich diese Sortierung als die Beste erwiesen. Knofi-Zehe(n), Salz und Zitrone. Die Menge je nach Gefühl, ich habe immer ein Toastbrot, Brötchen oder Weißbrot zum zwischendurchtesten danebenliegen ;-) (und danach bin ich dann auch pappsatt, da spare ich mir das Abendessen ;-D).


    Zwiebel habe ich auch mal probiert, mir schmeckt das nicht so besonders – aber über Geschmack lässt sich ja streiten.


    Dafür mache ich aber zusätzlich noch Röstzwiebeln: Zwiebelringe in eine Tupper-Dose, Mehl dazu, ein wenig Salz, Dose zu, kräftig schütteln – und dann in ausreichend Öl (Rapsöl oder Olivenöl) bei großer Hitze rösten.


    An die Bratkartoffeln mache ich dann aber weder Zwiebeln oder Speck, einfach schön kross gebraten.


    Beim Gemüse bin ich immer ein wenig am Grübeln, schwanke auch noch immer was genau ich machen soll....ich habe zur Auswahl Kaiserschoten und Bohnen. Bohnen passen als Gemüse nicht so, aber vielleicht ein Bohnensalat?? Das überlege ich mir noch...das Jahr ist ja noch jung, naja ok, nicht mehr so ganz.... ;-D

    mariposa

    Du isst sehr franzoesisch! :-D @:)


    Frohe Weihnachten an alle! Klingt alles so lecker und gekonnt, wie Ihr schreibt.


    Aber wie jedes Jahr, werde ich schon vorher satt nur bei den Gedanken an das Essen was meine Mama wieder alles auftischen wird. ;-D

    PS


    Also, bei uns wuerde etwas fehlen am Roastbeef, auch wenn Ihr es gut macht.


    Roastbeef muss doch mit Knoblauch gespickt werden.

  • Anzeige

    eichoernchen

    Zitat

    Roastbeef muss doch mit Knoblauch gespickt werden.

    Das habe ich noch nie gehört, hört sich aber gut an (es sei denn, man mag keinen Knoblauch ;-)).


    Nur das "muß" würde ich weglassen, es gibt im Kochwesen sooo viele Varianten.... ;-)

    PS:


    Vor allem muß man auch schauen, dass ein gewisses Gleichgewicht gewahrt wird....Senf und Knoblauch zusammen? ":/


    Oder auch: Wenn das Fleisch schon sehr knoblauchhaltig ist – wie passt dann die Kräuter/Knoblauch-Butter noch dazu? Ich nehme mal an, die gibt es bei Euch dann nicht, oder? ;-)

    Isabell

    Zitat

    eine im Laufe der Zeit entwickelte Eigenkreaktion. ;-)

    Das sind immer die besten! Ich werde die Pfefferkruste Silvester probieren. :-q


    Deine Kräuterbutter ist ja bis auf die Zwiebeln genau wie meine, denn ich nehme auch die 8-Kräuter-Mischung.


    Die nehme ich auch für die Kräuter-Senf-Kruste.


    eichoernchen

    Zitat

    Also, bei uns wuerde etwas fehlen am Roastbeef, auch wenn Ihr es gut macht.


    Roastbeef muss doch mit Knoblauch gespickt werden.

    Keine Sorge – der Knoblauch wird nicht fehlen! Der kommt in die Senf-Kräuter-Mischung, mit der das Roastbeef dick zugespachtelt wird.


    Das mit dem Spicken kannte ich noch gar nicht.




    Euch beiden schöne Weihnachten und ein gutes Gelingen dieser feinen Dinge! Danach gibt es wieder Gemüsesuppe etc. *:) @:)

  • Anzeige
    Zitat

    Wenn das Fleisch schon sehr knoblauchhaltig ist – wie passt dann die Kräuter/Knoblauch-Butter noch dazu? Ich nehme mal an, die gibt es bei Euch dann nicht, oder?

    Ich kenne kein knoblauchhaltiges Fleisch und kenne nur Roastbeef mit Knoblauch gespickt, sehr viel Pfeffer. Senf macht man bei uns an den gebackenen Schweinebraten oder eben alles was mit dem "armen " Schwein zu tun hat.


    Aber jeder isst ja anders. Roastbeef ohne gespickt, wuerde mir etwas fehlen.Auch Salz kommt erst zum Schluss daran. Aber Knoblauch "stinkt" ja, weiss ich schon. Faellt wohl bei uns nicht so auf oder wir stoeren uns nicht daran. Denn die gebackenen Kartoffeln sind auch mit viel Knoblauch und Zwiebeln zu Roastbeef angerichtet. Ist bei uns ein "Sonntagsessen".Was sehr gut dazu schmeckt sind Waldpilze die man am Schluss beim Fleisch mit dazu tut.Die Sossen sind dann wohl regional, oft zu Roastbeef nimmt man nur den Sud vom Fleisch . Einer aus Lothringen isst schon wieder anders als ich aus dem tiefsten Sueden.


    Ich hoere auf, bin schon wieder satt nur vom Schreiben ueber das essen. ]:D

    isabell, habe jetzt erst verstanden, was Du mit "knoblauchhaltigen "Fleisch meinst. muss eben doch immer zweimal lesen.

    eichoernchen

    Zitat

    Aber Knoblauch "stinkt" ja, weiss ich schon.

    Ich lieeebe Knoblauch....vielleicht probiere ich das das nächste Mal auch...oder ich könnte bei der Kräuterbutter auf's Knoblauch verzichten...mal schauen ;-)

    Zitat

    Euch beiden schöne Weihnachten und ein gutes Gelingen dieser feinen Dinge! Danach gibt es wieder Gemüsesuppe etc.

    Dito @:) @:)

  • Anzeige

    Hat denn keiner gemerkt, dass ich die Gans mit "z" geschrieben hatte, was ich auch erst heute gesehen habe. Oder seit Ihr so höflich, mich nicht zu verbessern. Wo ist eigentlich der Rechtschreibefaden geblieben ??? ;-)

  • Anzeige

    Ich habe heute Kasseler in Brotteig vorbereitet. Also eigentlich heisst das ja http://Schäufele, son Schinken also. den Brotteig habe ich in Ermanglung von Hefe mit Mehl, Salz, Backpulver, Butter und Milch hergestellt. Mal schaun, wie das Ding später aus dem Backofen rauskommt. :-q

    Zitat

    Wo ist eigentlich der Rechtschreibefaden geblieben ??? ;-)

    wurde ausradiert...........

    Zitat

    Oder seit Ihr so höflich,

    bin ich immer noch nicht ]:D , soll heißen......seid ihr so höflich


  • Anzeige