Zitat

    Und wenn es denen um Action geht(The Rock), hätte man auch Arnie oder Sly nehmen können

    schwarzenegger war als gouverneur von kalifornien durchaus erfolgreich und beliebt - wer der in den usa geboren, wäre er schon längst präsident.

    War er wirklich so erfolgreich ? Ich dachte sein Resume wäre eher durchwachsen gewesen.


    Zugegeben, wenn man bedenkt, dass er während seiner Zeit als Governor mit der Wirtschaftskrise konfrontiert gewesen ist könnte man natürlich durchaus sagen, dass eine durchschnittliche Amtszeit unter den Vorraussetzungen gar nicht mal so schlecht ist.

    Das selbsternannte Genie Trump hat mal wieder Aussagen getätigt, die ich hier nicht wiedergeben möchte, da sie in Deutschland einen, wenn nicht mehrere Straftatbestände erfüllen.


    Dass er ein Psychopath ist, hat er selbst hinlänglich unter Beweis gestellt, dass es solche Menschen gibt, war mir selbst vorher ebenfalls hinlänglich bekannt. Dass so ein Mensch amerikanischer Präsident werden konnte, bleibt mir das einzige Rätsel. :|N

    Zitat

    Dass er ein Psychopath ist, hat er selbst hinlänglich unter Beweis gestellt, dass es solche Menschen gibt, war mir selbst vorher ebenfalls hinlänglich bekannt. Dass so ein Mensch amerikanischer Präsident werden konnte, bleibt mir das einzige Rätsel. :|N

    Sowas kann man doch über ein psychisch stabiles Genie nun wirklich nicht sagen ;-D

    Zitat

    Bei einer Pressekonferenz mit der norwegischen Ministerpräsidentin verwirrt US-Präsident Donald Trump mit einer Aussage Militärexperten. Denn er will Norwegen einen Kampfjet verkauft haben, den es gar nicht gibt, die F-52...

    Doch, den gibts schon ... in Call of Duty. Da gibts einen Jet mit diesem Namen. Naja, hey, immer noch besser als wenn er behauptet, er hätte den Norwegern gerade eine Ladung Blaue Panzer verkauft :-D :-D :-D Gott, ist der Mann ein Trottel ... das wär so lustig, wenn er nicht der Präsident der USA wäre.

    Zitat

    schwarzenegger war als gouverneur von kalifornien durchaus erfolgreich und beliebt - wer der in den usa geboren, wäre er schon längst präsident.

    Kalifornien ist nicht die USA. Wenn man eines doch spätestens aus der letzten Wahl gelernt haben sollte, dann das. ;-)


    In Kalifornien gewinnst du als Republikaner auch keine Präsidentschaftswahl. Da sind der Süden und die ganze Mitte des Landes dein Pflichtprogramm und dann musst du um die Swing States wie Ohio und Florida kämpfen. Ob man dich in Hollywood mag, wird dir nicht viel helfen.

    Und wenn dich keiner mag wird ich das auch nicht daran hindern, Präsident zu werden. Wie bewiesen. Geistige Gesundheit, ein Mindestmaß an Intelligenz, grundlegender menschlicher Anstand ... auch alles nebensächlich.


    Ach, wäre Arnold doch nur ein Amerikaner ...

    Fiat Crysler verlagert seine Produktion wieder von Mexiko nach Michigan. Als Grund wird Trumps Steuerreform und die mögliche Aufkündigung des NAFTA-Abkommens genannt. 2600 neue Industrie-Jobs entstehen dadurch.


    Ausserdem will Fiat Crysler allen 60.000 Mitarbeitern in den USA einen Bonus von 2000 Dollar zahlen, um die Beschäftigten am Unternehmensgewinn durch die Steuerreform zu beteiligten. Einige andere Unternehmen haben inzwischen ähnliches angekündigt.


    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Fiat-Chrysler-zieht-von-Mexiko-nach-Michigan-article20228644.html

    hm, werden jetzt alle (treuen) mitarbeiter im mexikanischen werk zurück in die usa geflogen?


    Also mauer hoch, steuern runter und es geht uns wieder gut. drogen, alkohol und tourismus (mexiko ist besser als malle) nehmen wir gerne mit. waffen brauchen ja eh alle

    es ist halt doch irgendwie klar, dass die ganzen öffentlichkeitswirksamen boni für mitarbeiter "um sie am gewinn durch die steuerreform zu beteiligen" eine PR-masche der konzerne ist, damit die stimmung nicht vollends gegen diese steuerreform oder die GOP kippt.


    die steuerreform ist aus politischer sicht ein RIESIGER meilenstein, damit haben trump und die republikaner ein projekt realisiert, das die GOP seit 15 jahren geplant hatte. auf einen schlag hat man die "donor class", die schon langsam stinkig wurde, sehr glücklich gemacht, das konkrete ziel steuersenkungen durchgesetzt, das langfristige strategische ziel "schlanker staat" gefördert UND in die wege geleitet, dass obamacare auf lange sicht der boden unter den füßen weggezogen wird.


    mit dieser reform haben trump und die GOP im sinne ihrer geldgeber endlich und in großem umfang "geliefert" - und werden nun dementsprechend belohnt. über den langfristigen sinn oder unsinn dieser steuerreform sagt das begleitende PR-gedönse wenig.