• Donald Trump der nächste amerikanische Präsident?

    Der Betreff sagt schon alles :-) Was meint Ihr(Versteckter Text)
  • 11 Antworten
    SwemPem schrieb:

    Man kann ihm zugute halten, dass er keine Kriege losgebrochen und keine Umstürze angezettelt hat (und somit Hunderttausende von Leben passiv gerettet hat).

    Mag sein, dafür hat er im eigenen Land fast 220.000 Corona-Tote zumindest mit zu verantworten. Klingt leider so gar nicht nach "America first".

    Monsti schrieb:
    SwemPem schrieb:

    Man kann ihm zugute halten, dass er keine Kriege losgebrochen und keine Umstürze angezettelt hat (und somit Hunderttausende von Leben passiv gerettet hat).

    Mag sein, dafür hat er im eigenen Land fast 220.000 Corona-Tote zumindest mit zu verantworten. Klingt leider so gar nicht nach "America first".

    Ob es mit einem Demokraten besser gelaufen wäre?

    Die Frage wäre, welche Alternative Biden zu bieten hat.


    Dinge wie Maskenpflicht, Lockdowns, Schulschließungen usw. sind Sache der einzelnen Staaten, nicht des Präsidenten (Föderalismus). Und nur weil Biden sich in seinem Keller verschanzt, wird die Pandemie dadurch auch nicht besser.

    Dass Trump die Pandemie stets heruntergespielte, ist keine Neuigkeit. Dass er das Tragen einer Maske demonstrativ vermied, ebenfalls. Dann hatte es ihn selbst erwischt, hatte Heerscharen an Spezialisten um sich und spielt sich jetzt als der wieder auferstandene Held auf, der die Pandemie weiterhin herunterspielt - völlig ignorierend, dass den meisten US-Bürgern eben nicht diese Spezialisten-Horde zur Seite steht, falls es sie erwischt.


    Sorry, dieser Mann ist einfach nur dumm wie zehn Reihen Salat, zudem psychisch massiv gestört. Er sieht nur sich selbst als vermeintlich mächtigsten Menschen der Welt, und das möchte er unter allen Umständen auch bleiben.


    Selbst ein sehr mittelmäßig fähiger Präsident hätte Corona in den USA besser gemanagt als Trump, der hier wirklich grandios versagt hat.

    Monsti schrieb:

    Selbst ein sehr mittelmäßig fähiger Präsident hätte Corona in den USA besser gemanagt als Trump, der hier wirklich grandios versagt hat.

    Ich weiß nicht, ob sich CORONA in den USA überhaupt gut managen ließe. Das Gesundheitssystem inkl. Gesundheitsversicherung dort ist so mies, dass es da kaum Spielraum gibt.

    SwemPem schrieb:

    Ich weiß nicht, ob sich CORONA in den USA überhaupt gut managen ließe. Das Gesundheitssystem inkl. Gesundheitsversicherung dort ist so mies, dass es da kaum Spielraum gibt.

    Ja, das wird man erst im Nachhinein wissen, wieviel Spielraum die Länder und ihre Regierungen da hatten und was das Virus eh angerichtet hätte. Noch ist schließlich nicht abschließend geklärt, wo die meisten Ansteckungen passieren.

    SwemPem schrieb:

    Dinge wie Maskenpflicht, Lockdowns, Schulschließungen usw. sind Sache der einzelnen Staaten, nicht des Präsidenten (Föderalismus).

    Und nicht zuletzt der Bürger, die Treffen, Hobbys, Feiern auch ohne Gesetz meiden und Maske freiwillig tragen können. Allerdings hat man auch in DE gesehen, dass sowas kaum einer freiwillig macht.:-/

    mnef schrieb:
    SwemPem schrieb:

    Ich weiß nicht, ob sich CORONA in den USA überhaupt gut managen ließe. Das Gesundheitssystem inkl. Gesundheitsversicherung dort ist so mies, dass es da kaum Spielraum gibt.

    Ja, das wird man erst im Nachhinein wissen, wieviel Spielraum die Länder und ihre Regierungen da hatten und was das Virus eh angerichtet hätte. Noch ist schließlich nicht abschließend geklärt, wo die meisten Ansteckungen passieren.

    Bei Covid-19 hat Trump nicht zu spät reagiert. Er war der ERSTE westliche Politiker, welcher die Einreisen von China sofort unterbunden hatte. Dies hat vieles verhindert. Neckischerweise haben die Demokraten ihn deswegen als rassistisch kritisiert. Und siehe da, die Strafe hat New York bezahlt für ihre Rassismus-Vorwürfe mit dem demokratischen Gouverneur Cuomo. Dasselbe in Kalifornien. Und genau diese Regionen waren am schlimmsten betroffen. Sein Fehler war die laxe Kommunikation und die Empathie, die ihm fehlt.

    Ich finde es bedenklich, dass hier Fake-News verbreitet werden. Habt ihr die Nachrichten im Februar / März 2020 nicht verfolgt?

    Naja, das ist ja jetzt ein Abarbeiten einzelner Punkte. Bei deinem Beispiel war er der Erste (glaube ich jetzt mal ungeprüft), bei anderen Punkten einer der letzten.


    Vorwürfe für Dinge, die man später selbst tut (Einreisestopps) - tja die Doppelmoral findet sich leider überall und jederzeit. Da tut mir Trump jetzt nicht leid für, gehört wohl dazu.

    SwemPem schrieb:

    Ich finde es bedenklich, dass hier Fake-News verbreitet werden.

    Was genau ist jetzt die Fake News?

    mnef schrieb:

    Naja, das ist ja jetzt ein Abarbeiten einzelner Punkte. Bei deinem Beispiel war er der Erste (glaube ich jetzt mal ungeprüft), bei anderen Punkten einer der letzten.


    Vorwürfe für Dinge, die man später selbst tut (Einreisestopps) - tja die Doppelmoral findet sich leider überall und jederzeit. Da tut mir Trump jetzt nicht leid für, gehört wohl dazu.

    SwemPem schrieb:

    Ich finde es bedenklich, dass hier Fake-News verbreitet werden.

    Was genau ist jetzt die Fake News?

    Das behauptet wird, Trump hätte auf CORONA zu spät reagiert...

    SwemPem schrieb:

    Ich weiß nicht, ob sich CORONA in den USA überhaupt gut managen ließe. Das Gesundheitssystem inkl. Gesundheitsversicherung dort ist so mies, dass es da kaum Spielraum gibt.

    "Gut managen" heißt, aus den vorhandenen Möglichkeiten das Beste zu machen. Gerade bei einem schlechten Gesundheitssystem und praktisch nicht vorhandener flächendeckender Krankenversicherung ist es umso wichtiger, Prävention zu betreiben, um gar nicht erst zu erkranken. Trump hat nie Prävention befürwortet. Im Gegenteil, er hat Gouverneure von Staaten, die zum Schutz der Bevölkerung einen Lockdown verhängten, diffamiert, deren Abwahl gefordert und Bevölkerungen aufgefordert, das Rathaus zu stürmen. Alles, was er stets von sich gab, war das genaue Gegenteil von Prävention. Du müsstest selbst merken, dass es albern ist, Trumps persönliches massives Versagen auf das Gesundheitssystem zu schieben. Ein Gesundheitssystem, das er im Übrigen noch torpediert und weiter zerfleddert.

    SwemPem schrieb:

    Bei Covid-19 hat Trump nicht zu spät reagiert.

    LOL ... natürlich hat er das! Er wusste bereits im Februar, wie gefährlich das Virus ist. Das hat er inzwischen auch eingeräumt. Trotzdem hat er das Virus heruntergespielt und behauptet, es wäre nichts weiter als eine harmlose Grippe.

    SwemPem schrieb:

    Er war der ERSTE westliche Politiker, welcher die Einreisen von China sofort unterbunden hatte.

    Wie ich gerade nachgelesen habe galt das Einreiseverbot von Anfang Februar nur für Ausländer, die aus China einreisen wollten. US-Bürger durften das Virus weiterhin importieren. ;-)

    Timbatuku schrieb:
    SwemPem schrieb:

    Er war der ERSTE westliche Politiker, welcher die Einreisen von China sofort unterbunden hatte.

    Wie ich gerade nachgelesen habe galt das Einreiseverbot von Anfang Februar nur für Ausländer, die aus China einreisen wollten. US-Bürger durften das Virus weiterhin importieren. ;-)

    Weil es Trump auch da nicht um das verdammte Virus ging, sondern darum, China ans Bein zu pissen.


    So hat er ja auch, als Corona noch nur China betroffen hat, noch behauptet, dass China einen ganz außerordentlich tollen Job bei der Bekämpfung des Virus macht. Weil er da halt auch in Verhandlungen wegen eines Handelsabkommens mit China war. Und nachdem durch sein Verschulden die Kacke in den USA zunehmend am Dampfen war, war auch das vorbei. Da waren dann die Chinesen schuld am China-Virus und vielleicht haben sie das ja auch vorsetzlich gezüchtet und freigesetzt und blablabla.

    Timbatuku schrieb:
    SwemPem schrieb:

    Bei Covid-19 hat Trump nicht zu spät reagiert.

    LOL ... natürlich hat er das! Er wusste bereits im Februar, wie gefährlich das Virus ist. Das hat er inzwischen auch eingeräumt. Trotzdem hat er das Virus heruntergespielt und behauptet, es wäre nichts weiter als eine harmlose Grippe.

    Hat er das eingeräumt? Das kam doch nur wegen der Woodward-Tapes raus. Darüber hinaus lagen dem Weißen Haus bereits Mitte/Ende Januar Einschätzungen über die potentiell katastrophalen Aumaße und die Wahrscheinlichkeit einer globalen Pandemie vor.