• Donald Trump der nächste amerikanische Präsident?

    Der Betreff sagt schon alles :-) Was meint Ihr(Versteckter Text)
  • 11 Antworten

    Trump ist nicht dement, aber er ist psychisch schwer gestört. Es dreht sich in seinem Dasein alles ausschließlich um ihn selbst, seine Anerkennung, seine Macht und seinen Einfluss. Das macht ihn gefährlich und unberechenbar, weil er keinerlei Grenzen kennt.

    DieZauberfee schrieb:

    Justice Amy Coney Barret. :)^


    Ein historischer Tag.

    Stimmt. Amerika hat die moderne, westliche Zivilisation nun offiziell abgeschafft.

    enigmatic1606 schrieb:

    Stimmt. Amerika hat die moderne, westliche Zivilisation nun offiziell abgeschafft.

    Hm ... nein, noch nicht ganz. Erstmal hat die GOP den Grundstein dafür gelegt. Ob sich Amerika insgesamt, was eben weit mehr ist als die GOP, das abnickt werden wir nächste Woche sehen. Noch ist nicht alles endgültig verloren. Es gibt legale und legitime Möglichkeiten, die Balance im Supreme Court wiederherzustellen.


    Was jedoch wirklich offiziell und unwiederruflich manifestiert wurde ist, dass diese Bande von Republikanern vor nichts Respekt hat und vor nichts zurückschreckt. Schlimmer als eine Klapperschlange.

    cirmezz schrieb:

    Was bedeutet denn GOP?

    "Grand old party". Ein andere Name für die Republikaner.


    Mehr zu deinem Beitrag später, Timba. Ich teile deinen Optimismus allerdings nicht, dass sei schon mal gesagt.

    Takka-Tukka schrieb:

    Wenn ich an Obama denke, dann erinnere ich mir nur daran dass er Guantanamo schließen wollte, dass er einen Friedensnobelpreis bekam, für was weiß ich auch nicht, und dass in seiner Amtszeit Bin Laden exekutiert wurde.


    Ansonsten hat Obama die USA nur verwaltet.

    Dann war die Verleihung des Friedensnobelpreises an ihn sicher ein Missgeschick.

    DieZauberfee schrieb:

    Das hat nichts mehr mit verhaspeln zu tun. Er hat massive geistige Aussetzer und Erinnerungslücken. Ihm Fallen Namen nicht mehr ein, er verwechselt Menschen und vergisst wo er ist oder was er überhaupt macht.

    Er redet so, wie einer ab 70 aus dem Stegreif redet. Erinnerungslücken sind normal. Dass sie mit steigendem Alter zunehmen ist bekannt. Ab 25 lässt des Gedächtnis nach, aber du wirst sicher keinen 25-jährigen als Präsidenten haben wollen.

    Den letzten Halbsatz hast du vermutlich aus dem Kaffeesatz gedeutet.

    Belafonte schrieb:

    Dann war die Verleihung des Friedensnobelpreises an ihn sicher ein Missgeschick.

    Das war es in der Tat! So sehr ich auch ein Fan von Obama bin, aber ihm im Vorfeld seiner Präsidentschaft bloß aufgrund seiner Versprechungen den Preis zu verleihen hat selbigen entwertet und beliebig gemacht. War keine gute Idee!

    DieZauberfee schrieb:

    Natürlich will Kamala Harris Sozialismus. Genauso wie Bernie, Poca, AOC und die ganzen anderen strammen Genossen.

    Sie ist ebenso wenig eine Sozialistin, wie Bismarck einer war, als er die Sozialversicherung in Deutschland einführte. "Sozialismus" ist als Ismus eine Grenzposition, die nur auf dem Reißbrett existiert. Die soziale Idee ist, dass alle etwas in den großen Topf hineintun um einzelne Härtefälle zu vermeiden. So war es mit Obamacare gedacht. Dagegen kannst du zu Felde ziehen. Vergiss aber bitte nicht, dass du in einem Staat lebst, der dich mit einem sozialen Netz auffängt, wenn es dir mal richtig schlecht geht.

    Zitat

    Vergiss aber bitte nicht, dass du in einem Staat lebst, der dich mit einem sozialen Netz auffängt, wenn es dir mal richtig schlecht geht.

    Sowas brauchen Zauberfeen nicht, die leben in ihrer Zauberfeenwelt, wo alles blumig und zauberhaft ist@:)

    Belafonte schrieb:

    Er redet so, wie einer ab 70 aus dem Stegreif redet.

    Mit 70? Also nein, da kenne ich weitaus mehr Ältere, die sich noch besser und flüssiger artikulieren können.

    Himmel, Biden war früher Stotterer! Dass er sprachlich seine Probleme hat, ist doch logisch. Das hat aber rein gar nichts mit dem Intellekt zu tun.