Fette erkältung.wer kennt hausmittelchen

    mir geht es gerade so: {:({:(


    mein sohn (18 monate) liegt flach,ich liege daneben.


    fieber,halsschmerzen,husten,gliederschmerzen,kopfschmerzen....


    sucht euch was aus,ich habe es. %-|


    ständig nur tabletten schlucken will ich nicht und heisse zitrone,milch mit honig und wadenwickel (gestern) habe ich durch.


    was gibt es noch,wenn es einen so richtig erwischt hat?


    poste das übrigens im café und nicht unter "diverse erkrankungen",weil ich hoffe,dass es hier eher gelesen wird.

  • 111 Antworten

    Fenchelhonig

    entweder Löffelweise als Hustensaft oder im Tee für den Hals. Kannst du übrigens ohne Probleme auch deinem Sohn geben. Schadet nicht, hat keine Nebenwirkungen und er wird es mögen. Ein altes Hausrezept meiner Oma (hab ich allerdings nie selber ausprobiert): Einen Rettich aushöhlen (meine Oma behauptete steif und fest, das es nur an St. Barbara, sprich am 04.12. zubereitet werden darf, sonst wirkt es nicht), mit Fenchelhonig auffüllen und unters Dach hängen. Nach ca. 10 Tagen hat man den wirksamsten Hustensaft, den man sich denken kann. (Ich bilde mir in nostalgischer Verklärung gerne ein, das es bei mir als Kind immer gewirkt hat). Ich wünsch dir und deinem Kleinen gute Besserung:)*

    Hach ich vergaß:

    gegen Fieber helfen m.E. nach am besten nach wie vor Wadenwickel. Lauwarmes Wasser (eher Kühl als warm) einen guten Schuss Essig rein, Tücher drin anfeuchten, auf die Waden damit und dicke Socken drüber. Bei meinem Sohn konnte ich früher immer dabei zusehen, wie die Fieberroten Bäckchen dabei verschwinden. Wichtig: nach 20 Minuten müssen die Wickel für eine halbe Stunde runter, sonst gehts auf den Kreislauf.


    Liebe Grüße

    inhalieren... minze, kamille, kartoffeln.. was auch immer.. hilft mir meist.


    heißes bad nehmen, sich nachher so warm wie geht einpacken, ab ins bett - ausschwitzen..


    zusätzlich vitamintabletten trinken, damit der körper mehr davon bekommt..


    :-/... mehr fällt mir grad auch nicht ein.. wenns morgen immer noch so schlimm ist, ruf ich meine mutter an ;-D ;-D die hat erfahrung in sowas ;-D ;-D

    Freddy-Prince.of.M.1

    Hustensaft mit Efeu-Wirkstoff (Vorn ist ein Frosch drauf) und Sinupret Forte. Beides zwar aus der Apotheke (und auch ziemlich teuer) aber unschlagbar.


    Ansonsten viel Kräutertee mit Honig. :-)


    Inhalieren mit Kamille und Spülungen (Nasensprays) mit Meersalz sind auch sehr wirksam. Und Bronchoforton zum einreiben. Und Salbeibonbons x:)


    Dann biste aber ca. 50 Euro los. :-/


    Wie dem auch sei- gute Besserung!

    Holundersaft

    der enthält sehr viel Vitamin C und schmeckt auch gut.


    Schön heiß machen,trinken, und dann ab ins Bett ;-)


    Übrigens enthalten rohe Paprikaschoten viel mehr Vitamin C als Zitronen,falls am Holundersaft nicht mag.


    Gegen Husten ist das hier gut:


    http://www.umckaloabo.de/umckaloabo/findex.php


    Wenn du etwas selbst machen willst,dann Zwiebelsaft oder Rettichsaft mit Zucker.Eine Zwiebel kleinhäckseln,Zucker drauf und dann den Saft Teelöffelweise trinken.


    Ähnlich geht das mit dem Rettichsaft.Schwarzen Rettich etwas aushöhlen.kleine Löcher durchpiecksen damit der Saft der sich aus dem eingefüllten Kandiszucker bildet,unten abfließen kann.


    Ist etwas umständlicher als die Zwiebelsache,wird deinem Sohn aber besser schmecken.


    Euch Beiden gute Besserung


    :)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*

    Salbeitee oder bonbons für halsweh und husten. den sinupret-vorschlag kann ich nur unterstützen. Ich nehm aber auch immer bei halsschmerzen dolodobendan. das sind so große grüne lutschpastillen, die den rachen gut betäuben. ach ja, und wenn man auch keinen appetit hat - hühnerbrühe und weissbrot. gabs bei meiner oma früher schon;-D


    alles gute,

    april

    ohne pillen 7 tage, mit pillen eine woche (mediziner-joke). ;-D


    im ernst. wenn's dich erst mal erwischt hat, kannst du wenig machen. da sind halt bakterien im körper drin, die niedergekämpft werden müssen, um den infekt zu beseitigen. das braucht seine zeit. man kann den körper sicher unterstützen, indem man das immunsystem mit den oben ganannten hausmittelchen unterstützt. aber wesentlich beschleunigen kann man genesungsprozess erfahrungsgemäß nicht. da musst du durch. gute besserung.:)^