Einen anderen Menschen ansehen ist spätestens, wenn der darauf reagiert, Kommunikation. Der Guckende drückt damit aus, dass ihn interessiert, was er sieht (muss kein positives Interesse sein). Das ist allermeistens völlig in Ordnung (Gaffen bei Unfällen mal ausgenommen). Wenn der Angeguckte darauf neutral oder positiv reagiert, ist auch alles gut. Reagiert er eher negativ (Stirn runzeln zum Beispiel), der andere guckt aber weiter und hört auch nicht damit auf, wenn die Signale weiter negativ bleiben und sich noch verstärken, dann ist seine Botschaft: "Mir doch egal, ob dir das gefällt oder nicht, ich guck dich trotzdem an." Und da wird es zum unangenehmen Glotzen. Es ist also nicht rein subjektiv, was Glotzen ist und was nicht.

    Übrigens hab ich mir das "interessierte Gucken" als Teenie anfangs eher wieder abgewöhnt, weil es oft dazu geführt hat, dass ich angesprochen wurde, und das ging dann tendenziell in die Richtung, dass der jeweilige Typ beleidigt war, weil ich gucke, aber dann gar nichts will. Dann hab ich mir so ein kurzes Lächeln und rasches Weggucken angewöhnt, das meistens gut geklappt hat. In den Dreißigern sind die allermeisten Männer nicht mehr so schnell beleidigt wie Teenies, wenn es nur ein unverbindliches Lächeln war und keine Einladung, da kann man mehr von Mensch zu Mensch als von Geschlechtsorgan zu Geschlechtsorgan kommunizieren. Sehr erfreute Reaktionen gab es allerdings eigentlich immer, wenn ich auf ein Angesprochenwerden dann gesagt hab, ich sei vergeben, hätte ihn aber so sympathisch gefunden - ab und an allerdings dann verbunden mit dem Versuch, mir zu erklären, der Freund müsse davon ja nichts erfahren, oder auch: "Ach, macht doch nix, ich hab auch ne Freundin, wollen wir mal ins Kino oder so?"

    mdg

    Zitat

    Mit der Männersolidarität ist es dabei auch nicht besonders weit her. Viele Männer spielen nur allzu gern den Beschützer, den "good guy" – um sich gut zu fühlen oder auch einfach um damit selbst bei Frauen besser anzukommen.

    Puh... diese Behauptung halte ich für... gewagt.


    Du glaubst doch nicht im Ernst, dass sich diese ganzen Emanzen da draußen, die man nicht mal ungefragt angaffen darf, von einem schleimigen Softie einwickeln lassen? Nee, nee... da muss schon ein waschechtes Alphamännchen her! (Achtung, die letzten beiden Sätze könnten eine Spur von Ironie enthalten ;-) )


    Shojo

    Zitat

    ab und an allerdings dann verbunden mit dem Versuch, mir zu erklären, der Freund müsse davon ja nichts erfahren, oder auch: "Ach, macht doch nix, ich hab auch ne Freundin, wollen wir mal ins Kino oder so?"

    WTF. X-
    Ich hätt mir ja noch die Frage: "Bock zu vögeln? Es muss ja niemand erfahren." eingehen lassen. Aber ins Kino gehen? Ernsthaft? ;-D

    Zitat

    Ich hätt mir ja noch die Frage: "Bock zu vögeln? Es muss ja niemand erfahren." eingehen lassen. Aber ins Kino gehen? Ernsthaft? ;-D

    Ja, oder was trinken halt. Oder "mal nen DVD-Abend". Ich glaube, "Wollen wir nicht mal vögeln, wie wärs?" hat mich so direkt ... nee, ich kann mich nicht dran erinnern, dass das mal einer einfach so wortwörtlich gefragt hätte.

    Zitat

    Puh... diese Behauptung halte ich für... gewagt.

    Na, sie ist halt nötig, um seine Grundthese aufrechtzuerhalten, und wenn man an einer nur bedingt haltbaren Grundthese sehr hängt, muss man halt hier und da ein bisschen Argumentationsgymnastik betreiben.

    Shojo

    Zitat

    Na, sie ist halt nötig, um seine Grundthese aufrechtzuerhalten, und wenn man an einer nur bedingt haltbaren Grundthese sehr hängt, muss man halt hier und da ein bisschen Argumentationsgymnastik betreiben.

    Na komm, so ganz inhaltsleer war mdgs Argument ja nicht. Dass der klassische Frauenversteher bei vielen Frauen gut ankommt ist doch kein Geheimnis. ;-D

    Ich muss "Argumentationsgymnastik" unbedingt in meinen Wortschatz mit aufnehmen.


    Ich guck übrigens auch nicht mehr zu intensiv, weil siehe oben. Und als konsequenz aus dem Gestarre trag ich halt nur noch höchst selten hohe Hacken oder was mit Ausschnitt. Doof für alle die nur mal geguckt und sie sich gefreut hätten, aber die können sich bei allen bedanken die es nicht schaffen, selbst nach Aufforderung nicht, einfach mal wegzugucken.

    Zitat

    Dass der klassische Frauenversteher bei vielen Frauen gut ankommt ist doch kein Geheimnis. ;-D

    Ja freundschaftlich aber nicht sexuell. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Frauen schnell gelangweilt sind wenn einer immer "versteht" und nie seine Sicht der Dinge wiedergibt oder auch mal Kontra gibt.

    Zitat

    "Wollen wir nicht mal vögeln, wie wärs?" hat mich so direkt ... nee, ich kann mich nicht dran erinnern, dass das mal einer einfach so wortwörtlich gefragt hätte.

    Ich bin schon so direkt gefragt worden, wenn auch mit anderem Wortlaut.


    Ist allerdings schon ziemlich lange her. ;-D


    Der fragte: Ich würd gerne mit die schlafen, hast du Lust?


    Ein wildfremder Kerl in einen Kneipe :-o ;-D


    Ich hab dann sicher zwei Stunden mit ihm darüber diskutiert, ob diese Anmache Erfolg verspricht... und bin später ohne ihn nach Hause.