Wir haben aktuell Probleme mit unsern Servern.
In ein paar Minuten wird ein neues Update eingespielt, welches die Probleme lösen wird.
Wir bitten um Entschuldigung!
    Zitat

    Mir wirft man ständig vor, den Islam schönreden zu wollen und gleichzeitig werden von denselben Leuten hier übelste Diktatoren in Schutz genommen und deren Verbrechen mehr oder weniger negiert.

    Souha jetzt mach mal halblang.


    Dass Verbrechen geschehen sind, ist auch mir klar.


    Wer diese Verbrechen begangen hat (Assad oder die Rebellen), ist nicht wirklich bewiesen.


    Um nichts anderes geht es mir.


    https://www.youtube.com/watch?v=w0gfLIrKW_s&t=14s

    Zitat

    Wenn dir Assad und sein Volk so gefällt, wieso regst du dich denn dann über MigrantInnen auf, liebe Hanca. Dann müsstest du dich doch bestens mit Leuten aus Syrien verstehen.

    Du beschränkst dich also darauf, meine Aussagen zu verdrehen?


    Ok - dann antworte ich nicht mehr.

    Zitat

    Black Gun nehm ich in dem Fall davon aus.

    ehmmm %-|


    nachdem ich im alter von 9 jahren alles zurücklassen mußte und alles verloren habe und bis heute mich nicht traue einen fuß in mein land zu setzen um meinen riesigen Verwandtenkreis dort zu besuchen, wegen einem Diktator


    bin ich auch nicht so scharf auf diktatoren nkl. assad und co:)D

    Zitat

    Die andere Seite dieses Bildes versteckt sich hinter vielen Berichten von Augenzeugen, Auslandskorrespondenten, Nahost-Experten und Bürgern in Syrien. Die Berichte zu suchen und zu lesen erfordert viel Zeitaufwand.

    Ne, viel Zeit erfordert das nicht. Dass was du da geschrieben hast, findest du auch so in der Bild Zeitung. :=o


    Und Kim Yong Un hat in der Schweiz studiert. Ist er deswegen jetzt auch automatisch ein freundlicher Dikator?

    Zitat

    Wer diese Verbrechen begangen hat (Assad oder die Rebellen), ist nicht wirklich bewiesen.

    Er hat schon vorher genug Verbrechen begangen, soviel dazu.

    Zitat

    Du beschränkst dich also darauf, meine Aussagen zu verdrehen?


    Ok - dann antworte ich nicht mehr.

    Ähm, ich hab nur die Tatsachen wiedergegeben. Du regst dich über Muslime auf, aber Assad steht gleichzeitig für dich zweifelsfrei als Wohltäter fest. Passt für mich nicht zusammen, aber ok. Du wirst schon wissen warum.

    Zitat

    nd bis heute mich nicht traue einen fuß in mein land zu setzen um meinen riesigen Verwandtenkreis dort zu besuchen, wegen einem Diktator

    Bei mir hats auch entsprechend lang gedauert, aber von solchen Arschlöchern lass ich mir nicht länger mein Leben diktieren.

    na ja aber in meinem deutschen pass (hab auch den pass von meinem land) steht als Geburtsort nicht Deutschland.


    das bedeutet, daß ich in meinem land keinerlei rechte habe von Deutschland zurückgeholt zu werden oder sonstiges, da ich für mein land der deutsche pass nichts wert ist da nicht in Deutschland geboren.


    nun ja, die angst ist um ca. 50 % bestimmt weg seit ca. 10 jahren, da die meisten aus dem damaligen Regime entweder Tod, oder im Gefängnis jetzt sitzen oder längst Rentner sind.


    aber die ersten ca. 25 bis 30 jahre hatte ich schon noch zu ca. 80 bis 100 % angst daß noch leute auf den Polizeiwachen usw. sind, die auch in der frühreren zeit der Diktatur auch ihren dienst geschoben haben und denen mein Nachname auf irgendeiner liste auffällt z.b. bei der ein- oder ausreise. :-/ ":/


    und ich dann nicht mehr rausgelassen werde.


    :-/


    außerdem bin ich tief beleidigt daß mein land uns also auch MICH "abgeholt" hat, (zu der zeit als wir bereits im schiff unterwegs hatten fast Italien erreicht ca. am 10./12. tag der schiffsfahrt) also persönlich beleidigt daß mein land mir sowas angetan hat und mir dadurch mein leben runiert hat und sogar vorhatte mich umzubringen, ich bin beleidigt und sauer, deswegen hatte ich bisher auch zusätzlich kein Interesse hinzufliegen.


    aufjedenfall bin ich auf Diktatoren nicht scharf ":/ bzw. bin nicht gerade ein fan von denen :|N

    Zitat

    Bei mir hats auch entsprechend lang gedauert, aber von solchen Arschlöchern lass ich mir nicht länger mein Leben diktieren

    stimmt auch wieder :)D :)z

    zu g20


    gerade deswegen weil ich in meinem land zusammen mit meinem vater nicht auf Demos gehen konnte ohne die daraus resultierende folge war, daß wir ein schiffsticket kaufen mußten um in ein anderes kontinent zu flüchten, gerade aus diesem grunde finde ich es falsch auf Demos in Deutschland mit steinen flaschen usw. zu werfen


    und bin halt der Meinung daß man sich eher freuen sollte darüber daß man auf Demos gehen kann ohne daß man hinterher im Gefängnis landet oder Tod ist, also man sollte friedlich auf Demos gehen und wenn es in Deutschland und in Europa diese Möglichkeit gibt auf die straße zu gehen, sollten es millonen je land nutzen und nicht nur sowenig leute wie bisher.


    :p>

    Zitat

    Ich sehe keine Partei/Regierung, die das realisieren kann.

    nicht, solange die Bevölkerung hier (die Altbürger, also die deutschen und die Migranten die hier schon viele jahre oder Jahrzehnte leben), weiter still halten


    meiner Meinung nach, wird die Regierung erst die Richtung wenden wenn das Volk in großen massen auf die straße geht und den spuk beendet bzw. dies von der Regierung fordert.


    oder die Richtung wird sich erst ändern wenn die afd 20 oder gar 30 % kriegt


    dann wird der richtungswunschwechsel aber zu spät sein da wir dann eine rechte Partei mit sehr hohen prozentzahlen im Bundestag haben, was gefährlich werden kann. %:|


    noch hat sie "nur" 13 % {:(

    Zitat

    meiner Meinung nach, wird die Regierung erst die Richtung wenden wenn das Volk in großen massen auf die straße geht und den spuk beendet bzw. dies von der Regierung fordert.

    Das sehe ich auch so.


    Die Deutschen leben gar keine Demokratie.


    Sie glauben es würde reichen, wählen zu gehen und dann wenden sie sich wieder ihrem Alltag zu.

    @ Black Gun

    Eine nette Story, ja so liest sich auch, was du hier schreibst. So gut verpackt kommst du auch noch bei den bösen USA an. Denn diese laufen schon seit 200 Jahren über die Erde, um Demokratien und Wohlstand kostenlos zu verschenken, vor lauter Menschenliebe blind, da zuhause schon 20 % der Bevölkerung entweder am Hungertuch nagen, und / oder kein Dach mehr über dem Kopf haben. Für Ägypten, Tunesien usw.reicht es noch, die Geheimdienste wirken zulassen; in Syrien und Libyen muss natürlich prompt an Ort und Stelle (stellvertretendes) Militär hin, um die Ölquellen sofort anzuzapfen.

    Zitat

    st eine nette story, erklärt aber nicht, weshalb parallel zu syrien und libyen auch in ägypten und tunesien genau dieselben aufstände gegen den jeweiligen autokraten ausbrachen. der militäreinsatz in libyen gegen gaddafi und die unterstützung der syrischen rebellen lassen sich vielleicht mit dieser petrodollar-geschichte miterklären. nicht jedoch die aufstände an sich. zu glauben, das wären alles unschuldige wohltäter gewesen, die von den bösen usa wegen der ablehnung des petrodollars durch inszenierte aufstände weggeputscht wurden, ist natürlich bequem, aber damit macht man es sich viel zu einfach.

    @ kasselan:

    dass die amis in anderen ländern viel scheisse angerichtet haben bei diversen versuchen, ihre eigenen interessen zu wahren, bestreite ich doch gar nicht. das schließt aber keineswegs aus, dass auch mal ohne zutun der amis die kacke am dampfen ist und es zu krisen kommt.


    übrigens interessant, dass mir hier durch die blume wahlweise naivität oder "amerika-hörigkeit" angedichtet wird, nur weil ich nicht jede verschwörungstheorie für glaubhaft halte, die auf compact oder RT zirkuliert. %-|


    wie schon gesagt: im verlauf des arabischen frühlings hatte die CIA sicher ihre finger im spiel, zb was die waffenlieferungen an die syrischen rebellen angeht. das bedeutet jedoch noch lange nicht, dass der gesamte arabische frühling von anfang an nur eine von den amis inszenierte show-veranstaltung war; dass da in stabilen, in sich selbst ruhenden friede-freude-eierkuchen-gesellschaften ausschließlich von aussen durch die bösen amis unfrieden reingetragen wurde, obwohl sich doch eigentlich vor ort alle ganz doll lieb hatten.

    @ Black Gun

    Verschwörungstheoretiker, und schon ist alles gelöst, nicht wahr?


    Und das passt für Schwarze Löcher:


    Die Menschen, die immer noch die Geschichte der Kabale glauben, sind wie die Menschen in dem Witz über einen Mann, dem erzählt wurde, seine Frau würde ihn betrügen. In dem Witz engagiert er einen Detektiv, um die Unschuld seiner Frau zu beweisen. Der Detektiv kommt zurück und sagt: "Sie hat einen anderen Mann auf der Straße getroffen und sie sind zusammen in ein Hotel gegangen". Der Ehemann fragt: "Haben Sie sie zusammen in ein Zimmer gehen sehen?" Der Detektiv sagt: "Ja." "Haben Sie gesehen, was in dem Zimmer geschehen ist?", fragt der Ehemann. "Ja, ich habe durch das Schlüsselloch geschaut und sie zusammen in dem Bett gesehen", antwortet der Detektiv. "Haben sie eine Decke über sich gehabt?" fragt der Ehemann. Der Detektiv sagt zu dem Mann "Ja". Der fragt: "Haben Sie unter die Decke gesehen?" und der Detektiv sagt "Nein." "In diesem Fall können Sie nicht beweisen, dass sie mich betrogen hat", sagt der Mann.

    Souha

    Zitat

    Wenn du den Koran so gut kennst, dann wirds wohl so sein. Vom Gegenteil lässt sich von euch sowieso niemand überzeugen, deswegen ermüdet mich das nur noch. Glaub doch was du willst. Tust du ohnehin.

    Naja, ich kenne ihn tatsächlich, und das hat nichts mit glauben, sondern mit nachlesen zu tun.


    Wenn du meinst, diese Passagen gäbe es da nicht in reichlicher Anzahl, dann hast du ihn wohl nicht gelesen.

    @ kasselan:

    kommt da noch was gehaltvolles von dir oder wars das?

    @ schrund:

    wieso schließt du darauf, dass kasselan ein "richtiger rechter" ist, nur weil er an eine bestimmte theorie glaubt? und was um alles auf der welt macht dich glauben, dass mich das anficht? es geht mir nicht um links oder rechts, es geht mir um wahrheit und plausibilität. im schnitt liegen aktuell, im jahr 2017, meiner subjektiven ansicht nach linke häufiger mit ihrer einschätzung der weltlage falsch als rechte, daher fetze ich mich auch so gerne mit ihnen. genau so halte ich es aber auch mit kritik oder denkfehlern auf der rechten oder irgendeiner anderen seite.

    Zitat

    Aber so einer wie du

    ... hat dir immerhin das stichwort geliefert, um eine marxistenseite zu verlinken. bitteschön, gern geschehen! *:) @:)

    Zitat

    wieso schließt du darauf, dass kasselan ein "richtiger rechter" ist, nur weil er an eine bestimmte theorie glaubt? und was um alles auf der welt macht dich glauben, dass mich das anficht?

    Na, dann ist die Welt ja wieder/immer noch in Ordnung. *:)

    Zitat

    Wenn du meinst, diese Passagen gäbe es da nicht in reichlicher Anzahl, dann hast du ihn wohl nicht gelesen.

    Klar gibt es sie, aber die Kritiker suchen sich natürlich auch immer gezielt diese Stellen heraus. "Und ewig grüßt das Murmeltier"-langsam wirds langweilig. Du hast wahrscheinlich nur diese Passagen gelesen, oder. Nur die, die immer wieder durch die Medien geistern. Einmal lesen reicht beim Koran nicht. ;-)

    @ souha:

    ich stimme dir zu, dass uns eine debatte über koran-suren nicht weiterbringt. warum beantwortest du daher nicht mal makkabi's fragen zur gelebten religion:

    haben diese unterschiede in der gelebten toleranz und friedfertigkeit zwischen islam und christentum etwas mit dem islam zu tun? falls nein: warum nicht/woher kommen sie dann?