Zitat

    Ist aber bei frau seyran ates nicht anders


    sie ist auch recht häufig in Diskussionsrunden zu sehen im fernsehen


    und bei ihr hast du dies nicht kritisiert

    Aber Sabatina ist jünger, sieht gut aus, wie Waris Dirie, die ja sogar Model war, da tritt oft der eigentliche Gedanke in den Hintergrund und manche Medien sehen einen dann nur noch als Pin Up Aufputz. Hab ja auch nicht geschrieben, dass es bereits so ist, sondern dass die Gefahr besteht.

    Zitat

    Mir ging es um ein Schweinefleischverbot in der Mensa, das ich für nicht gerechtfertigt halte.

    Das habe ich verstanden, das es Dir darum ging und darauf habe ich auch geantwortet.

    Zitat

    Ich finde jeder hat das Recht, sich zurückzuziehen und an bestimmten Dingen nicht teilzunehmen. Wenn ein muslimisches Mädchen nicht am Sportunterricht teilnehmen will, wäre mir das egal.

    Also kein Schweinefleisch in der Kantine ist unfair, aber wenn ein Kind kein Bock auf Schule hat muss es nicht daran teilnehmen. Aha :-/ .


    Schule ist eine öffentliche Einrichtung, dann müsstest Du auch anderen Kindern das Recht zusprechen sich zurückzuziehen, vielleicht aus dem Mathe-Unterricht oder Physik?


    Wenn der Sportunterricht fakultativ ist, ist das möglich, aber nicht wenn Sport zum Lehrplan gehört.

    he?


    nur weil sie jünger aussieht und gut aussieht soll sie im fernsehen die menschen nicht aufklären?


    was ist das bitte für ein Argument souha?


    dürfen nur noch nichtsogutaussehende und reife Frauen ab ca. 55 j. aufwärts an poliitischen Diskussionen teilnehmen nur weil sie, also die Frauen, Gefahr laufen deiner Meinung nach:


    zitat:

    Zitat

    da tritt oft der eigentliche Gedanke in den Hintergrund und manche Medien sehen einen dann nur noch als Pin Up Aufputz

    ne echt


    souha


    auch junge und gutaussehende Frauen sollten ihre Erfahrungen und Infos der Öffentlichkeit mitteilen :)^ :)=

    Jetzt bitte fang nicht wieder an mir jedes Wort im Mund umzudrehen, bitte.

    Zitat

    nur weil sie jünger aussieht und gut aussieht soll sie im fernsehen die menschen nicht aufklären?

    Davon hab ich kein einziges Wort geschrieben und ich werd mich jetzt auch nicht auf weitere Diskussionen dazu einlassen. Mir reicht die letzte.

    Zitat

    auch junge und gutaussehende Frauen sollten ihre Erfahrungen und Infos der Öffentlichkeit mitteilen

    Hab ich das irgendwem verboten? Lass es gut sein bitte.

    Zitat

    Und was Sabatina betrifft, sie hat ja in vielen Dingen recht und es ist sehr gut und wichtig, dass sie Kritik äußert und die Zwangslage und Lebensgefahr, der sich viele Frauen wie sie ausgesetzt sehen,anprangert und verdeutlicht, aber manchmal läuft sie Gefahr mehr zur Boulevard Ikone zu mutieren(von den Medien vereinnahmt) denn zur prädestinierten Islamkritikerin. Das fände ich schade. Da muss sie aufpassen

    das war souha deine aussage


    ich lasse es mal so stehen


    und diese hier:

    Zitat

    Aber Sabatina ist jünger, sieht gut aus, wie Waris Dirie, die ja sogar Model war, da tritt oft der eigentliche Gedanke in den Hintergrund und manche Medien sehen einen dann nur noch als Pin Up Aufputz. Hab ja auch nicht geschrieben, dass es bereits so ist, sondern dass die Gefahr besteht

    ich persönlich bin jedenfalls der Meinung daß es richtig ist daß auch junge und gutaussehende Frauen an die öffentichkeit gehen sollten, auch wenn evtl. die Gefahr droht daß der eigentliche grund weshalb sie da in den Diskussionsrunden sitzen in den Hintergrund treten könnte, obwohl ich selber nicht denke daß dies passieren könnte, da die hälfte der Bevölkerung Frauen sind in Deutschland grob ca. und zweitens Männer nicht nur augen, sondern auch ohren haben und sie evtl. das was sie sagt als interessant und als informativ empfinden.


    ich weiß du hast nicht gesagt daß es passieren tut und wird, sondern nur daß sondern du hast nur gesagt daß die Gefahr besteht daß es ins Hintergrund treten könnte.und nur daß sie Gefahr läuft in die Boulevard Ikone ecke zu rutschen, du hast nicht gesagt daß es bereits so ist.

    Zitat

    Also kein Schweinefleisch in der Kantine ist unfair, aber wenn ein Kind kein Bock auf Schule hat muss es nicht daran teilnehmen.

    Ja, ein Schweinefleischverbot in der Kantine bevormundet alle, deshalb lehne ich das ab. Wenn aber ein einzelnes Kind kein Bock auf Schule hat, betrifft das ausschliesslich dieses einzelne Kind und alle anderen werden davon nicht tangiert. ;-)

    Um noch mal auf die Schulkantine zurück zu kommen: Obwohl ich den Verzicht auf Schweinefleisch jetzt nicht dramatisch finde, kann ich die Entscheidung dafür nicht ganz nachvollziehen. Ich weiß ja nicht, was es dort normalerweise als tägliches Angebot gibt, aber solange es überhaupt eine Auswahl gibt (z.B. ein vegetarisches und ein Fleisch-Gericht) sehe ich nicht ein, dass die Nicht-Schweinefleisch-Dürfer für diesen einen Tag nicht auf das vegetarische Gericht ausweichen können. So lange sie überhaupt etwas "Erlaubtes" zu Essen als Auswahl haben, ist dem Versorgungsauftrag der Kantine doch genüge getan. Hat ja auch nicht jeder den Anspruch auf sein Lieblingsgericht... .


    Die Teilnahme an Schulveranstaltungen sehe ich auch eher eng - da sollte sich niemand unter Vorschiebung einer Religion befreien können.

    Zitat

    Ja, ein Schweinefleischverbot in der Kantine bevormundet alle, deshalb lehne ich das ab. Wenn aber ein einzelnes Kind kein Bock auf Schule hat, betrifft das ausschliesslich dieses einzelne Kind und alle anderen werden davon nicht tangiert.

    sehe genauso das ist der punkt bei der geschichte

    Zitat

    Wenn aber ein einzelnes Kind kein Bock auf Schule hat, betrifft das ausschliesslich dieses einzelne Kind und alle anderen werden davon nicht tangiert.

    Auf so einen Unsinn werde ich nicht antworten.

    Ich weiß es nicht mehr, woher der Hinweis auf das Schweinefleisch-"Verbot" kam, aber wenn ich höre, dass in Berlin-Neukölln bis zu 80% muslimische Kinder in einer Schulklasse sind, kann ich das in so einem Zusammenhang sogar nachvollziehen.


    Über die Aufhebung der Schulpflicht, auch nicht für einzelne Fächer, möchte ich nicht einmal nachdenken.


    *:)

    Zitat

    Ist das nun rechts ? Ist es falsch zu meinen das es doch schön wäre in seinem eigenen Land in ursprünglich wunderschönen Bezirken und Parks wieder ungestört und vor allem ANgstfrei leben zu können ?

    In Kreuzberg und Wedding kann man angstfrei leben. Neukölln ist ein Sonderfall. Da gibts seit jeher genug Deutsche, die Scheiße bauen. Die Clans haben sich das nur zunutze gemacht und betreiben nun ihre kriminellen Geschäfte. Das wurde aber schon vor 20 Jahren oder noch länger verkackt.

    Zitat

    Ich weiß ja nicht, was es dort normalerweise als tägliches Angebot gibt, aber solange es überhaupt eine Auswahl gibt (z.B. ein vegetarisches und ein Fleisch-Gericht) sehe ich nicht ein, dass die Nicht-Schweinefleisch-Dürfer für diesen einen Tag nicht auf das vegetarische Gericht ausweichen können.

    Schweinefleisch ist in Deutschland das mit Abstand am meisten verzehrte Fleisch, weit vor Geflügel- oder Rindfleisch.


    Es muss ja niemand essen, der es nicht mag. Aber Bratwurst, Schnitzel und Co. sind nunmal normale Gerichte in Deutschland und dass allen Kindern in einer Schulmensa das verboten wird, nur weil ein paar Muslime damit ein Problem haben, wenn das Kind am Nachbartisch Schweinefleisch isst, finde ich inakzeptabel.

    Zitat

    Über die Aufhebung der Schulpflicht, auch nicht für einzelne Fächer, möchte ich nicht einmal nachdenken.

    Deutschland ist mit seiner sehr restriktiven Form von Schulpflicht eine ziemliche Ausnahme in der westlichen Welt. In anderen westlichen Staaten kennt man eher eine liberale Bildungspflicht, die vielfältige und individuelle Formen der Bildung auch zulässt.