Zitat

    Sie hat nichtsdestotrotz ihre Meinung dargelegt.

    Sie handhabt es wie du: Sie versucht etwas zu rechtfertigen, was sie nicht richtig rechtfertigen kann, weil es aus einem beschränkten Blickwinkel erfolgt. Aus der Tatsache, dass es Muslime gibt, die nicht auffällig sind und die sich normal in die Gesellschaft einbringen, kann man nicht schlussfolgern, die Religion des Islam ist ja lieb und nett und wer kritisiert ist ein Rassist oder steht am rechten Rand.


    Vielmehr muss man sagen, dass es Muslime gibt, die sich trotz der ziemlich inhumanen und volksverhetzenden Grundlage- dem Koran- trotzdem human und verständig verhalten. Oft werden diese Muslime aber von anderen Muslimen heftig attackiert.


    Das es "nette" Muslime gibt, kann aber keineswegs als Prinzip erhoben werden- dafür gibt es zuviele Muslime, die sich enger an den Koran halten und damit destruktiv wirken- das ist doch genau eines der schwerwiegenden Probleme. Die Probleme werden jedoch nicht besser oder weniger, nur weil sich sogenannte Rechte das in ihrer Argumentation massiv verwerten. Das Problem existiert unabhängig von der Position "rechter" Parteien. Und das Problem verschwindet erst recht nicht, wenn selbsternannte Linke versuchen, das Problem kleinzureden, mit dem Argument: Es sind doch gar nicht alle Muslime so, die "rechten" bauschen das nur auf.


    Aufbauschen kann man nur etwas, was eher die seltene Ausnahme ist und als allgemeingültig hingestellt wird. Das ist aber im Falle des Islam nicht der Fall, da zahlreiche Auffälligeiten (z.B. Frauenverachtung, nicht Akzeptanz der deutschen Gesetzgebung) häufig vorkommen und nicht unter den Zustand "Einzelfall" fallen.


    Das Prinzip des Islam ist inhuman, frauenverachtend und volksverhetzend- und zahlreiche Muslime leben das auch so und versuchen es in die Gesellschaft in zahlreichen europäischen Ländern massiv reinzupressen- und das ist das Problem. Dadurch erhalten selbstverständlich die Kräfte, die das Problem derzeit am intensivsten auf ihre politischen Fahnen schreiben am meisten Zulauf- und zwar europaweit.

    Zitat

    In Frankreich wurden - ebenso wie in Deutschland - zum Jahreswechsel Polizisten brutal angegriffen.


    Autos wurden angezündet und eine am Boden liegende Polizistin wurde brutal zusammengetreten - siehe Video.

    Diesen Hass auf Polizisten kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, es geht ja inzwischen schon soweit das auch Feuerwehr und Rettungskräfte angegriffen werden.


    ???

    @ souha:

    Zitat

    Aber du hast ja klargestellt, dass du für jedwede "freie Meinungsäußerung" stehst.

    und du hast klargestellt, dass du für die zensur unliebsamer meinungen stehst. *:)


    ich stehe übrigens nicht für eine radikal-freie-meinungsäusserung. ich finde durchaus, dass der staat bei heftigen fällen von (einer eng und streng definierten) volksverhetzung eingreifen sollte.


    der entscheidende unterschied ist einfach, dass es in meinen augen noch lange keine volksverhetzung darstellt, wenn irgend ein hinz oder kunz etwas rechtsradikales oder linksradikales oder islamistisches oder sonstwie-radikales von sich gibt.

    Zitat

    Der Vorwurf des Linksradikalismus von so Typen wie Thomas Feist, der ganz zufällig sächsischer Bundestagsabgeordneter ist, nun ja, der fühlt sich offenbar auch rechten Leitmedien verbunden.

    hey, gehts noch? bitte keine vorurteile gegen sachsen! nur weil es in sachsen tragische einzelfälle von mit rechten sympathisierenden politikern gab, darf man noch lange keinen generalverdacht gegen alle sächsischen politiker erheben.


    ... merkst du was? o:)

    @ sofia:

    Zitat

    es war schon schlimm genug was passiert ist, schlimmer als das was passiert ist konnte man es schon nicht mehr darstellen

    in köln. was die lückenpresse durchaus gut hinbekommen hat, war zu vertuschen, dass in der silvesternacht 15/16 ähnliche vorkommnisse quer durch europa, von helsinki bis innsbruck, stattfanden.

    souha's meinung nach besteht bei jungen, gutaussehenden frauen die gefahr, dass sie nicht ernstgenommen werden. hmm, wie könnte man das lösen? ..... na klar, ich habs! indem die junge, gutaussehende frau ihr ablenkendes äusseres nicht mehr zeigt. sie müsste es irgendwie verhüllen, mit einem sack oder einer kopfbedeckung, irgendetwas, das körper gesicht und haare bedeckt... hmm, was könnte das nur sein, was schwebte souha da wohl vor... vielleicht sowas wie eine burka?!? :-D :)= ]:D

    @ sensibelman:

    Zitat

    Aufbauschen kann man nur etwas, was eher die seltene Ausnahme ist und als allgemeingültig hingestellt wird. Das ist aber im Falle des Islam nicht der Fall, da zahlreiche Auffälligeiten (z.B. Frauenverachtung, nicht Akzeptanz der deutschen Gesetzgebung) häufig vorkommen und nicht unter den Zustand "Einzelfall" fallen.

    die entscheidende frage ist stets, ab welcher häufung tragischer einzelfälle es gerechtfertigt ist, nicht mehr von tragischen einzelfällen sondern von einem muster oder einem systemischen problem zu sprechen.

    @ esta:

    Zitat

    Diesen Hass auf Polizisten kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, es geht ja inzwischen schon soweit das auch Feuerwehr und Rettungskräfte angegriffen werden.

    der grund für diese angriffe ist, dass auch feuerwehr und rettungskräfte als repräsentanten des staates, als träger und gewährleister der staatlichen ordnung, gesehen werden. so, dann schaue man sich mal an, aus welchem klientel der anstieg der übergriffe auf feuerwehr und rettungskräfte kommt, dann hat man die antwort auf die frage nach dem warum.

    Souha

    Zitat

    Der Vorwurf des Linksradikalismus von so Typen wie Thomas Feist, der ganz zufällig sächsischer Bundestagsabgeordneter ist, nun ja, der fühlt sich offenbar auch rechten Leitmedien verbunden.

    Kannst Du mal bitte erklären warum Du hier "sächsisch" kursiv schreibst. Nichts für Ungut, aber ich finde Du solltest mal überlegen, wie oft Du anderen hier im Forum vorwirfst, Vorurteile gegenüber Muslimen zu haben.


    Manchmal sogar ohne das man es nachvollziehen kann und dann sowas?

    Zitat

    Der entscheidende unterschied ist einfach, dass es in meinen augen noch lange keine volksverhetzung darstellt, wenn irgend ein hinz oder kunz etwas rechtsradikales oder linksradikales oder islamistisches oder sonstwie-radikales von sich gibt.

    Achso, bei Hinz und Kunz ist das durchaus tolerabel. Na dann. Dann haben dich die Postings zum Neujahrsbaby ja tasächlich nicht tangiert und ich lag richtig, dass dus nicht so schlimm findest. Danke für die Bestätigung.

    Zitat

    in köln. was die lückenpresse durchaus gut hinbekommen hat, war zu vertuschen, dass in der silvesternacht 15/16 ähnliche vorkommnisse quer durch europa, von helsinki bis innsbruck, stattfanden.

    Die Lügen/Lückenpresse war schuld. Natürlich. zzz :|N Und beim diesjährigen Silvester haben sies natürlich auch verschwiegen. Und in Schweden herrscht mittlerweile Bürgerkrieg. Das haben sie uns auch vorenthalten, die Bösen. Fuck, Black Gun. wenn wir dich nicht hätten.

    Zitat

    souha's meinung nach besteht bei jungen, gutaussehenden frauen die gefahr, dass sie nicht ernstgenommen werden. hmm, wie könnte man das lösen? ....

    Tja, die angry white men kapierens leider bis heute nicht. In der Tat ein Problem mit den alten Säcken.

    Zitat

    a klar, ich habs! indem die junge, gutaussehende frau ihr ablenkendes äusseres nicht mehr zeigt. sie müsste es irgendwie verhüllen, mit einem sack oder einer kopfbedeckung, irgendetwas, das körper gesicht und haare bedeckt... hmm, was könnte das nur sein, was schwebte souha da wohl vor... vielleicht sowas wie eine burka?!?

    Echter Schenkelklopfer. :-D Ne, es hätte schon genügt sich nicht die Lippen aufzuspritzen. Aber das ist ihre Entscheidung.

    Zitat

    Vielmehr muss man sagen, dass es Muslime gibt, die sich trotz der ziemlich inhumanen und volksverhetzenden Grundlage- dem Koran- trotzdem human und verständig verhalten.

    Und es wird nicht besser, wenn man eine anerkannte Weltreligion als volksverhetzend bezeichnet und dafür das Problem von rechts verharmlost, wie du das tust. Du bist nicht minder selektiv wie die denen du das vorwirfst. Die AfD freut sich über Leute wie dich. Ein willfähriges Werkzeug, als das dich du offenbar nur zu gerne zur Verfügung stellst und Leuten wie von Storch noch nach dem Mund redest. Sorry, kann ich nicht ernstnehmen.

    Zitat

    der grund für diese angriffe ist, dass auch feuerwehr und rettungskräfte als repräsentanten des staates, als träger und gewährleister der staatlichen ordnung, gesehen werden. so, dann schaue man sich mal an, aus welchem klientel der anstieg der übergriffe auf feuerwehr und rettungskräfte kommt, dann hat man die antwort auf die frage nach dem warum.

    Na ja das "Warum" erklärt es nicht, weil man soviel Dummheit eigentlich nicht erklären kann ;-) .


    Ich finde diese "Aktivisten" sollten, natürlich Einzeln, Sozialstunden beim deutschen Rettungsdienst, bei der Polizei, im Krankenhaus machen. Und richtig schön das volle Programm, Nachtschichten, Kotze wegwischen, Schieber leeren, damit sie mal etwas Respekt lernen.


    Vielleicht lernt der eine oder andere doch etwas.

    black gun

    Zitat

    was die lückenpresse durchaus gut hinbekommen hat, war zu vertuschen, dass in der silvesternacht 15/16 ähnliche vorkommnisse quer durch europa, von helsinki bis innsbruck, stattfanden.

    ja stimmt das kam noch hinzu das vertuschen usw.seitens der presse :)z :-/


    betreff die rechtsextremen:zitat von souha

    Zitat

    Die Ereignisse und die folgende Debatte zur Silvesternacht 2015 wurden von Rechtsextremen gezielt aufgebauscht und forciert.

    die rechten haben es nicht vertuscht usw. und nicht verharmlost aber auch nicht aufgebauscht, diese arbeit des aufbauschens mußten sie sich, leider, nicht machen, da das Problem in Deutschland schon schlimm genug und gross genug gewesen ist silvester.


    und forciert haben sie lediglich, daß die presse und die Politiker und die Polizei usw. endlich den mund aufmachen und sagen was passiert ist


    denn zuerst wurde nichts gesagt man wollte alles unterm Teppich kehren

    Zitat

    Achso, bei Hinz und Kunz ist das durchaus tolerabel. Na dann. Dann haben dich die Postings zum Neujahrsbaby ja tasächlich nicht tangiert und ich lag richtig, dass dus nicht so schlimm findest. Danke für die Bestätigung.

    ich fand die postings zum neujahrsbaby nicht gut, aber eben auch 1. erwartbar und 2. noch lange kein grund, zensur zu üben.

    Zitat

    Ne, es hätte schon genügt sich nicht die Lippen aufzuspritzen. Aber das ist ihre Entscheidung

    aber ist das nicht in letzter konsequenz der endpunkt all der forderungen, die von modernen feministinnen erhoben werden? also dass frauen völlig unabhängig davon wie sie sich geben und präsentieren gleichermaßen ernst genommen werden sollen, gleich viel beruflichen und menschlichen respekt beanspruchen sollen? jetzt auf einmal ist es doch wieder ein grund, eine frau beruflich nicht ernstzunehmen, wenn sie ihre persönliche freiheit auslebt und ihre schönheit und weiblichkeit nicht versteckt sondern betont... soll da noch einer schlau d'raus werden. :=o

    Zitat

    Du bist nicht minder selektiv wie die denen du das vorwirfst. Die AfD freut sich über Leute wie dich. Ein willfähriges Werkzeug, als das dich du offenbar nur zu gerne zur Verfügung stellst

    ersetze "afd" mit "politischer islam", und das was du sensibelman hier vorwirfst, trifft auf dich ganz genauso zu.

    für mich sah und klang sabatina jones im Februar 2016 eher genervt und verärgert und null erotisch oder sonstwas


    die war nur noch genervt von dem stuss den die Männer links und rechts von ihr laberten das verharmlosen usw. und Entschuldigungen


    sie konnte es kaum noch ertragen was vorallem da herr ullrich kienzle von sich gab


    sie schaute böse und genervt, erotisch sieht anders aus


    leider ist diese Diskussion schon länger her, denke daß sie endlich mal wieder ins fernsehen kommen sollte


    danke sensibelmann für den link hätte sonst bist heute nicht gewußt daß es diese mutige frau überhaupt gibt. 8-)

    abgesehen davon wollte sie aufklären bei den männern, aber auch und vorallem bei den unterdrückten Frauen daß sie sich melden bei ihrem verein und sich hilfe holen, oder damit sie sich auch trauen sich zu wehren, und wollte bestimmt auch um spenden werben von anderen Frauen die sich solidarisieren möchten mit unterdrückten Frauen und mit ihrem Geld helfen wollen.


    und Frauen ist es zumindest wenn sie auf Männer stehen, völlig egal ob eine frau anziehend evtl. wirkt oder grössere lippen hat oder sonstiges.


    die interessieren sich vorallem für den Inhalt was die sabatina zu sagen hat.


    mich z.b. interessiert es null wie die aussieht, ob sie gut aussieht oder alt oder jung oder die lippen bemalt hat oder nicht oder mit Kopftuch da rumsitzt nur der Inhalt zählt.


    ich hoffe daß sie recht bald wieder auftritt, ist schon 2 jahre her, gerade jetzt würde sie damit evtl. vielen unterdrückten Frauen helfen ihr leben zu überdenken.


    ich finde auch daß ihr nächster talkshowbesuch mit arabischen untertitel stattfinden sollte, damit Frauen die noch nicht solange hier leben auch aufgeklärt werden.

    Naja, es gibt auch Aktfotos von ihr. Ich werf ihr das nicht vor. Ich hab kein Problem mit Nacktheit. Ganz im Gegenteil. Und bin alles andere als eine Burka Fetischistin, auch wenn mir Black Gun das anhängen will. Außerdem soll sie 2002 in Kairo gegen Bares einen ägyptischen Muslim geheiratet haben, damit der in Österreich eine Aufenthaltsbewilligung erhält. Auf die Frage nach ihrer Religion soll Sabatina Islam angegeben haben, obwohl sie zu diesem Zeitpunkt bereits Christin gewesen sein will. So ganz verachtenswert scheint sie den Islam doch nicht gefunden zu haben. Ein paar Ungereimtheiten sind da also zu finden. Trotz alledem find ich ihr Engagement wichtig und 1a.

    Zitat

    Die AfD freut sich über Leute wie dich. Ein willfähriges Werkzeug, als das dich du offenbar nur zu gerne zur Verfügung stellst und Leuten wie von Storch noch nach dem Mund redest. Sorry, kann ich nicht ernstnehmen.

    Das ist nicht weiter schlimm, da es einige Pseudolinke gibt, die ohnehin nur sich selbst ernst nehmen- an allen Problemen vorbei diese ignorierend.

    Zitat

    Die AfD freut sich über Leute wie dich.

    Außer mit Kritik am Islam und Kritik an aufgenommenen Gästen habe ich mit der AfD so ziemlich nichts gemeinsam.


    Und über Islam-Folklore, Islam-Punk oder über Auswahl einiger Nettigkeiten im Koran die grundsätzlichen Probleme, die diese Glaubensrichtung auf Grund ihrer Glaubensbasis hat (Koran- mit antihumanen Forderungen, volksverhetzend- gegenüber Andersgläubigen bis hin zu Mordaufruf gegenüber Abtrünnigen), wegwischen zu wollen, halte ich für naiv.

    Zitat

    wenn man eine anerkannte Weltreligion

    Wo ist diese Weltreligion anerkannt? Lies noch mal die Grundlage dieser Religion: den Koran gründlicher (das Problem ist ja noch nicht einmal der Koran selbst, sondern dass sich viele Muslime im Prinzip vollständig darauf berufen- und zwar wortwörtlich- Imame in Deutschland, die das offen und vermehrt predigen, stehen nicht umsonst teilweise unter Verfassungsschutzbeobachtung)-


    Vielmehr anerkannt ist das Erdöl in einem Teil dieser Regionen, oder auch die billigen Arbeitskräfte (Indonesien, Malaysia, Bangladesh, Pakistan)- da vergisst man schon mal die (Staats)Religion und ihre inhumanen Folgen (soll ich das mal aufzählen?).

    Zitat

    Naja, es gibt auch Aktfotos von ihr

    Du agierst leider manipulativ: Du lenkst von den Inhalten Sabatina James' Aussagen ab und wendest dich Fragen ihres Aussehens und ihrer neuen Religion zu- das tut bezüglich ihrer Aussagen nichts zur Sache

    Zitat

    ab welcher häufung tragischer einzelfälle

    Mit Tragik hat das in diesem Fall eher wenig zu tun, sondern mit einem ideologiebasiertem Denken und daraus folgend bewusstem Handeln. Und bei der großen Anzahl von Fällen von "tragischen Einzelfällen" zu sprechen, halte ich für sehr vermessen- insbesondere weil das Problem mit diversen Muslimen (die sich auf ihre Religion berufen können) mittlerweile nahezu europaweit auftritt (da könnte man eine sehr lange Liste aufmachen, auch noch ergänzend eine Liste über inhumane Vorgänge, die religionsbasiert sind und systemisch sind).

    Zitat

    Außer mit Kritik am Islam und Kritik an aufgenommenen Gästen habe ich mit der AfD so ziemlich nichts gemeinsam.

    Das reicht schon, würd ich mal sagen. Denn das

    Zitat

    hat (Koran- mit antihumanen Forderungen, volksverhetzend- gegenüber Andersgläubigen bis hin zu Mordaufruf gegenüber Abtrünnigen), wegwischen zu wollen, halte ich für naiv.

    mit einem Link auf eine äußerst fragwürdige Seite zu belegen, das halte ich für naiv, wenn du wirklich meinst, sonst nichts mit der AfD gemein zu haben. Hätte wirklich mehr von dir erwartet als eine Seite, die sich objektiv nennt und gleichzeitig Geert Wilders News propagiert, den Islam als Krebsgeschwür Europas bezeichnet, Werbung für obskure Bücher macht, gegen Moscheen hetzt, Donald Trump als positive Wende bezeichnet, den Brexit in den höchsten Tönen lobt, klar Anti EU eingestellt ist, FPÖ treu usw und so fort. Bist du wirklich ganz sicher, dass du nicht mehr gemeinsam hast? Rational gesehen müsste dir eigentlich klar sien, dass so eine Seite nicht objektiv sein kann. Oder spielt das, wenn es gegen den Islam geht, keine Rolle.