Lieblingsfilme...Filmempfehlungen

    Parallel zum Thema "Top 5 der Horrorfilme"


    würde ich gerne diesen Thread hier aufmachen, denn es fallen einem sehr häufig Filme ein, die aber nicht ins Genre "Horror" passen, aber trotzdem empfehlenswert sind/waren.


    Es gibt ja auch sehr gut gemachte Psycho, Action, Fantasy oder Abenteuer Filme die erwähnenswert sind.


    Dann fang ich mal mit einem Film, mit Michael Douglas und Val Kilmer in den Hauptrollen an, den die wenigsten kennen.


    "Der Geist und die Dunkelheit", erzählt von zwei menschenfressenden Löwen, während des Baus einer Eisenbahnbrücke


    der Uganda Railway.


    Er soll sogar auf wahrer Begebenheit beruhen, und basiert auf dem Buch "Die Menschenfresser von Tsavo.


    Mad Max 1+2, Rocky, Knight Moves-ein mörderisches Spiel(mit Christopher Lambert),


    Verfluchtes Amsterdam, Dolan's Cadillac (Christian Slater), oder ebenfalls mit Christian Slater "True Romance".

  • 1 Antworten

    Der Geist und die Dunkelheit hab ich in der Grundschule öfters geguckt. Wusste nicht, dass der unbekannt ist.


    Mein Lieblingsfilm ist Fight Club. Schon über 100x geguckt, auch gerne mehrmals hintereinander.


    Life as a House mit Kevin Kline. Sehr schön, dramatisch, traurig.


    Königin der Verdammten. Hilft, wenn man die Romanvorlage nicht kennt. ;-D Zur Not einfach die Musik genießen. Disturbed, Papa Roach, Static-X ..........


    Gut bei schlechter Laune sind American Psycho und Natural Born Killer.


    Und nicht zu vergessen Rubber. Ein mordender Autoreifen ;-D

    Der Geist und die Dunkelheit war sehr beklemmend.


    Ich war damals von der schauspielerischen Leistung von Edward Norton in "Zwielicht" begeistert.


    Noch besser war er in "American History X". Da zeigte er echt eine enorme Wandlungsfähigkeit. Erst dachte ich nur: was für ein mieses Schwein und hinterher tat er mir leid.

    Zitat

    Mein Lieblingsfilm ist Fight Club. Schon über 100x geguckt, auch gerne mehrmals hintereinander.

    Der ist auch der Knaller der Streifen.


    Beste Filme wo gayt:


    Fight Club(Edward Norton ist aber generell der Hammer. Auch American History X oder Der Bunte Schleier sind sehenswert)


    Gattaca


    The Shawshank Redemption


    Fear and Loathing in Las Vegas


    Blow


    American Gangster


    Heat


    Pulp Fiction


    Full Metal Jacket


    From Dusk Till Dawn


    Forrest Gump


    Sieben


    The Green Mile


    Memento


    American Beauty (den aber am besten im englischen Original sehen. Die deutsche Vertonung killt die gesamte Dramatik)

    Bin gerade sehr überrascht, wieviele den Film *Der Geist und die Dunkelheit* kennen. Ich selbst bin per Geheimtipp drauf hingewiesen worden, und er war bei Uns in der Videothek sehr schlecht platziert. Welcher mir gerade einfällt, wenn


    man lachen will, ist mit Tom Hanks "Geschenkt ist noch zu teuer".


    Um was geht es in dem Film *Grüne Tomaten*?

    doomhide und ich könnten gut Zeit miteinander verbringen. ^^


    *Wirklich unbekannter, aber sehr gut: A long way down. Mit Pierce Brosnan, Toni Collette und Aaron Paul (Jesse aus BB). Von Nick Hornby, der auch zB About a Boy geschrieben hat. Schön schwarzer britischer Humor.


    *Repo! The Genetic Opera!. Nach einem Massenorganversagen werden Organe auf Kredit verkauft. Mit Eigentumsvorbehalt. Und wer nicht zahlen kann...... Ich meine nicht die nachgemachte Kinoversion mit Jude Law. Die die ich meine ist mit Anthony Head (Buffy), Sarah Brightman, Paul Sorvino (Good Fellas), Nivek Ogre (Skinny Puppy) und Paris Hilton ;-D ??"Mit obercooler Mucke, massig Blut und anderen Körperflüssigkeiten - und Paris Hilton, der im Finale die Gesichtshaut abfällt, Bravo!" (www.fantasyfilmfest.com)??


    *This is England, die Entstehung der Skinhead und Oi Kultur und die Trennung von Ska und Reggae. Auch gute Musik.


    *Oh, fast vergessen. Clockwork Orange. Stanley Kubrick. Mehr muß ich ja nicht sagen.

    Ich stehe vor allem auf neuere Filme, die sich gut anhören und gut aussehen.


    Iron Man 1 bis 3 habe ich gefressen. So Sachen wie Transformers geht immer.


    Bei den Avengers ist bei dem Erdbeben tatsächlich eine CD aus dem Regal gefallen.


    Bei Fury - Herz aus Stahl fühlten sich die Kanoneneinschläge gut an.


    Bei John Wick hat sich mein Nachbar und Schwager geduckt, als die Brechstange zuschlug.


    Von den älteren Filmen bietet nur Apocalypse Now ein ähnliches audiovisuelles Erlebnis.


    Jedenfalls ist das ein Kriterium bei der Auswahl der Filme.

    Wie gesagt, das Bild und vor allem der Ton ist ein wichtiges Kriterium, nicht nur der Inhalt. Auch mag ich bestimmte Schauspieler.


    Filme sind für mich Unterhaltung, und da gehört das dazu.


    Es gibt Ausnahmen wie "Die Zeitmaschine" von 1960. Easy Rider ist auch klasse.