• Schwangerschaftsbetrug

    Hallo... Ich bin vermutlich Opfer eines Schwangerschaftsbetrugs geworden. Ich habe vor einer Woche, die Post erhalten für den Unterhaltsvorschuss und das man mich als Vater angegeben hat. Ich wusste weder von der Schwangerschaft, noch von der Geburt etwas Wenn es so ist, das ich der Vater bin, ok zahle ich den Unterhalt... ABER ich bin mir 100% Sicher,…
  • 85 Antworten

    DAS ist noch gar nichts, Sylphide. Noch absolut und überhaupt gar nichts. Auf dem Ranking der Internetbeklopptheiten eine solide 3 von 10, würde ich sagen. ;-D;-D;-D

    Sylphide schrieb:
    Platypus schrieb:

    Männer haben das Recht, sich um das Thema Verhütung zu kümmern, aber das wollen viele dann doch nicht, da es bequemer ist, der Frau zu glauben und ohne Gummi ist natürlich auch schöner bla bla und hinterher wird dann rumgeheult, wie böse die Frauen und die Welt sind

    Aber was ist eine Beziehung ohne Vertrauen? Wenn die Frau die Pille nimmt, sollte der Mann sich auch darauf verlassen (können) und nicht sagen "ich bestehe trotzdem auf die Nutzung von Kondomen, damit du mir nicht hinterhältig ein Kind unterjubelst". Wenn ich einen Freund / Mann hätte, der so über mich denkt ... :|N 

    (ich spreche jetzt von festen ernsthaften Beziehungen)

    Es war meine Beziehung, er hat einfachn paar Mal einen weggesteckt und sich nicht weiter drum gekümmert.

  • Anzeige

    Ja, ich weiß ... es ging mir doch hierum:

    jrk schrieb:

    Auch nicht, wenn es eiskaltes Kalkül war? Meinem Freund wurde nämlich auch so ein Kind angehängt. Seine Freundin hat die Pille genommen und sie dann heimlich abgesetzt damit sie schwanger wird und sich für ewig an ihn binden kann, da sie psychisch einfach gestört ist (hat sich auch mal die Pulsadern vor ihm aufgeschnitten um Aufmerksamkeit von ihm zu bekommen weil er sie ignoriert hat). Hat ja auch geklappt. Nur benutzt sie jetzt das Kind um ihn psychisch fertig zu machen. Richtig widerlich.

    Schade dass Männer da kaum Rechte haben ...


    Platypus schrieb:

    Männer haben das Recht, sich um das Thema Verhütung zu kümmern, aber das wollen viele dann doch nicht, da es bequemer ist, der Frau zu glauben und ohne Gummi ist natürlich auch schöner bla bla und hinterher wird dann rumgeheult, wie böse die Frauen und die Welt sind

    Sylphide schrieb:

    Ja, ich weiß ... es ging mir doch hierum:

    jrk schrieb:

    Auch nicht, wenn es eiskaltes Kalkül war? Meinem Freund wurde nämlich auch so ein Kind angehängt. Seine Freundin hat die Pille genommen und sie dann heimlich abgesetzt damit sie schwanger wird und sich für ewig an ihn binden kann, da sie psychisch einfach gestört ist (hat sich auch mal die Pulsadern vor ihm aufgeschnitten um Aufmerksamkeit von ihm zu bekommen weil er sie ignoriert hat). Hat ja auch geklappt. Nur benutzt sie jetzt das Kind um ihn psychisch fertig zu machen. Richtig widerlich.

    Schade dass Männer da kaum Rechte haben ...


    Platypus schrieb:

    Männer haben das Recht, sich um das Thema Verhütung zu kümmern, aber das wollen viele dann doch nicht, da es bequemer ist, der Frau zu glauben und ohne Gummi ist natürlich auch schöner bla bla und hinterher wird dann rumgeheult, wie böse die Frauen und die Welt sind

    Dass die eigene Partnerin nicht ganz zurechnungsfähig ist, merkt man doch relativ zeitnah? Gerade, wenn sie sich vor einem die Pulsadern aufschneidet. Dann noch auf die Idee zu kommen, dass diese Person die Pille bewusst regelmäßig nimmt, ist doch sehr naiv.


    Und ich sehe es so: Wenn ich 100%ig keine Kinder mit meinem (Sexual- oder Beziehungsweise-)Partner möchte, tue ich alles in meiner Macht stehende, es zu verhindern. Wie sagt man so schön? Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Allein das Thema Geschlechtskrankheiten sollte doch einen dazu bringen, die ersten Monate mit Kondom zu verhüten und wenn die Beziehung sich festigt, kann man nach entsprechenden Tests das Gummi weglassen.

  • Anzeige
    Platypus schrieb:

    Dass die eigene Partnerin nicht ganz zurechnungsfähig ist, merkt man doch relativ zeitnah? Gerade, wenn sie sich vor einem die Pulsadern aufschneidet. Dann noch auf die Idee zu kommen, dass diese Person die Pille bewusst regelmäßig nimmt, ist doch sehr naiv.

    In der Tat. Aber es kommt einem dann doch meistens ganz recht, wenn man die Ex als die völlig Durchgeknallte abstempeln kann. Es hat aber immer auch einen Grund, wieso der eigene Freund sich sowas gegeben hat, meist auch ein ganz eigener Knacks.



    Es reicht schon einmal Sex und zack Schwanger.

    Himmelhergottnochmal nutz verdammt noch mal ein Kondom, gerade wenn ihr nur 3 mal in 3 Monaten Sex hattet, das kann doch nicht so schwer sein oder?

    Und wie sehr ich das mag, einen wegstecken und wenn sie ein Kind von Dir bekommt, dann nicht zahlen wollen. Hauptsache Du hast schön bei ihr einen weggesteckt und wer mit den Konsequenzen leben muss ist sie. Ist dir doch egal.

    du bist ein erwachsener Mensch, nimm es hin wie ein Mann und lerne daraus.

    Davon abgesehen dass du noch einen Vaterschaftstest machen solltest, aber was ich nicht ganz verstehe:

    Ist das Kind jetzt da oder nicht? Denn wie will man denn eine Schwangerschaft anfechten (Anwalt schreibt: Neee, die ist nicht schwanger oder wie muss man sich das vorstellen?)

    Pfefferminzbonbon schrieb:

    du bist ein erwachsener Mensch, nimm es hin wie ein Mann und lerne daraus.

    Puuuuuuuuuuuuuuuh. Klar, bleibt ihm nix anderes übrig, aber es ist eine wahnsinnig beschissene Situation, wenn man Vater wird, obwohl man es nicht will, das ist doch nicht, als hätte man sich aus Unaufmerksamkeit bei irgendwas ein bisschen verkauft, sondern ein riesiger Schock und etwas, das das ganze Leben verändert.

  • Anzeige

    Mehrere Beiträge gelöscht


    Med1 ist ein Forum für Hilfesuchende welches der Beratung, Hilfe und Erfahrungsaustausch untereinander dient. Der TE hat sich an das Forum gewandt weil er Rat und Hilfe zu einem Thema benötigt, welches ihm Sorgen bereitet.

    Dabei ist es völlig uninteressant ob der TE ein regelmäßiger Mitschreiber ist oder nur nur alle paar Monate oder Jahre.


    Ich möchte darum bitten, sich auf das Problem des TE zu fokussieren und hier keine Diskussion zu beginnen wer wann zuletzt online war oder ob es sich um Sockenpuppen ect handelt.

    Das könnt ihr der Moderation melden und wir schauen uns das an.


    Weitere OT Beiträge werden ab sofort komplett gelöscht, samt allen Bezügen.

    Zitat

    aber es ist eine wahnsinnig beschissene Situation, wenn man Vater wird, obwohl man es nicht will, das ist doch nicht, als hätte man sich aus Unaufmerksamkeit bei irgendwas ein bisschen verkauft, sondern ein riesiger Schock und etwas, das das ganze Leben verändert.

    Für die Frau doch auch?! Noch mehr würde ich sogar fast sagen. Ein Mann kann, wenn er so gar keinen Bock auf das Kind hat, sich dadurch aus der Affäre ziehen dass er nur zahlt, und selbst das umgeht der ein oder andere Mann.

    Wenn eine Frau aus Gewissensgründen nicht abtreiben möchte, hat sie ein Kind mit allen Verpflichtungen die daraus erwachsen. Und es lässt sich immer als Außenstehender ganz leicht fordern, treib ab oder gib es zur Adoption frei. So lapidar wie sowas gern mal gefordert wird, kann das auch nicht jede Frau.

    Nochmal: Erwachsene Menschen wissen, dass durch Sex ein Kind entstehen kann (kein Verhütungsmittel ist absolut safe) und ich finde es ein Unding, dass Männer den Frauen die Schuld an einer Schwangerschaft zuschreiben, obwohl sie auch hätten ein Kondom benutzen können, wenn man absolut gar kein Kind will. Auch bei einer drei Monats Spritze kann was schief gehen. und wenn dann was schief gegangen ist, dann muss man einfach Arsch in der Hose haben und dazu stehen.

    Wie gesagt. ER braucht zur Not "nur" zahlen, aber SIE hat das Kind (notfalls allein) großzuziehen.

    Pfefferminzbonbon schrieb:

    Für die Frau doch auch?!

    Klar. Aber dass es für einen Mann auch ein "Lifechanger" ist, scheinen manche Leute ganz gern mal zu vergessen. Ich hätte "Mutter oder Vater" schreiben sollen, aber hier ists nun mal ein Vater. Und mein Eindruck ist, dass auch viele Leute, die bei einer Frau deutlich verständnisvoller wären, bei Männern auf einmal sagen, "tja, weißt doch, was bei Sex passieren kann, selbstdieschuld" - was man ja zu einer Frau genauso sagen könnte. Ich finds in beiden Fällen sehr harsch. Klar spielt oft auch Blödheit mit rein, aber blöd ist jeder mal, und ich glaub, dass die meisten von uns schon mal heilfroh waren, wenn die eigene Blödheit keine heftigen Konsequenzen hatte.


    Das hier:

    Pfefferminzbonbon schrieb:

    und ich finde es ein Unding, dass Männer den Frauen die Schuld an einer Schwangerschaft zuschreiben, obwohl sie auch hätten ein Kondom benutzen können, wenn man absolut gar kein Kind will

    ist aber natürlich wahr. Wobei hier im Raum steht, dass er ihr nicht glaubt und annimmt, dass sie ein Kind wollte und ihn dazu benutzt hat. Das ist eine herbe Unterstellung, die falsch sein kann. Wenn sie stimmt, ists aber wirklich übel.


    Aber ja, wer auf keinen Fall will, dass durch Sex eine Schwangerschaft entsteht: Auf jeden Fall selbst dafür Sorge tragen. Im besten Fall ist es dann ein zusätzlicher Schutz ... im Zweifel aber auch mal der einzige.

  • Anzeige

    Ich glaube, das Problem des TE ist weniger die Tatsache, dass er Vater wird. Nicht geplant, dumm gelaufen. Er würde das ja annehmen, wie er schreibt.


    Sein Problem ist, dass er sich von der Dame vor falsche Annahmen gestellt sieht. Russisch Roulette zu spielen ist ja auch dumm, aber wenn man das Magazin mit Patronen voll macht, ist es zudem noch perfide.


    Ich glaube, diesen Frust wollte er einfach abbauen. Um mehr geht es gar nicht. Der Faden wäre sicher nicht entstanden, wenn es tatsächlich nur die ungeplante Schwangerschaft einer Bettgefährtin wäre.

    Man muss es mal von der Seite sehen. Früher hättest du sie heiraten müssen, wenn sie ein Kind von Dir bekommt.

    Pfefferminzbonbon schrieb:

    Man muss es mal von der Seite sehen. Früher hättest du sie heiraten müssen, wenn sie ein Kind von Dir bekommt.

    Was soll das denn jetzt? Holy fucking hell, was ist denn los mit dir?

  • Anzeige