Verdienst bei Drogeriemärkten?

    Hallo, sind hier Leute da,die in einem Drogeriemarkt arbeiten,wie z.B. Rossmann,Schlecker,dm,Ihr Platz,Müller ect,und mir bitte sagen können,was ihr so verdient,in welcher Position ihr da seit,wieviel Stunden ihr arbeitet,und was man bei der Gehaltsfrage verlangen darf/kann?Mir wäre damit sehr geholfen,da ich mich schon sehr oft unter Wert verkauft habe,und mich hinterher in den Allerwertesten hät beissen können.Ich hab mich nämlich auf eine Stelle bei

    beworben,für 30 Stunden in der Woche,und bin gelernte Kauffrau im Einzelhandel,was kann ich da denn verlangen?Bitte schreibt mir,auch gern per PN,falls wer Angst hat,aber es ist wirklich extrem wichtig,da ich mich nicht schon wieder unter Wert verkaufen will,aber auch nicht zu übertriebene Vorstellungen haben will.Danke im vorraus,für alle,die mir antworten.

    @ :)

  • 34 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Danke aber da find ich nicht wirklich was jetzt speziell für die Drogerieschiene.Mich würd halt interessieren,was ich verlangen darf/kann,da bei der Stellenbeschreibung beim Verdienst: nach Vereinbarung gestanden hat?Für nur 30 Stunden,denk ich mal wirds nicht allzu viel sein?Keine Ahnung,da wären eben Erfahrungsberichte wirklich sehr hilfreich@:)

    Also, ich meine jetzt netto 900 Euro im Monat. Nicht, dass hier ein Missverstädnis entsteht. Ich denke aber, dass du als Kauffrau im Einzelhandel schon ein wenig mehr verdienen kannst. Allerdings muss ich auch betonen, dass dm im Vergleich zu anderen Drogerieketten besser bezahlt. Also, wenn du dich jetzt bei Rossmann oder Budnikowski beworben haben solltest, würde ich das nicht so hoch ansetzen. Und Schlecker geht ja mal gar nicht als Arbeitgeber:|N Aber das ist ja ein anderes Thema, gell.;-)

    @ rotheau

    Bei dm gibt es (ob das heute auch noch so ist weiß ich nicht) 3 Gehaltsstufen. Die 3. Stufe erreicht man im 3.Jahr in dem man dei dm angestellt ist. Aber die Erhöhung des Gehaltes ist kaum merklich.


    Wie wäre es mal, wenn man sich danach erkundigt, was Kauffleute im Drogeriemarkt laut Tarif bekommen sollten? Das kann man bestimmt mal bei der ver.di oder etc. nachfragen.

    Eine Freundin von mir hat mal bei Schlecker gearbeitet für 6,50 € die Stunde. Wurde überfallen, wahrscheinlich, weil es bei Schlecker wohl keine Überwachungskameras gibt und ist seither aus psychischen Gründen arbeitsunfähig................................:-(


    Ich selbst arbeite TZ als RFA und studiere Rechtswissenschaften. Die Kanzlei, in der ich arbeite, zahlt übrigens ein für Marktverhältnisse gutes Gehalt :-D.

    Danke für alle Beiträge@:),


    mmh also bislang dachte ich immer,das man bei Schlecker so gut verdient?:-/Ich hab ohne Unterbrechung jetzt gerechnet,so um die 7 Jahre wo ich im Berufsleben bin,aber nicht ausschließlich im Verkauf,macht das was aus,zählen da dann nur die Jahre was man im Verkauf gearbeitet hat?Ich hab im Lebensmitteleinzelhandel gelernt und war da auch am häufigsten tätig,zwischenzeitlich mal Textil und Möbelbranche.Ich weiss eben nicht was ich verlangen kann,wenn die mich beim Vorstellungsgespräch nach meinem Gehaltsvorstellungen fragen


    LG@:)

    Zitat

    meine mutter arbeitet bei DM und die kriegt soviel ich weiß jedes jahr ein bissl mehr gehalt!


    die kriegt bei 25 stunden knapp 1000 netto auch mal mehr!


    aber sie hat schon viele arbeitsjahre!

    wow:-o,1000 Euro NETTO,bei nur 25 Stunden!!Ja hammer.Ich hab bei meinem letzten AG,wohlgemerkt Edeka(Privat),als Vollzeitstelle mit 41,5 h die Woche nur 980 Euro Netto bekommen,voll die Frechheit!>:(