Warum wird ständig auf Anruf gepocht?

    Ich habe eine extrem wichtige Angelegenheit mit einer Behörde zu regeln. Somit mailte ich der zuständigen Sachbearbeiterin, die mir antwortete, ich solle umgehend bei ihr anrufen, um die Sache zu klären. Wieso wird nicht einfach per Mail geantwortet?


    Ich schrieb ihr die Tatsache, dass ich keine Telefon besitze. Ich bin ein sturer Telefonverweigerer, schon seit vielen Jahren, habe nur ein Handy ohne Guthaben für Notrufe.


    Meine Frage ist, warum die schriftliche Auskunft verweigert wird?

  • 173 Antworten
    Zitat

    Meine Frage ist, warum die schriftliche Auskunft verweigert wird?

    Weil die Frau vermutlich 1 Million Mails am Tag bekommt und du eine von tausenden bist wo die Antwort dauern kann?

    Zitat

    ich solle umgehend bei ihr anrufen

    Das würde ich dann auch machen um die Angelegenheit zu klären. Wenn du kein Telefon hast kannst du dich auch an eine Telefonzelle wenden. Es gibt vereinzelt noch welche.


    Aber anrufen solltest du sie schon.

    @ Leonie12

    x:)

    @ Hyperion

    Erstens gibt es eine gesetzliche Pflicht, dass man gezwungen werden kann, sich ein Telefon zu kaufen und zweitens kann ich das Haus gesundheitlich gar nicht verlassen, jedenfalls derzeit nicht. Die Sache ist genau andersrum: nicht ich muß mir ein Bein ausreißen, um anzurufen, sondern die Sachbearbeiterin sollte mailen. Das ist ja schon fast Schikane, wenn ich per Mail anfrage, und die einfach nicht antwortet, weil sie auf Telefon pocht.

    Vieles lässt sich im direkten Gespräch, am besten sogar mit Augenkontakt, schon wesentlich einfacher klären als schriftlich, die Kommunikation wird ja auch stark durch Tonfall, Mimik und Gestik bestimmt.


    Aber ich kann deine Abneigung gegen das Telefonieren schon verstehen, ich hasse es auch zu telefonieren und umgehe es wann immer möglich durch Mails. Allerdings würde ich, wenn es sich um eine extrem wichtige Angelegenheit handelt, da schon über meinen Schatten springen.


    Vielleicht würde dich die Dame auch anrufen wenn du ihr deine Handynummer gibst. Oder vielleicht darfst du mal von einem Telefon oder Handy eines Bekannten oder Nachbarn kurz telefonieren, sehr viele Menschen haben ja heutzutage eine Flatrate, sodass das für sie auch keine zusätzlichen Kosten verursachen würde.

    nun, die Dame bat um -umgehenden ANRUF --


    Sann solltest Du auch umgehend anrufen !


    Ein wenig Zusammenarbeit und vor allem in --einer EXTREM wichtigen Angelegenheit ---


    da solltest Dich Dich aber mal auf Deine Hinterbeine stellen und sofort anrufen !!


    Es geht ja sicherlich um DICH und DEINE Angelegenheit.


    Da solchen Aufstand machen - sowas kann auch zum Rohrkrepierer werden und somit zu


    DEINEM Nachteil werden.


    Ehrlich gesagt; dann kann man nur mit dem Kopf schütteln vor solcher Engstirnigkeit !

    Datenschutzrechtliche sensible Themen kann man auch am Telefon nicht so leicht bequatschen; da könnte ja auch jeder anrufen.


    Zum Eingangsbeitrag:


    Weil es entweder mündlich einfacher wäre ODER es ne kitzelige Angelegenheit ist, zu der man lieber nichts schriftliches von sich geben will. Oder weil auch Sachbearbeiter schlichtweg stur und/oder doof und/oder ineffizient sein können. In vielen Fällen ist selbst die Bitte um Telefonat schon mehr Aufwand, als in dieselbe Mail bspw. die erbetene Antwort zu schreiben.

    Zitat

    Ein wenig Zusammenarbeit und vor allem in --einer EXTREM wichtigen Angelegenheit --

    Und DAS weißt DU jetzt genau WOHER?


    Gerade EXTREM wichtige Angelegenheiten kläre ICH grundsätzlich NIE am TELEFON.

    Zitat

    Ich schrieb ihr die Tatsache, dass ich keine Telefon besitze. Ich bin ein sturer Telefonverweigerer, schon seit vielen Jahren, habe nur ein Handy ohne Guthaben für Notrufe.


    Meine Frage ist, warum die schriftliche Auskunft verweigert wird?

    Sollte das wieder vorkommen, schreibe einfach, dass du schwer hörst. Eine kleine Notlüge ]:D


    Ansonsten mach dir doch einfach nicht so ein Kopf darum, warum die schriftliche Auskunft verweigert wird. Was bringt das? Finde nach Lösungen, wie du letzendlich an die Auskunft der Behörde kommst.


    - Schreibe die Sachbearbeiterin noch einmal an und schicke deine Nummer damit sie dich zurück rufen kann.


    - Leihe dir ein Telefon z.B. von einem Bekannten oder telefoniere über das Internet.


    - Bitte einen Bekannten das Telefonat für dich zu führen. Könnte allerdings Probleme zwecks Datenschutz geben.


    - Gehe persönlich zum Amt und sprich mit der Sachbearbeiterin.