Von wegen Abszesse im Schambereich

    Hallo Leute,


    ich plage mich schon seit Jahren mit solchen Dingern im Schambereich herum. Diese Page fiel mir erstmals 2003 auf. Allerdings wollte ich zu diesem Zeitpunkt noch nichts posten, da ich nicht auch noch einer derjenigen sein wollte, welcher schreibt, wie schlimm es einem geht. ....und mir ging es sehr schlimm!


    Jedenfalls war ich vor 3 Tagen bei einem anerkannten Chirurgen und laß mich mal unter die Lupe nehmen. Als er meinen entzündeten Schambereich sah, stellte er so nebenbei fest, dass ich ja eine OP-Narbe hätte und fragte an, von wann die sei. Als ich ihm erklärte, dass ich vor ca. 40 Jahren eine Leistenbruch-OP gehabt habe, gab er mir zu verstehen, dass er den Verdacht habe, dass man evtl. einen OP-Faden in der Wunde vergessen hätte. Dies wäre des öfteren zu dieser Zeit geschehen. Total ungläubig und mit meinem Latein und der ANGST am Ende, willigte ich auf eine OP ein, welche dann auch am gleichen Tag fast schmerzfrei durchgeführt wurde. So nebenbei bemerkt: Er fand keinen Nähfaden an der Leiste. Es war nur ein 40 Jahre alter Tampon und ein kleiner nicht definierbarer Gegenstand, den er da ans Tageslicht beförderte. Ich weiß, das kling ein wenig abstrus!


    Aber meine Leidgenossen, es ist geschehen. Jetzt hoffe ich darauf, dass ich endlich keine weiteren Infektionen und vermeintliche Abszesse mehr bekomme und bin unsagbar dankbar. Also, sollte jemand von euch eine Narbe im Schambereich haben, die aus einem ärztl. Eingriff resultiert, lasst mal nachschauen, ob da nichts vergessen wurde. Man glaubt es kaum, aber wie sagte doch mein Onkel Doc: "Das kommt des öfteren vor!"


    Ich wünsche euch was.....

    juhuu, sie gehen zurück

    gute nachrichten bei mir...das antibiotika hat bei mir voll angeschlagen und die furunkel unter der linken achsel haben sich bis auf zwei kleine beulchen zurückgebildet.


    ich werde jetzt dem rat des hautarztes folgen und mir mit einer langzeittherapie mit täglich zwei tabletten minakne behandeln und hoffe das ich zumindest den sommer über jetzt meine ruhe habe und frühestens im nächsten frühjahr zur zweiten großen "putzaktion" in die klinik muss.


    danke nochmal an alle mit ihren tipps, die ich bisher aber doch noch nicht ausprobiert habe, ausser das ich mir jetzt jeden tag zwie portion basica aktiv genehmige, obwohl mir keiner sagen kann, ob es auch wirklich etwas damit zu tun hat :-)


    liebe grüße an alle weiterhin geschädigten und gut besserung ;-)

    Bin neu hier....

    Hallo alle zusammen,


    ich bin neu hier...und leider auch unter Furunkeln und Abzessen...seit meine Tochter im Oktober 2003 auf die Welt kam, immer wieder an unterschiedlichen Stellen...Po...Oberschenkel...Schienbein....usw...Inzwischen bin ich bei 20 Stück angekommen...und zur Zeit habe ich 3 akute wieder....5 wurden schon aufgeschnitten...Menge an Antiotikum schon geschluckt....und seit ca. 3 Wochen nehme ich Orthomol und Tropfen für den Darm...Symbioflor ein..aber irgendwie hilft alles nichts....habe eine Immunschwäche wurde im Darm festgestellt...


    Ich fühle voll mit Euch....und wäre auch endlich froh diese Dinge loszuhaben.....


    wünsche euch noch einen schönen Pfingstmontag....


    Say

    hallo ihr,

    ...fühle mich heute irgendwie krank. bin am überlegen, ob es zu einer erkältung wird, oder ob mein abszess an der brust (seit vier monaten zum 4. mal verheilt) erneut anfängt zu ticken...was kann man in diesem stadium machen. wenns losgeht ist es ja zu spät.....eigentlich. habe mit aloe angefangen zu schmieren und nehme zusätzlich wobenzym ein.


    weiß jemand nochwas besseres???


    grüße

    Vielleicht die Lösung

    Hallo Ihr Lieben!


    Auch ich werde seit über 20 Jahren mit diesen lästigen Furunkeln attakiert.Viele O.P's und noch mehr Untersuchungen und fast kein Tag ohne Schmerzen.Auch vor einigen Tagen,dachte ich noch,das wieder eine O.P ansteht.Dann habe ich aber in einem Bericht über HEILERDE die Ohren weit auf gestellt,man gibt ja nicht auf.Ich habe mir diese grüne Heilerde auch sofort am nächsten Tag gekauft.Man mischt sie mit Wasser an und lässt das ganze dann 1 Stunde ziehen,diese Masse wird dann auf die entzündeten Stellen mit einem Pinsel bestrichen,dann muss man sich ca.2 Stunden eingepackt in Tüchern oder einer Decke hinlegen und warten bis die Erde trocken ist.Diese Heilerde zieht die Entzündung und den Eiter heraus.Außerdem trinke ich jeden Tag ein Glas (1 Teelöffel Erde im Glas mit Wasser verrührt.Habe jetzt 3 Behandlungen durchgeführt und muss sagen,die Entzündung ging zurück.Ich hoffe,das mir diese Heilerde jetzt auch weiter so gut hilft.Angelika

    Habe die Lösung

    Hallo!


    Ich plagte mich seit Ende Jänner auch mit einem immer wiederkehrenden Abszesse in Leiste, ich versuchte alles, nur ging ich nie zum Hautarzt, weil ich ja wußte der schneidet nur und das ist ja nicht die Lösung!


    Mir war sehr wichtig den Grund heraus zu finden! Durch einen guten Freund kam ich zu einem alternativ Mediziner, der sich mit chinesicher Heilkunst beschäftigte! Nach einer 1 stündigen Sitzung kam er drauf, dass meine ganzen Lymphe verstopft waren und mein Körper schickte den Schmutz immer wieder durch dieses Abszess hinaus!


    Er verschrieb mir eine eigene Kräuterkur, Vitamin C, Vitamin E und versprach mir, es in einem Monat übertanden zu haben!


    Nach ca. 2 Wochen kam kein Abzess mehr und ich habe seit über 2 monaten eine Ruhe! Und noch eine sehr gute Nebenwirlung ich bekomme seitdem auch keine Pickel mehr!


    Ich kann nur jeden empfehlen zu einen chinesischen Mediziner mal zu pilgern! Weil ich bin seitdem überzeugt, dass man nicht alles mit chem. heilen kann, weil die Schulmedizin beschäftigt sich meistens nicht damit, woher diese Symphome kommen und behadeln immer nur die Krankheit aber ebne die Ursache nicht!

    nachdem ich jetzt wohl tatsächlich ruhe habe mit meine abszessen, erzähle ich euch mal was ich dagegen getan habe:


    zum einen schlucke ich die vom hautarzt verschriebenen "minakne"-tabletten in einer langzeittherapie, zum zweiten wurde mir von einer heilpraktikerin erzählt, dass socle abszesse auch durch übersäuerung des körpers entstehen können und schlug mir vor, den körper zu entsäuern, das heisst. viel wasser ( nicht mit kohlensäure!) trinken und z.b basica vital einzunehmen (gibts in der apotheke)


    ...und bis jetzt hilft es wunderbar, keine schmerzen, keine neubildungen und die vorhandenen sind so gut wie wieder weg, einfach wunderbar :-)


    bei einer bekannten, die einen riesenabszess am oberschenkel im schambereich hatte, wirkte das mittelchen "noni" ! schon nach der ersten behandlung über nacht, wurde der abszess ganz weich und nach der zweiten nacht hatte er nur noch die hälfte der größe und schmerzte nicht mehr....fazit. auch ein gutes mittel


    liebe grüße an alle noch-leidenden


    thomas

    so der arzt im krankenhaus hat gesagt das alles gut aussieht...ich bin noch weiter hin krank geschrieben soll es aber nicht übertreiben....muss auch erst wieder in zwei wochen hin


    schönes wochenende an alle

    Bin ich froh ... ich bin nicht der Einzige

    Hallo liebe Leidensgenossen.


    Bin ich froh dieses Forum gefunden zu haben. Dachte schon ich wäre der Einzige mit solchen komischen Problemen aber es scheinen wohl doch recht viele zu sein die an dem Mist leiden. Aber ich erzähle mal kurz wie das bei mir begann:


    Es fing vor ca. 1 1/2 Jahren an. Mit einem Abszess unter der linken Achsel. Dann einer an der Leiste, noch einer im Achselbereich, wieder einer an der Leiste und zu guter letzt... einer an der Pobacke (der zwang mich sogar für 4 Tage ins Krankenhaus). Desweiteren hatte ich auch zwei Gerstenkörner im Auge, weiß aber nicht ob das damit zusammen hängt. Bis jetzt musten alle Operativ entfernt werden (bis auf die Gerstenkörner) da die Zugsalben nichts brachten. So das war es, ... bis gestern :-( . Habe gestern beim duschen wieder einen Knubbel entdeckt. Noch tut er nicht weh... aber das wird nicht lange dauern wie die Erfahrung mir gezeigt hat. Also gleich heute morgen wieder zum Hausarzt. Der hat mir jetzt Antibiotikum verschrieben (Ciprohexal) und ich hoffe, dass ich diesmal wenigstens ums schneiden drum herum komme. Aber warum das seid 1 1/2 Jahren so geht konnte er mir auch nicht sagen. Nächste Woche soll ich nen Zuckertest machen. Damit könne es wohl zusammen hängen. Und Zinktabletten soll ich schlucken (Zink aktiviert das Immunsystem) . Obendrein habe ich mir gleich mal ein bißchen Heilerde aus der Apotheke besorgt. Damit hat "Müppel" ja wohl gute Erfahrungen gemacht. Werde aber auch noch die von "Thomas" vorgeschlagenen Medikamente versuchen. Ich hoffe bloß, dass ich nicht wieder unters Messer muss, befürchte aber das es wohl wieder so Endet.


    Ich bin jetzt 21 Jahre alt und habe eigentlich weniger Lust mich den Rest meines Lebens mit dem Mist rumzuquälen. Was ich besonders interessant finde sind die beiden Berichte von "Ducatibabe" und "thomas". "Ducatibabe", du sagtest das der Chinesische Heilpraktiker sagte das "es" von einem "verstopftes" Lymphsystem kommen kann. Und nach dieser Kur war es weg. "Thomas" Du schreibst das Du nach einer Entgiftung deines Körpers nun auch keine Probleme mehr hast. Denke der Chinesische HEilpraktiker hat bei Dukatibabe auch eine Entgiftung gemacht (aber halt auf dem chinesischen Weg :-) )


    Ähnliche Berichte gibt es auch an vielen anderen Stellen im Internet.


    Meine Theorie ist nun ;-) :


    Es handelt sich hierbei wohl wirklich um eine Störung des Lymphsystems die entweder durch die Übersäuerung des Körpers entsteht oder sie verursacht. Es scheint mir so (nachdem ich nun seid gestern Nacht Berichte über den Mist lese) dass bei den meisten eine sogenannte "Entgiftung" (Entsäuerung) des Körpers zum verschwinden der Abszesse geführt hat (siehe "Thomas" und "Ducatibabe"). In meinen Augen sieht es sehr danach aus, als wenn der Körper sich einfach einen anderen Weg zum entlassen der "Giftstoffe" sucht, da das Lymphsystem es wohl aus irgendwelchen Gründen nicht mehr schafft. Und so entstehen diese Abszesse.


    Ist natürlich nur eine Theorie, aber alles hier erwähnte deutet immer wieder darauf hin und ich persönlich hatte auch vor ein paar Mon. lange Zeit angeschwollene Lymphdrüsen am Hals die mir keiner erklähren konnte. Mittlerweile sind sie wieder abgeschwollen aber immernoch dicker als zuvor. Also, wenn der Bluttest keine neuen Ergebnisse bringt werde ich es auf jeden Fall mal mit ner "Entgiftung" versuchen. War das so, dass Du nichts praktisch nichts essen durftest und ganz viel Wasser trinken musstest bei der Entgiftung, Thomas? Kenne das von Migränepatienten bei denen so eine Entgiftung auch oft sehr hilfreich ist.


    Die "Heilerde" die "Müppel" geholfen hat, ist übrigens auch für die Therapie von "entzündeten Lymphgefäßen" sehr gut, wie es in der Anleitung heist. Schon wieder "Lymphsystem" :-) . Also irgendwo da leigt der Hund wohl begraben.


    So, ich glaube das reicht jetzt erstmal an "Input" :-) . Sorry das ich so viel geschrieben habe aber wollte das alles mal loswerden. Vieleicht hilft es ja auch einem von euch, oder gibt neue Denkanstöße.


    Werde in Zukunft hier mal häufiger vorbeischauen und auch berichten wie das so bei mir weiterläuft.


    Bis dahin: Macht es gut und haltet die Ohren steif, Leidensgenossen.


    (Gute Besserung an "suesse_PIMBOLI")

    Hallo ich bin 21 jahre alt und neu auf dieser seite und kämfe mich zur zeit noch durch alle berichte um ebenfalls eine lösung zu finden die mir hilft. ich leide seit 3-4 jahren unter abszessen unter den ascheln und seit ca ein bis zwei jahren auch gelegentlich im intimbereich. habe schon eigenbluttherapie hinter mir... und zinksalben, das aufschneiden von diesen lästigen dingern war auch schon der fall dachte immer eine zugsalbe und danach ne wund und heilsalbe würden mir helfen war aber auch nicht der fall... das einzige was mir einmal ein wenig half war ein urlaub in italien dort habe ich jeden tag drei wochen lang im salzmeer gebadet das half. aber nach dem urlaub fings irgendwann wieder an. zur zeit versuche ich es mit Totes meer badesalz und anschließend reibe ich die achseln mit olivenöl ein, habe gehört das soll helfen, abwarten. wenn nicht werde ich garantiert mal die grüne heilerde versuchen in der hoffnung dass sie auch mir hilft!? :°( schreibt wenn ich erfolg habt ich werde jetzt öfters mal reinschauen - lieben gruß heike

    Hey....


    Vielleicht könnt ihr mir ja helfen ..


    und zwar hab ich schon 2 abzesse gehabt nun ist der dritte da er ist zwischen den beinen (am oberschenkel) und ich kann nimmer gescheit gehen und es sind höllische schmerzen aber irgendwie ist es mir total peinlich meiner mutter zusagen was ich wirklich am beine hab statt immer zu sagen beinschmerzen .. !! zum arzt zu gehn trau ich mich auch ned weil es so verdammt peinlich ist und das alles sicher weh tut !! weiß nimmer weiter :'(

    @INAw

    Hi du,


    würde Dir empfehlen zum Arzt zu gehen. Selbst wenn es Dir peinlich ist. Es macht doch auch keinen Sinn sich damit rumzuquälen (und ist es nicht ebenso peinlich jedem irgendetwas zu erzählen warum man so schlecht gehen kann ;-) ) Gerade wenn die Schmerzen schon so stark sind wie Du sagst. Außerdem eitern die Abszesse ja meistens auch schon ganz schön heftig wenn sie so weh tun und das birgt noch andere Risiken (im schlimmsten Fall eine Blutvergiftung). Mir wurden mittlerweile schon mehrere solcher Teile rausgeschnitten und ich muss sagen, dass es selbst kurz nach dem schneiden schon besser war als mit diesen ständigen Druckschmerzen wenn man dagegen kahm. Das schneiden selber merkt man ja eh nicht wegen der Betäubung. Mach Dir da am Besten nicht so viele Sorgen. Von alleine wird dieses Teil nicht weg gehen. Damit must Du rechnen. Aber sobald Du beim Arzt warst, wird es Dir besser gehen!


    Also tu Dir denn Gefallen und geh zum Arzt (um so schneller geht es Dir auch wieder gut). Der sieht am Tag eh so viele Oberschänkel, Popo's und noch mehr :-), da brauch Dir das nicht peinlich sein. Und von ungepflegtheit oder ähnlichem was einem peinlich sein könnte kommt sowas auch nicht.


    Wünsche Dir "Gute Besserung" und toi,toi,toi. Wird schon nicht so schlimm!

    @INAw

    Hi du,


    würde Dir empfehlen zum Arzt zu gehen. Selbst wenn es Dir peinlich ist. Es macht doch auch keinen Sinn sich damit rumzuquälen (und ist es nicht ebenso peinlich jedem irgendetwas zu erzählen warum man so schlecht gehen kann ;-) ) Gerade wenn die Schmerzen schon so stark sind wie Du sagst. Außerdem eitern die Abszesse ja meistens auch schon ganz schön heftig wenn sie so weh tun und das birgt noch andere Risiken (im schlimmsten Fall eine Blutvergiftung). Mir wurden mittlerweile schon mehrere solcher Teile rausgeschnitten und ich muss sagen, dass es selbst kurz nach dem schneiden schon besser war als mit diesen ständigen Druckschmerzen wenn man dagegen kahm. Das schneiden selber merkt man ja eh nicht wegen der Betäubung. Mach Dir da am Besten nicht so viele Sorgen. Von alleine wird dieses Teil nicht weg gehen. Damit must Du rechnen. Aber sobald Du beim Arzt warst, wird es Dir besser gehen!


    Also tu Dir denn Gefallen und geh zum Arzt (um so schneller geht es Dir auch wieder gut). Der sieht am Tag eh so viele Oberschänkel, Popo's und noch mehr :-), da brauch Dir das nicht peinlich sein. Und von ungepflegtheit oder ähnlichem was einem peinlich sein könnte kommt sowas auch nicht.


    Wünsche Dir "Gute Besserung" und toi,toi,toi. Wird schon nicht so schlimm!

    Re:...

    Hallo Thorsten,


    mit dem Arztbesuch stimme ich dir im Allgemeinen zu.


    Aber leider ist der Erfolg nicht von großer Dauer, dass kannst du auch von den anderen Abszess-Geplagten oder ehemalig geplagten unter dem Punkt: Talgdrüsenentzündungen/Furunkel lesen.


    Sicher muss Eiter aus dem Körper entfernt werden, da es zusätzlich noch das ganze Immunsystem belastet.


    Aber das Schneiden bringt meist auch nur kurze Besserung und dann geht das ganze wieder von vorn los.


    Und irgendwann steht dann meist eine Hauttransplantion in der Abszess-Gegend.


    Viele Grüße