@ Vespa:

    aber wenn man sich mit der Pille letztendlich doch wohler fühlt?


    Es wird ja nicht besser (bei mir jedenfalls nicht) und was bringt es, wenn das Selbstbewusstsein darunter leidet? Ich habe lieber noch eine paar pickelfreie Jahre mehr als mir das noch länger anzutun.


    Meine Mutter hat auch unter einer Hormonstörung gelitten. Hatte auch Probleme mit unreiner Haut und ist nur mit Hormontabletten mit mir schwanger geworden. Nach der Schwangerschaft waren die Hormonprobleme weg. Ich denke, dass ich das geerbt habe und evtl. besteht ja die Möglichkeit, dass es bei mir auch weg ist, wenn ich schwanger werden.

    @ mariechen:

    Meine Haut sieht morgens eigentlich noch am Besten aus. Aber sobald Wasser rankommt - ADIEU!


    Ich werd mal den FA fragen... Tendiere zur Belara...


    Ich werds versuchen.


    Will nicht ständig beim Gehen in den Boden starren und mir nen Schal ins Gesicht ziehen müssen....


    Haut ist nun mal wichtig.... Gegen 2 Pickel sagt niemand was aber nicht 10 und mehr und alle an der gleichen Stelle verteilt. Und es schmerzt.


    Noch dazu ist meine Regel sowas von stark. Verlier total viel Eisen und ständig Zwischenblutungen.


    Und Kopfweh ohne Ende vor der Regel usw.


    Ab wann würden sich die Nebenwirkungen denn wieder einstellen, falls sie von der Pille kamen?!

    @ Mariechen

    ich rede niemandem die pille aus, wenn es ihm letztendlich damit besser geht als mit nicht-hormonellen methoden. aber - zum einen hast du keine garantie, dass deine haut mit der pille wieder besser wird, zum anderen bin ich persönlich kein fan der "beauty-pille", also zur einnahme der pille quasi nur wegen der haut. sie ist immer noch ein medikament.


    aber letzten endes ist es immer noch eure entscheidung. :)z

    ich kann euch gut verstehen:°_ empfehlen kann ich die belara! hat 1-2 monate gedauert bis die haut wieder super war. die dicken dinger waren aber sofort weg!


    wenn man nunmal diese knubbel bekommt wegen der hormone und nix anderes hilft, würde ich auch wieder die pille nehmen (habe ich ja auch deswegen gemacht). aber wie ihr schon schreibt: ich bin nun 37, habe meinen partner und unsere tochter und finde es trotzdem schlimm, wenn das wieder so stark losgehen sollte wie früher. wer weiß, vielleicht fange ich dann mit 40 wieder mit der pille an. jetzt warte ich erstmal ab und werde nach 6 monaten zum endokrinologen marschieren...


    schönen abend noch*:):)_

    @ Vespa

    naja, wenn die Pickel hormonell bedingt sind, was bei mir der Fall zu sein scheint (habe ja noch andere Symptome wie vermehrter Haarwuchs und sehr unregelmäßiger Zyklus), dann ist die Pille wohl leider das einzige Mittel. Ich finds ja auch blöd und wenn es einen anderen Weg geben würde, dann würde ich den gehen.


    Aber bisher war die Pille das einzige, was bei meiner schlechten Haut wirklich geholfen hat. Deshalb gehe ich davon aus, dass sie auch diesmal hilft und zudem die anderen Symptome bekämpft (die mich ja auch sehr stören).

    Ich werds echt nochmal versuchen.


    Wenn ich jetzt nen Freund hätte würd ich evtl sagen - ok... Den störts nicht... Ich hab ja trotzdem alles. Wart ich halt doch nochmal n Jahr ab....


    Aber grad in unserem Alter... Will man raus. Mir gehts so. Leute kennenlernen, Kerle... Mit Jungs flirten usw. Und mit Komplexen geht das nicht.


    Noch dazu stehen die halt auch nicht auf unreine Haut. Ist nun mal so. Auch wenn mans im Club nich sieht... Man kann sich ja nich nur nachts mit dem Kerl dann treffen.

    @ Vespa

    ich hoffe ja, dass die Pille, die bei mir schon die letzten 6 Jahre eine schöne Haut gemacht hat, es auch diesmal wieder schafft. Oder meinst du, dass der Körper nach einen Jahr Pause plötzlich ganz anders auf die selbe Pille reagieren kann?


    Einen Hormonstatus habe ich noch nicht machen lassen, aber genau das möchte ich ja bei meinem nächsten Frauenarzttermin ansprechen.

    @ Punica

    ich sehe das genauso. Wenn ich einen Partner hätte, würde ich damit sicherlich besser zurechtkommen. Als ich meinen Freund hatte, fand ich das nicht so schlimm, denn ihn hat es nicht gestört.


    Aber es fällt doch schwer, anderen Leuten gegenüberzutreten, wenn man solche Komplexe hat, geschweige denn, jemanden näher an sich ranzulassen.