kleiner Zwischenbericht

    bzw. ANFANGSBERICHT:-)


    ich bin erst seit 11 Tagen dabei und bereits nach einer Woche habe ich gedacht die AV hat mich erwischt.


    Da berichtete ich ja von diesen 5 Riesenpickeln an der Stirn. bzw. harte Knoten unter der Haut. Zu meinem erstaunen ist nur einer davon ausgebrochen:)^. Die anderen Knubbel unter der Haut verschwinden ohne das der Eiter bzw. das harte Zeug abfließen konnte.


    Naja bis jetzt sieht alles (noch) ganz gut aus. Alle alten Pickel die ich am Kinn hatte bevor ich aknenormin nahm sind weg bzw. auf dem besten Weg dazu jetzt endgültig zu verschwinden. Also zwei davon trocknen gerade aus und die anderen sind bereits weg. Hab an der Stirn halt einen großen Pickel bekommen und sonst auf der Nase und an der Wange einen Whitehead, von denen ich zur Zeit noch die Finger lassen kann. Also die AV (wenn es überhaupt eine war nach schon 6 Tagen ist ein wenig abgeklungen). Da werde ich wohl noch ein paar Tage warten müssen bis die richtige AV ausbricht:-( Aber ich schaffe das schon....allerdings bin ich inzwischen zu dem Entschluss gekommen das ich die Therapie jetzt knallhart durchziehen werde.


    Dann bin ich vielllicht endlich meine sch**** pickel los.


    Allen euch weiterhin veil Erfolg und ich finds echt cool das es so ein Forum gibt in dem man mit gleichgesinnten reden kann.*:)

    Frage?

    Ist das bei einigen von euch auch so das die Pickel so ca. 20 Minutren nach dem duschen und eincremen etc. voll gut aussehe und wenn man dann aus der Schule kommt sind sie wieder so total eklig. Oder dann viel extremer auffallen. Aber vielleicht hat das auch nur mit dem körperlichen Wohlbefuinden nach dem duschen zu tun und der Eindruck ist eher subjektiv.


    ich hab ka???


    vllt hat das ja einer von euch auch

    @akne87

    Yau das ist bei definitiv auch so, morgens sieht alles recht gut aus, Sprich alle "Akne-Narben" haben die selbe Farbe, bei extremer kälter sieht man das gleich viel besser... auch bei großer wärme, wie Sport etc. kommen sie bei mir auch gleich zum Vorschein...


    Auch bei dem Cremen hmm


    Das ist echt ätzen... hmmmm

    @Bekaen

    Ja WIE LANGE denn schon? Oder vielmehr: Seit wann hast du an diesen Stellen keine Pickel mehr? (die roten Stellen?) Und du hast bis jetzt kein Roa genommen? Ich finde das nämlich krass, dass man auch


    soviele, langsam verblassende, rote Flecken durch alte Pickel bekommen kann, ohne dass man eine Anfangsverschlechterung hatte.


    Meine roten Flecken sind halt noch die Folgen der Anfangsverschlechterung und gehen auch nur total langsam oder garnicht weg. Aber vor Roa hatte ich nie Probleme mit roten Flecken die nicht weggingen.

    @Madvillain

    lach


    sorry das habe ich überlesen...


    Ich habe teilweise immernoch Flecken von der ersten Aknezeit, also vor 3-4 Jahren.


    Ich hatte mal Roa und das war auch super, bis auf die Müdigkeit und die extrem Wüsten-mäßigen Lippen, die fast am zerstauben waren so trocken waren die..


    Wie lange hast du schon Akne?


    Man muss dazusagen, dass ich früher viel gedrückt habe, bis mir mal ein HA gesagt hat, dass das garnicht gut ist :-(


    Davor mussten aber 1-2 Jahre locker ins Land streichen...


    Wenn du Roa hattest, wie schlimm war deine Akne, bw wie viel Pickel hattest du täglich bzw welche Art, das würde mich mal interessieren.

    @Bekaen

    Vor Roa sah das bei mir so aus: Vor 2 Jahren hatte ich im Frühjahr irgendwann genug von meiner ziemlich leichten Akne. Ein Hautarzt verschrieb mir differin gel, ein Akne-Peeling und eine Lösung, die sich dermobas nennt. Bis zum Sommer 2004 hat sich meine Haut schon sehr verbessert, allerdings war das Problem, dass ich morgens u abends immer super lange Sitzungen im Badezimmer hatte um die ganzen Sachen zu benutzen / aufzutragen...ect.


    In diesem Sommer hab ich dann auch von heute auf morgen aufgehört die Behandlung weiter zu führen, da ich dachte: " Ach jetzt ist ein halbes Jahr rum, jetzt kann ich aufhören. " Schön dumm, denn von da an hab ich meine Haut 2 mal am Tag mit normaler Handseife gewaschen, was dann dzu führte, dass meine Haut langsam wieder schlechter wurde. Mein Problem war zu der Zeit auch wirklich, dass ich jeden Abend wie ein Verrückter alles im Gesicht versucht habe auszudrücken was es nur gab. Dadurch habe ich glaub ich auch ziemlich schlimme Folgen angerichtet. Keine Narben, aber meiner Haut hats auf keinen Fall gut getan, denn an den Stellen, an denen ich ständig am knibbeln war, wurde es langfristig nie besser. Die Akne war dann letztendlich fast nur noch seitlich zu sehen, sprich Schläfe, seitliche Wangen, seitliche Stirn, Kiferknochen. Im Frühjahr 2005 hat mir dann ein neuer Hautarzt Skit (Antibiotikum) in Kobination mit einer Schälsalbe verschrieben. Dummerweise habe ich ohne das Wissen meines damaligen Arztes auf das Schälpräparat verzichtet u nur das Antibiotikum genommen. Meine Haut wurde dann immer Besser, allerdings ging mein Antibiotikum zum Ende des Sommers dann zu Ende. Meine Akne kam pünktlich wieder und zwar mit dem Unterschied, dass meine Pickel ab da noch viel größer waren und tiefer saßen. Gedrückt habe ich auch immer doller. Im Oktober 05 bin ich dann zu meinem jetzigen Hautarzt, der mir Roa verschrieb.


    Mittlerweile frage ich mich sehr oft, wie meine Haut heute aussehen würde, wenn ich 2004 nicht zum Hautarzt gegangen wäre und stattdessen meine Haut jeden Tag so gut es ging in Ruhe gelassen hätte u nur ein Hautneutrales Waschgel benutzt hätte......


    ABER SO SOLL MAN GARNICHT DENKEN! :-)

    mal sehen

    so ich war mir heute mal einen trinken um zu schauen wie meine Haut darauf reagiert. Hier im Forum hört man ja nur das es sehr schlecht sei , dass es kein Unwährend der Aknenormin - Therapie Alkohol zu trinken. Mein HA allerdings sagt, dass es kein Unterschied macht ob ich alkohol trinke oder nicht, da meine Leberwerte angeblich die besten seien die er jemals gesehen hat:)^(soll ich mir darauf etwas einbilden)


    naja mal sehen wie es morgen früh aussieht

    alkohol

    also ich hab mir von gestern auf heute wieder richtig ein getrunken, aber nicht übertrieben...:-), also meiner haut hat das glaub nichts ausgemacht... ich stell jetzt mal eine verrückte theorie auf ja?;-D, also im prinzip müsste ja alkohol die therapie fördern , da die haut mehr ausgetroknet wird und die pikel verschwinden ^^....


    byee*:),


    P.S überdenkt das mal ;-D;-D;-D;-D;-D

    danisahne

    das könnte sorgar stimmen. muss aber nicht.


    alkehol hat auf jeden menschen einen anderen einfluss.


    bei mir hatte es nicht so ein guten einfluss.


    hab mich am anfang der therapie mal richtig zu gesoffen.


    am nächsten morgen konnte ich dan verschlechterrungen der haut und neue pickel feststellen.


    von diesen tag an hab ich kein tropfen alkehol mehr getrunken.


    ich rauch zur zeit auch viele zigaretten. ( muss bald aufhören mit den rauchen ).


    die zigaretten haben bei mir nur ein leichten einfluss auf die haut.


    alkehol dagegen ein sehr grossen.


    meine haut sieht heute sehr kaput, ausgetrocknet und rötlich aus aber dafür ist sie jetzt frei von den pciklen.


    noch zu der alkehol geschichte:


    das alkehol bringt den scheiss den du unter der haut hast zum vorschein und verschlechtert so das hautbild.


    aknenormin handelt nach dem gleichen prenzip, nur stoppt es die vermehrung von mit essern und deine talkdrüssen pruduzieren nicht mehr soviel talk.


    dies geschieht aber erst wenn der scheiss unter der haut verschwunden ist und das kan schon ne zeitlang dauern.


    bei mir hat es 6monate gedauert dan war mein hautbild gestoppt es kam nichts mehr und ging sehr langsam.


    mitlerweile hab ich nicht ein dicken pickel. früher vor der therapie war ich mister_streuselkuchen mit den dicken brüder auf der stirn und überall.


    an danisahane und alle neulinge:


    diese therapie ist die sinvollste und efektiveste zur bekämpfung der akne.


    nur ist es leider auch ne sehr qualvolle und lange therapie.


    man darf nicht während der therapie erwarten das man top aussieht.


    im gegen teil man sieht sehr negativ aus weil die haut ja arbeiten muss und überlasttet wird.


    jeder kan es machen wie er will: man kan ne höere dosis auf kurze zeit mit mehr nebenwirkungen oder ne nidrige dosis auf längere zeit mit wenniger nebenwirkungen.

    Frage

    wie sieht das eigentlich aus, wenn man 18 wird? ich werde in ca. 1 und halb monaten und wenn ich glück hab bin ich dann schon fertig mit der Therapie. Aber was ich fragen wollte ist, ob man etwas beszahlen muss für die pillen wenn man 18 ist?

    Abszessbildung die 2.

    also wie viele von euch wissen neh mich ja seit 1 jahr aknenormin 10 mg am tag. im letzten monat sehr unregelmäßig da ich nicht zum arzt gekommen bin und weil ich mal testen sollte, wie meine haut sich verhält wenn ichs mal länger nicht nehme.


    meine frage jetzt: ich mach schon seit mehreren wochen an einem abszess an der leiste rum und der geht jetz langsam wieder weg hab ich das gefühl. meine frage dazu ist: kann das vom aknenormin kommen?? den bekom ich eigentlich immer vom rasieren aber so lange hatte ich den noch nie und sonst hat auch immer meine zugsalbe ilon geholfen. aber selbst ichtylan hilft net wirklich...


    hat einer ne idee??

    Tag 14

    so bin jetzt am Tag 14!!


    Hab ja am Wochenende alkohol getrunke und nioch keine verschlechterung festgestellt. Allerdings ist meinme Haut seit heute extrem trocken, vor allem unter der rund um die Nase und über dem Mund. Am Kinn auch ein wenig aber über dem Mund ist total extrem. Mit Hautschuppen etc.


    Hat vielleicht irgndwer nen tipp für mich....lässt sich das nioch mit einer gutenm Feuchtigkeitscreme richten??? oder muss ich damit jetzt leben:-(


    Naja hoffe auf eine baldige antwort.


    AV bis jetzt keine mehr...also nur von 5ten bis 10ten Tag!!


    Aber die kommt bestimmt bestimmt noch:-(:-(