aha

    ok es hängt also davon ob wie groß und ob ich dran rumgedrückt habe...


    aber kann man sagen spätesten nach x Zeit muss es weg sein??


    achja woher meint ihr ist eure Akne gekommen ich beschäftige mich schon lange damit warum genau ich son scheiss erleben muss! Weiss einer darauf ne Antwort?? Kann es mit seelischer Trauer sprich schlechten Gefühlen zusammenhängen?? Woher meint ihr ist sie bei euch gekommen??


    cyaaa

    @all: ; @sev: ;-)

    ich hatte immer krasse akne auf der stirn, konto man nicht mehr als stirn bezeichnen, sondern als knoten-pickel-hautpartie ;-)


    auf jedenfall hatte ich mal einen sehr dicken knoten aufgestochen der sich immer wieder entzündet hatte, ich kann euch sagen - da kam talg raus....., seitdem ist dann die stirn immer weniger geworden, bis sie bis heute kann man sagen fast aknefrei ist..., im restlichen gesicht ist sie immernoch so wie früher bei mir halt.... :-(, aber dagegen nehm ich ja roa , was leider noch keine wirkung nach 7 wochen bei mir zeigt :-( , naja, WIRD shcon noch =)


    und ich hab/hatte ja auch viele rote stellen, auch echt hartnäckige rote stellen.... auf der stirn..


    ich habe jez die monate gezählt, von dem zeitpunkt, wo die akne auf der stirn langsam verschwunden war, bis heute, wo man echt keine rote stellen mehr erkennen kannn - also sie sind weg!! =)


    es waren knapp über 7 monate.... ;-)


    dazu muss ich sagen, hab ich mich um die "aknefreie" stirn immer heftig gekümmert, damit da nicht die akne wieder neu anfängt... hab diese hautpartien noch extra besonders aufwendig immer gepflegt.., ´durch peelings..., masken..., jeden abend bpo und gesichtswasser (85% alkohol :-D ) usw.


    also es dauert halt seine zeit mit den roten hartnäckigen stellen


    aber sie GEHEN WEG!! =)

    @sev:

    ich würde mal meiner meinung aus sagen, die akne kommt bei uns durch die pubertät, und evtl bei dem einen oder anderen ein bisschen erbbedingt....


    wie gesagt, ich fühle mich auch öfters so


    und frage mich:


    warum genau habe ich aus der MENGE, die "keine akne" hat, AKNE?!?! =( ;-)


    naja, ist halt wohl echt das manche "körper" in der pubertät halt nicht richtig mit den hormonen klarkommen und dann mehr talg usw. usw. ;-)


    MFG

    @LatinLova

    Danke für dein Tipps also bei mir kann man sagen dass ich ca seit 2 Monaten schon nurnoch diese roten stellen hab und ab und zu kommt mal ein pickel dazu aber die verheilen eingentlich recht schnelle und sind nicht sehr gross


    hm dann hab ich ja noch nen paar Monate vor mir wenn es 7 Monate dauern kann :/ kacke ^^


    naja was meinst hilft sonne / bräunung um den Heilungsvorgang zu beschleunigen habe eher das Gefühl dass wenn man braun ist die flecken nur nicht mehr so auffallen aber sich nicht wirklich verbessern naja ...


    muss halt warten ^^


    cyaa

    @ sev_87

    ja also bei mri kommen sie auf jeden fall zu 65 % genetisch bedingt und 35 % wegen der pupertät würd ich so sagen...


    und ich weiß nicht wegen den roten punkten das kann manchmal sogar um ein jahr dauern bis die vollständig verschwunden sind...


    da kann man einfach keine genaue zahl sagen aber ich würd sagn in 2-8 monaten sind sie alle auf jedeen fall weg Vorraussetzung: finger von lassen !!!! ;-)

    An all

    Hallo ich bin mal wieder hier.


    Hatte nen Fahrradunfall und war jetzt deshalb etwas außer Gefecht.


    Bin aber wieder fit. Musste ordentlich Schmerztabletten schlucken und hatte anfänglich Bedenken wegen Aknenormin. Hab aber weiterhin die Aknenormin genommen. Muss mal Bluttest machen lassen....


    Meine Wunden sind nun sehr gut abgeheilt. (Vermutlich hat Aknenormin auch hier posetiv eingewirkt) An der Schulter werden wohl Narben bleiben. Nicht durch Akne, nein sondern durch tiefe Schürfwunden durch den Fahrradsturz.


    Aber meiner übrigen Haut geht es prima. Keine Pickel mehr.....


    Geilo!!!!


    Unit G danke für dein Bericht. Hast echt gut gemacht!!!!!


    Übrigens ich gehe auch in die Sonne, aber nicht stundenlang und nur mit hohem LF. (15 Gesicht; 25 restlicher Körper)

    @ akne 40

    ja also das die wunden schnell geheilt sind das hat nichts mit aknenormin zu tun. ganz im gegenteil mit aknenormin heilen die wunden eigentlich noch langsamer ab weil die haut am ganzen körper viel dünner und empfindlicher wird. aber das ist ja gut das es bei dir nicht so ist...


    ich ahbe auch anderthalb wochen en starke mandelentzündung gehabt vor zwei wochen und dabei noch drüßenfieber. mein ganzer kopf war lahm gelegt. ich schluckte penicilin ein antibiotikum, schmerztabletten und meine aknenormin tabletten..


    das war hart :-)

    Ein neues Opfer

    Hallo zusammen *:),


    ich bin mehr oder weniger aus Verzweiflung in diesem Forum gelandet, weil ich seit heute auch Opfer des Atomangriffs auf meine Akne geworden bin... oder vielmehr werden kann.


    Mein Hautarzt hat mir nach einer Monate langen Therapie mit dem Antibiotikum "Doxyderma" nun geraten, den Pickeln mit der Atomwaffe unter den Akne-Beseitigungs-Medikamenten "Aknenormin" endgültig den garaus zu machen (ich bin insgesamt bestimmt schon seit 3 Jahren in Bahandlung). Da habe ich mich ja im ersten Moment drüber gefreut. Aber als er mir dann gesagt hat, dass der Beipackzettel etwa einen halben Meter lang ist und ein Großteil davon mit Nebenwirkung gefüllt (ein paar hat er mir auch direkt genannt), hat's mir die Freude dann doch recht schnell wieder verschlagen. Ich habe eine Info-Broschüre zu dem Medikament bekommen, in dem einige Nebenwirkungen bereits aufgeführt sind. Ehrlich gesagt habe ich damit schon genug von dem Zeug. Das macht so den Eindruck, als hätte ich nach der Therapie zwar keine Pickel mehr, dafür aber keine Haare mehr auf dem Kopf, nur noch die halbe Sehkraft, schmerzende Knochen, Leberschäden,... Ist zwar relativ unwahrscheinlich, dass bei mir gleich alle Nebenwirkungen auftreten und dann auch nach der Therapie noch bestehen; aber unmöglich ist es eben nicht.


    Ein paar Seiten habe ich mir in diesem Thread schon angeschaut. Hauptsächlich scheint ja nur das Austrocknen der Haut und die Anfangsverschlechterung der Akne das Problem zu sein. Oder hat schon jemand mit anderen Nebenwirkungen Bekanntschaft gemacht? Haarausfall, übermäßiger Haarwuchs, usw.


    Und noch ganz wichtig: Wie stark ist das "Abschuppen" der Haut? Kann man das mit diversen Feuchtigkeitscremes ausgleichen oder sieht man es dann trotzdem noch? Ich würde mich auf keinen Fall mit abgestoßenen Hautfetzen im Gesicht aus dem Haus trauen... Am besten wäre es vielleicht, wenn ich - wenn überhaupt - in den Sommerferien mit der Einnahme der Kapseln beginne (bin noch Schüler). Wenn sich das Hautbild in der Anfangsphase tatsächlich so drastisch verschlechtert, wie es hier beschrieben wird, werde ich mich in dem Zustand nicht in die Schule wagen!


    Wie konntet ihr euch dazu überwinden, dieses äußerst aggressive Medikament einzunehmen? Und wie reagiert die "Öffentlichkeit" darauf? Früher habe ich mir ja immer gesagt, dass ich alles machen würde, damit ich diese widerliche Akne los werden. Aber jetzt denke ich gerade etwas anders... :-/ Zumindest bei diesem Zeugs.


    Ich danke schon mal im voraus für eure Antworten! :-)


    Viele Grüße und auf Wiederschreiben! *:)

    Hi und Wilkommen CurrywurstPommesMayo ;-)

    Also, ich nehme auch aknenormin (roa) seit 7wochen jetzt, habe immernoch eine anfangsverschlechterung... :X


    ich hoffe das legt sich in 1-2 monaten zum postivien ;-)


    also haarausfall habe ich schon, ist zwar kein harter, aber ich hab ihn :-D , muss dazu aber sagen das ich damit klarkomme, vorallem weil in ein paar monaten meine akne wohl weg sein wird :-)


    nasenbluten gehört fast auch jeden 2. tag bei mir dazu, aber macht mir auch nichts aus :-)


    mit effaklar-feuchtigkeitscreme bekommt man die trockene haut im gesicht super unter kontrolle... :-)


    hält auch so 6 wochen das effaklar und hilft echt noch super :-)


    Wie konntet ihr euch dazu überwinden, dieses äußerst aggressive Medikament einzunehmen? Und wie reagiert die "Öffentlichkeit" darauf?


    ^^


    dazu muss ich sagen


    wir (die meisten hier) sind sehr verzweifelt und wir haben auch fast keine lebensfreude mehr...., da nimmt man ( also jetzt rede ich von mir) alles in kauf, um den kack endlich loszubekommen....


    und man hat ja sozusagen eine 99%ige heilungschance wenn man die 8 HARTEN monate roa durchzieht...


    ich bin zwar seit 7 wochen shice drauf..., aber wenn das zeug jez mal in 1-2 monaten anfängt seine wirkung zu zeigen, dann ist mir mein jetziger zustand "egal" :-)


    mit den nebenwirkugen: trockene,pellende haut ; nasenbluten ; leichter haarausfall ; sehr trockene lippen, wo man alle 15 minuten mit lippenbalsam nachschmieren muss..., depressionen von mittel bis stark (bei mir alles^^) ; schuppende haut ; augenringe ; öfters mal lustlosigkeit ; schläfrigkeit


    ^^


    damit komme ich super klar :-)


    also wie gesagt, man muss nicht an den jetztigen zustand denken, sondern in die zukunft voraus, wo man weiß das man super haut bekommt, obwohl man einen schweren weg bis dahin hat :-)


    wie gesagt, ich kann dir das zeug nur aufs herz legen..., NIMM ES!"!!!!!


    =)


    du wirst wohl auch so wie ich die ersten 3 monate denken, ach du shice, hätte ich das lieber nicht genommen....


    aber nach ner bestimmten zeit kommst du dann zur einsicht das es nur besser wird mit dem zeugs :-)


    die öffentlichkeit reagiert wohl wo man eine anfangsverschlechterung hat eher negativ drauf...


    aber wenn man dann schon 3-4 monate später mit "guter" haut unter die gleiche masse tritt, dann wird es "hoffe ich" positiv sein :-)


    ok, gn8


    überleg dir das!!


    alle die roa nehmen, denken auch so wie ich


    NIMM ES!! :-)


    mfg

    CurrywurstPommesMayo

    hallo du,


    also nimm das Zeug! Es ist echt gut. Ich nehme es solange wie Latinlover und bei mir wirkt das Zeug sehr gut.


    Anfangsverschlechterung war vorhanden. Ziemlich arg sogar. Aber nach der 3./4. Woche ist die Haut stündlich besser geworden.


    Heute nach 7 Wochen Aknenormin habe ich nur noch auf dem Rücken einezelne Pickel, im Gesicht nur noch ganz kleine Mitesser, die man nur sieht wenn direkt Licht drauf scheint.


    Die einzigen NW die ich habe, sind die trockenen Lippen. Sonst geht es mir gut und ich genieße die Tage, an denen ich posetiv auf meine Haut angesprochen werde.


    Also dass Hautfetzen runterhängen ist eher nicht der Fall. Da brauchst dich net verrückt machen. Die Trockenheit bekommst du sehr gut mit guten Feuchtigkeitscremen in den Griff.


    Und die Anfangsverschlechterung ist wirklich vorhanden, aber das ist doch nur ne Frage der Zeit. Deshalb ganz gut wenn du das Med. kurz vor den Ferien anfängst zu nehmen.

    Anfangsverschlechterung

    Hallo Leidensgenossen *:),


    danke für eure mutmachenden Worte! Aber schönreden kann man das Mittelchen einfach nicht - dazu gibt es zu viele negative Begleiterscheinungen.


    Wie lange dauert es denn nach der Einnahme der erste Kapsel, bis die genannte Verschlechterung auftritt?{/f] Direkt 2-3 Tage später oder eher 1-2 Wochen? Wenn letzteres zutrifft, könnte ich die Therapie ja schon entsprechend vor den Ferien beginnen, damit ich möglichst viel Zeit habe, in der ich mich dann zuhause "verstecken" kann... [b]Ist nach 6 Wochen das Schlimmste überstanden?


    Wie kommt es eigentlich genau zu dieser Anfangsverschlechterung? Läuft dann unter der Haut quasie der Schlussverkauf ("Alles muss raus!") und es kommen all die Pickel, die im Laufe der Zeit nach und nach kommen würde, durch das Medikament auf einmal?


    Und diese Depressionen müssen auch furchtbar sein :-(. Ist das Medikament dafür verantwortlich oder wird man einfach depressiv, weil man anfangs keine sichtbare Verbesserung feststellen kann?


    Was mich wieder etwas ermutigt hat war dieser Satz aus einer Beschreibung zum Inhalt von Packungsbeilagen:

    Also noch liegt das Rezept hier neben mir... Mein Arzt hat gesagt, dass ich es nur abgeben soll, wenn ich die Therapie wirklich machen möchte. Nicht falsch verstehen: Der Vorschlag der Therapie kam allein von ihm (ich kannte diese Waffe vorher noch gar nicht :-) )!


    Viele Grüße!

    mach Dir nicht so viele Gedanken, man kann trotz der Anfangsverschlimmerung vor die Tür gehen!! Bei mir war nach knappen 3 Wochen das Schlimmste überstanden!


    Ach ja, depressiv war und bin ich nicht geworden, habs auch noch nicht wirklich irgendwo gehört... Gibt ja genügend andere Medikamente, die auch krass beschrieben sind..


    Also wenn Du echt Probleme mit Deiner Haut hast, würde ich es definitiv nehmen!


    Ich bin stolz wie Oskar ;-)

    @ currywurst....

    genau das sag ich auch und was ich acuh sagen will ist aber nicht böse gemeint du hast gar keine erfahrung damit und kannst deswegen nicht einfach sagen das man es nicht schön reden kann...


    klar es sind bomben tabletten also von der wirkung aber es ist alles mit einem positiven hintergedanken verknüpft...


    nimm es es ist ehrlich das beste und es ist einfach normal am anfang kommt halt alles aus der haut heraus mach es glaub mir nach 8-9 monaten wirst du zu mir sagen hey gut das ich auf dich gehört habe die leberwerte sinken anch der therapie eh wieder auf das normale niveau...


    nimm es ;-)

    @ Currywurst.....

    ich kann dir nur raten es zu nehmen. ich nehme es jetzt den 4 monat in niedrigster dosis d.h. 10 mg am tag und habe schon ein super ergebnis bekommen. in der dosierung sind die NW nach 3-4 wochen fast verschwunden, anfangs hatte ich schuppige haut an den beinen, ellenbogen und armen, im gesich thilet es sich in grenzen, die augen warne trocken und ich hatte nasenbluten.aber ganz selten.


    jetzt hab ich nur noch ab und zu trockene lippen und augen. meine trockene haut hab ich gut im griff mit exipial lipolotio mit 4 % urea. damit creme ich mich nach dme duschen ein.


    wieviel mg am tag sollst du denn nehmen?


    die nebenwirkungen die in dem packzettel stehen sind klar abschreckend ich hab auch erst 2 tage überlegt ob ich es machen soll, mir dann aber gedacht - ich nehms in kauf - wenn ich dafür nach 8-9 monaten meine ruhe von pickeln, fettiger haut und so habe. und ich bereue es bis jetzt in keinster weise.


    sogar ins solarium kann ich gehen und in die sonne auch, halt net so lang.


    die anfangsversclhechterung hatte ich auch nach ca. 2 wochen fings an , dauerte auch ca. 2-3 wochen und dann wars vorbei aber man sieht net schlimm aus und kann noch auf die straße gehen :-)


    ich schließe mich den anderen an und rate dir es zu nehmen. aber bringe geduld mit und gib nicht zu früh auf 2-3 ,monate solltest du es schon nehmen...

    @ Currywurst die 2.

    depressionen hatte ich auch aber die waren net schlimm und wenn man weiß woher es kommt, machen die einem auch net so viel aus. also die wareen wirklich halb so schlimm, ich hatte das schon schlimmer aber ohne medikamente. die depressionen die ich mti aknenormin hatte, waren nichts im gegensatz zu denen die ich früher hatte.


    lass dich dadurfhc nicht abschrecken, nicht jeder hat depressionen oder bemerkt sie, die gehen nach paar tagen wieder weg un djetz wo es draußen sommer wird, glaub ich nicht das du depris bwekommst.


    ;)