@ Druffine:

    Mein HA meinte, das mit den 120 mg/kg wäre der neueste Stand der Forschungen. :-o

    @ MircSen:

    Wenn du Medikamente bekommst, steht die Dosis immer in Relation zu deinem Körpergewicht, ist halt so. Die letale Dosis wird ja auch immer in mg/kg angeben.


    Du hast nur ein paar Pickel am Hals und dein Arzt diagnostiziert mittelschwere Akne und verschreibt dir relativ schnell Aknenormin? Heftig!

    Hallo zusammen,


    willkommen MircSen! *:)


    Was du schreibst, hört sich irgendwie merkwürdig an; also die Reaktion deines Hautarztes macht mich stuzig. Erstmal wäre es wichtig zu wissen, wie alt du bist

    Zitat

    [...] vor knapp 1 Monat zum Arzt und er hat mittelschwere Akne diagnostiziert (Das erstaunliche ist, dass er sich das nicht mal richtig angeguckt hat Reicht ein Blick um das festzustellen ).

    Hattest du ihm dabei gesagt, dass du diese Knötchen erst seit ein paar Tagen hast? Ich bin zwar kein Mediziner, aber ein flüchtiger Blick dürfte etwas wenig sein, um so eine Diagnose zu stellen. Trotzdem kann natürlich auch ein Laie zwischen wenig und vielen Pickeln unterscheiden - dafür sind diese Dinger einfach zu auffällig ;-). Aber es gibt ja verschiedenen Arten der Akne. Und um da dann genaueres festzustellen, muss eben ein Hautarzt ran. Wenn es bei dir in der Nähe noch einen Hautarzt gibt, würde ich auf jeden Fall nochmal dort hingehen und erst nach dessen Diagnose sagen, dass du schon Medikamente nimmst (bloß nicht noch etwas anderes dazu nehmen, ohne dass der Arzt Bescheid weiß - auch keine Salben!). Wenn er die Hände über dem Kopf zusammenschlägt und dir dringend rät, Aknenormin sofort abzusetzen, würde ich eher diesem Arzt trauen. Denn bevor man mit der härtesten Waffe, also Aknenormin, an die Sache ran geht, sollte ein Hautarzt erstmal weniger aggressive Mittel ausprobieren. Es gibt mit Sicherheit Fälle, bei denen einen einfache Salbe reicht. Bei mir war es leider nicht so: An mir wurden etwa 3-4 Jahre verschiedene Medikamente "getestet", die allesamt keinen großen Erfolg zeigten. Deshalb ist meine letzte Hoffnung jetzt Aknenormin :-/.

    Zitat

    Wieder hat der Arzt sich das nicht richtig angeguckt nur kurz mit so einer Taschenlampe?? raufgestrahlt und meinte, dass sich das nicht wirklich gebessert hat

    Mein Hautarzt kuckt sich das auch immer unter Licht an - aber da hängt eine Lupe dran. Mich wundert übrings, dass dein Arzt nach anderthalb Wochen noch genau weiß, wie du beim letzten Mal ausgesehen hast. Entweder hat er ein fotografisches Gedächtnis und kann sich jeden der 50 Patienten am Tag merken oder er macht sich sehr exakte Notizen (was ich bei seinem scheinbar schon "schlampigen" Untersuchungsstil eher ausschließe). Aber selbst wenn er gesehen hat, dass sich dein Hautbild "wirklich verbessert hat", macht es keinen Sinn, dann auf wesentlich stärkere Mittel zurückzugreifen. Warum Medikament B verschreiben, wenn Medikament A schon sehr gut wirkt?

    Zitat

    Ich bekomme irgendwie mehr Knötchen unter der Haut? Ist das normal?

    Ja. Wie Cyankali schon geschrieben hat, gibt es eine Anfangsverschlechterung, die bei fast jedem auftreten soll.

    Zitat

    Ist das wirklich Akne oder sollte ich lieber noch mal zu einem anderen Arzt Mache mir irgendwie Sorgen (verständlich oder).

    Natürlich sind deine Bedenken nachvollziehbar! Wie gesagt, macht mich die Vorgehensweise deines Hautarztes auch sehr stuzig. Lass einfach nochmal einen anderen Hautarzt einen Blick drauf werfen und erzähl ihm anschließend, was ein anderer Arzt bei dir diagnostiziert hat bzw. verschrieben hat. Gedanken um deine Gesundheit wirst du dir nicht machen brauchen, da du ja eine sehr geringe Dosis zu dir nimmst. Leberschäden sind dabei schon (fast) ausgeschlossen. Apropos: Hat dein Arzt dir auch gesagt, wann du mal zur Blutentnahme vorbeikommen sollst? Während der Aknenormin-Therapie sollten - egal bei welcher Dosis - die Blutwerte regelmäßig gecheckt werden.


    Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen. Wäre interessant zu wissen, wie es bei dir nun weitergeht. Also melde dich zwischendurch mal! :-) Und versuche es wirklich mal bei einem anderen Arzt!


    Viel Erfolg und liebe Grüße!


    PS @Cyankali:

    Zitat

    Ist in deinem Meerwassernasenspray noch Dexpanthenol oder ähnliches drin?

    Nein. Hier steht: "Zusammensetzung: 1 ml Lösung enthält 1 ml sterilisiertes, isotonisiertes Meerwasser entsprechend einer 0,9%igen Natriumchlorid-Lösung". Warum wolltest du das wissen? ???

    Hallo,


    ja ich werde dann mal nächste Woche mir einen Termin bei einem anderen Hautarzt holen ... Hoffe, dass ich einen Termin bekomme, weil ja Ferien sind ...


    Ich bin 17 Jahrea alt und wegen dem Blutabnehmen. Nein, ich habe wie gesagt einen neuen Termin für in 6 Wochen bekommen und bei nicht Besserung wird Blutabgenommen, wurde mir gesagt.


    Das ist der aktuelle Stand der Dinge ... Ich werde mal öfter hier reinschauen und gegebenfalls auch mal neue Informationen über mich hier reinschreiben :-D


    Also vielen Dank fürs erste und viele liebe Grüße,


    MircSen

    @Currywurst

    Na wenn in dem Nasenspray keine Hautpflegenden Mittel drin sind und du es zu lange nimmst, kann es der Haut im Endeffekt eher schaden und sie abhängig machen. Aber du benutzt ja Creme dazu...

    @MircSen: Bei 17 Jahren müsste der Arzt eigentlich erst noch überlegen, ob es nicht vielleicht nur eine pubertäre Akne ist. Aber wie genau das zu unterscheiden ist, weiß ich auch nicht. Müsste ja eigentlich der Hautarzt feststellen oder sich das über einen gewissen Zeitraum ansehen.


    Halte uns auf dem Laufenden :-).


    @Cyankali:

    Zitat

    Na wenn in dem Nasenspray keine Hautpflegenden Mittel drin sind und du es zu lange nimmst, kann es der Haut im Endeffekt eher schaden und sie abhängig machen.

    Echt? Das kenne ich eigentlich nur von "richtigem" Nasenspray, dass man bei zusitzender Nase nimmt. In der Packungsbeilage steht auch, dass das Nasenspray "bei Bedarf zeitlich unbegrenzt angewendet werden" kann. Nebenwirkungen sind auch keine aufgelistet. Soll ich besser nur Creme nehmen? :-/


    Viele Grüße!

    @Currywurst

    Also wenn da eigentlich nur Meerwasser drin ist, dann trocknet es die Nase im Endeffekt eher aus. Ich hab die an der Apotheke extra wegen Nasenspray für trockene Schleimhäute gefragt und deswegen ist in meinem neben dem Meerwasser auch Dexpanthenol drin, welches die Hut pflegt. Aber erstens nimmst du ja Creme dazu und zweitens steht ja nichts auf dem Beipackzettel: Also keine Sorge.


    Übrigens wegen der pubatären Akne: Ich bin erst 15 und nehm das Zeug.

    @MircSen

    Hi :-),


    was meinst du denn genau? Ist der Knoten so weit unter der Haut, dass noch nicht einmal eine "Delle" auf der Haut zu sehen ist und du nur durch abtasten merkst, dass da was ist? Schmerzt es denn ungewohnt stark?

    Hi, na ja ne kleine Delle ist da schon ... Aber net so ausgeprägt wie bei den anderen ... Und irgendwie groß? ... An einer anderen Stelle hab ich jetzt auch irgendwie einen Erbsenförmigen Ball bekommen der von außen auch net so stark zu sehen ist ... ?

    Halli, hallo!


    Mein Hautarzt hat mir letzte Woche den Vorschlag gemacht, meine Akne mit Aknenormin zu behandeln. Als Information hat er mir dann das Therapiebegleitheft mit nach Hause gegeben. Wenn ich das Heft und Eure Beiträge so durchlese, dann schreckt mich dieser "Behandlungsvorschlag" mehr ab, als dass er mir Freude bereitet.


    Ich bin jetzt 25 Jahre alt und denke hin und wieder schon über Kinder nach. Die Behandlungsdauer soll bei mir ca. 1 Jahr sein. Nur was ist nach diesem Jahr?! In dem Begleitheft steht etwas von einer Anschlusstherapie. Weiß jemand, wie die aussieht?!


    Außerdem hätte ich noch ne Frage zum Thema Schwangerschaft: Man darf ja einen Monat nach Therapie-Ende auf keinen Fall schwanger werden. Nur wie sieht es nach dem Monat aus? Sind da Folgeschäden für das Kind zu erwarten oder ist das Medikament dann schon komplett vom Körper abgebaut?!


    Sonne ist ja auch "verboten"... Was macht Ihr dann so im Urlaub?! Legt Ihr Euch trotzdem an den STrand?! Ich flieg nämlich Ende des Jahres nach Amerika und möchte denn Urlaub dann auch genießen...


    Fragen über Fragen... Vielleicht könnt Ihr mir durch Eure Antworten, die Entscheidung einwenig erleichtern...


    Vielen Dank und schöne Grüße


    Tina1979

    tina25

    Hallo,


    willkommen im Club.


    Also du darfst auf keinen Fall schwanger werden solange du die Aknenormin nimmst. Das Kind müsstest du abtreiben lassen weil es hochgradig geschädigt auf die Welt kommen würde.


    Du solltest selbst nach der Therapie mindestens 2 Monate danach nicht schwanger werden.


    Was die Sonne betrifft musst du einfach vorsichtig sein. Ich selbst lege mich zwar in die Sonne, aber creme mich mit sehr guter Sonnencreme ein (LF 25). Und dann schaue ich, dass ich nicht länger als 2-3 Std. in der Sonne liege. Und ich würde mich nicht jeden Tag in die Sonne liegen. Einen Tag Pause, dann wieder etwas Sonne, dann wieder nen Tag oder zwei Pause u.s.w.


    Ich nehme seit April Aknenormin und je länger die Therapie geht umso empflindlicher wird die Haut. Deshalb gehe ich zur Zeit weniger in die Sonne wie anfangs der Therapie.


    Du wirst durch Aknenormin auch schneller braun, aber du verlierst die Bräune auch wesentlich schneller...


    Also dann wart net lang mit der Therapie. Es lohnt sich. Und schwanger werden kannst du in 1 1/2 Jahren immer noch, ohne dass du Angst haben musst dein Kind kommt geschädigt auf die Welt!!


    Grüssle

    Hallo!


    Vielen Dank für Deine Antwort. Hätte jetzt schon noch ein paar Frage, wäre super, wenn Du mir zurückschreiben würdest...


    - Wieviele Tabletten musst Du eigentlich nehmen?! Bei mir wäre es jeden 2. Tag eine.


    - Ab welchem Zeitraum ist Deine Haut besser geworden?! Hat sie sich am Anfang stark verschlechtert?!


    - Welchen Eigenanteil muss man pro Rezepteinlösung zahlen?!


    - Laut Therapiebegleitheft soll man ja dem Hautarzt alle Medikamente mitteilen, die man einnimmt. Muss man Kopfschmerztabletten auch mitteilen?!


    Vielen Dank für Deine Antwort.


    Schöne Grüße


    Tina

    tina25

    also ich nehme tägl. 40mg. Das heißt 2 Tabletten täglich. Hatte recht starke Akne. Die Anfangsverschlechterung war deutlich spürbar. So ab der 5 - 7 Woche habe ich langsam Fortschritte gesehen. Die Pickel wurden immer weniger. Meine Haut wurde sehr weich und ist es immer noch.


    Heute bin ich im vierten Monat mit der Aknenormin, und meine Pickel sind so gut wie verschwunden.


    Ich selbst zahle die ganz normale Rezeptgebühr ( 5 oder 6 Euro)


    Nein Kopfschmerztabletten musst du nicht melden. Zumindest die Aspirin nicht. Die muss ich recht oft nehmen, da ich schon hin und wieder Kopfschmerzen habe. Aber die hatte ich schon vor Aknenormin.


    Aber deine Dosis erscheint mir sehr sehr niedrig. Jeden zweiten Tag 20 mg?? Na ja, vielleicht ist das die Einstiegsdosis....


    Normalerweise musst du immer die Hälfte deines Körpersgewicht in mg zu dir nehmen. D.H. wenn du beispielsweise 60 kg wiegst, solltest du ca. 30 mg täglich zu dir nehmen.Ist aber nur ein Anhaltspunkt. Kommt aber immer auf die Stärke deiner Akne drauf an. Du musst halt drauf achten, dass du bis zum Ende deiner Therapie auf 120mg/kg kommst.


    Hoffe hab all deine Fragen beantworten können..


    grüssle und good time

    kann es sein das aknenormin müde macht? habe es die letzten beiden tage immer erst abends genommen und war frühs total müde... das hatte ich nicht als ich es mittags genommen hab. meint ihr das kommt davon?

    Vielen Dank nochmals für die geduldige Beantwortung meiner Fragen. Das weiß ich echt zu schätzen...


    Wie schon mal gesagt, bin ich bei dem Hautarzttermin ziemlich überfahren worden. Ich hab jetzt am 11.08. nochmal einen Termin, wo ich noch Fragen stellen kann.


    Mein Hautarzt hat mir auch Bilder von sehr schwerer Akne gezeigt und dagegeben, kann ich mit meiner Haut sehr zu frieden sein.


    Ich werde auf jeden Fall wegen der Dosis mal näher nachfragen. Wenn ich nämlich nach Deiner Berechnung gehe, dann müsste ich die Tabletten ja mehr als 2 Jahre nehmen... Und das ist doch ein etwas anderer Zeitraum als ein Jahr...


    Schöne Grüße und bis demnächst


    Tina