60Kg NET DRÜCKEN!

    grüss dich,


    du ich würde dir echt empfehlen nicht zu drücken. Du hast recht, die Mitesser sitzen tiefer und die Gefahr dass da Narben zurückbleiben ist natürlich erheblich größer als wenn du einen "reifen" Pickel entfernst.


    Ich habe auch bei mir beobachtet, dass die Mitesser länger brauchen bis sie durch Aknenormin verschwinden. Hab einfach noch etwas Geduld. Die Mitesser werden dich auch noch verlassen während deiner Therapie.


    Du bist jetzt bei der Hälfte sagst du. Dann warte noch ein zwei Monate und du wirst keine Mitesser mehr entdecken.


    Ich weiß dass es auch dir schwer fällt, die Biester in Ruhe zu lassen, aber es lohnt sich.....


    Also Finger weg von deiner Haut...


    Good luck!!!

    @ all

    ja ich bin bei der hälfte meiner therapie.


    also 2 monate hab ich hinter mir und noch 2 monate vor mir, da ich täglich 1 mg / kg nehme (sprich 60mg/tag) habe ich nur noch 2 monate vor mir und ich sollte so gegen 6. dezember fertig seien, deshalb mach ich mir sorgen das die mitesser in den 2 monaten nicht verschwinden und dann ebend wieder alles von vorne losgeht.


    Lg

    @ streußelbacke

    nö ich hatte keine probleme mit meiner haut in der sonne, auch solarium 2 x im monat geht ohne probleme. nur net in ein zu starkes solarium gehen und gut pflegen danach dann ist es perfekto.

    @ 60 kg

    wenn du die therapie beendet hast, siehst du ja. ob die haut wieder schlechter wird nach paar tagen/wochen und dann kannst du ja nochmal 1-2 Monate dranhängen.


    also ich finde 1/2 Jahr solte die therapie schon dauern.. steht ja auch im beipackzettel wenn mich nicht alles täuscht.

    60Kg

    also, die Bedenken, dass es nach Therapie wieder alles von Vorn anfangen kann, habe ich ehrlicherweise auch.


    Aber es ist schon so, wie Druffine schreibt, du siehst ja, wie sich die Haut in den nächsten Wochen entwickelt. Kann mir vorstellen, dass man die Therapie durchaus verlängern kann, wenn der gewünschte Erfolgt nicht eingetroffen ist.


    Mein HA sagte jedoch mal zu mir, dass bei einigen Patienten erst nach der Therapie die Haut so richtig gut wird. Aber in zwei Monaten kann sich echt noch einiges bei dir tun.


    Also Alkohol würd ich nach Ende der Therapie net unbedingt trinken. Das Medikament ist ja anscheinend noch ne ziemliche Zeit in deinem Körper (so zwei Monate).


    Drück dir die Daumen, dass deine Haut so wird, wie du es dir vorstellst.


    grüssle und kopf hoch!!!

    @ all

    mein gott da bin ich mal eien tag nicht drin und schon sind 2 neue seiten dazu gekommen..:-D


    aber wegen dem alkohol ich würde nach der therapie überhaupt nicht mehr so hart drauflos trinken wie vorher auch wenn der stoff ausm körper ist denn menschen die akne haben und nach einer roaccutan therapie reine haut haben neigen trotzdem durch nikotin- und alkoholkonsum eher zur unreinen haut als menschen die keine akne haben auch wenn man einen therapie gemacht hat....


    *:)

    Es lohnt sich...

    ... ausdauernd zu sein. Ich nehme Aknenormin erst seit 4 Monaten, aber ich bin seit ca. 2 Monaten absolut pickelfrei. Möchte nur alle aufmuntern, die in der Anfangsverschlechterung oder so sind.


    Es wird DEFINITIV besser - und das Selbstbewusstsein steigt um mindestens 100% :-)

    lol schon wieder nen neuen acc :D

    kennt ihr das bei den trockenen lippen, dass man die haut so "abziehen" kann? is bei mir immer wenn ich se vor ner weile eingeschmiert hab oder dann am morgen nachm pennen. also ich "knapper" das dann sozusagen ab. weiß jetzt auch net wie ich das erklären soll ;-)

    @ memox

    ja klar das kenn ich auch, dann kann man immer gleich so ein großes stückchen haut abziehen das sonst teilweise an den lippen rumgeflattert wäre.


    Gibt es eigentlich noch alternativen zum Melkfett, weil meine freundin mich schon angsprochen hatte, das meine lippen entweder total trocken und spröde sind, oder glänzend und fettig

    @akne40

    Hi du *:),


    zum Trinken: Ich habe auch schon vorher recht viel getrunken. Ist wohl mittlerweile zur Gewohnheit geworden. Und solange es nichts alkoholisches ist, kann viel trinken ja nicht schaden :-).


    Zu meinem Hautbild: Der Rücken ist schon recht glatt, sind aber halt noch viele rote Punkte zu sehen. Im Gesicht bin ich noch nicht so ganz zufrieden. Die Stellen, wo gerade kein einziger Pickel ist (z. B. die Stirn), fühlt sich schon richtig glatt und weich an; ansonsten quälen mich die "Überreste" von den letzten beiden fetten Knoten. Einer ist zwar nur noch rot, macht das Gesamtbild aber doch irgendwie noch kaputt. Der andere ist noch etwas dick (nicht sichtbar, aber fühle ich) und auch noch etwas gerötet. Und dann habe ich noch einen am Hals, der zwar auch langsam abzuschwillen scheint, aber schon fast vor Rötung leuchtet. Das ist nicht so schön :-(. Vielleicht würde es wie bei Schalker14 helfen, wenn ich Kortison verschrieben bekommen würde. Hat mein Arzt allerdings noch nicht angesprochen. Wird mit der Zeit auch nur mit Aknenormin klappen, denke ich... Es baut einen auch immer wieder auf, wenn man von Freunden hört, dass sich die Haut schon gebessert hat. Habe gestern erst wieder gehört, wie "frisch" ich doch aussehen ;-).


    Ich hoffe mal, dass es im nächsten Jahr alles vorbei ist und ich danach pickelfrei bin. Über einen Rückfall will ich mir noch gar keine Gedanken machen. Genauso wie über Silvester; die Pickel loszuwerden hat für mich höchste Priorität :-)...


    Liebe Grüße und schönes Wochenende!