Allergie nach Amoxicillin

    Ich habe bis vorige Woche Dienstag Amoxicillin eingenommen und 2 Tage später erst eine Allergie entwickelt, welche bis jetzt anhält.


    Die Haut ist rotfleckig und juckt wie verrückt. Heute war ich beim Notdienst und die Ärztin hat mir Antiallergikum (Cetirizin und Predni 20mg)


    verschrieben. Das Cetirizin habe ich heute eingenommen aber vor dem Predni habe ich wegen der Nebenwirkungen Angst.


    Geht so eine Allergie nicht auch von alleine wieder weg? Wer hat Erfahrungen gemacht mit Peniccelinallergien? Ich will mich nicht gleich wieder vollballern mit anderen Medikamenten. Die juckerei nervt aber furchtbar.

  • 13 Antworten

    Hi...


    ich kenne das, hatte selbst eine Amoxi allergie... bei mri haben die Knöchel gejuckt wie die Wutz... und sowas.. hab das dann absetzen müssen.. bei meiner Penicillin Allergie ein paar JAhre später musste ich auch ANtiallergikum nehmen... Das kortison kannste nehmen, würde ich ehrlich gesagt schon machen... ist ja ein körpereigenes Hormon, das is eigentlich sehr gut verträglich.. du wirst es ja nicht auf Dauer nehmen...


    ist es denn schon besser geworden? Klar geht das auch von alleine weg, aber eine Nesselsucht kann immer wieder kommen und schlimmer werden auch noch Wochen danach..


    Also würde ich mal empfehlen nehm das... oder wart mal noch einen Tag oder so ab... Ich hab keins bekommen nur Ebastel (antiallergiemittel)


    Du musst jetzt drauf achten, dass du bei JED>EM Arzt Besuch sagst dass du das hast.. am besten einen Allergiepass mitführen und auch kein Penicillin mehr nehmen.. das is verwandt.....

    Mein Sohn hatte im Sommer ebenfalls zum ersten mal Amoxicillin nehmen müssen (er war da 1,5 Jahre alt) und bekam ebenfalls die von Dir geschilderten roten Flecken. Allerdings kann ich nicht sagen, ob sie ihn gejuckt haben - aber mich haben sie in den Wahnsinn getrieben. Er tat mir so leid. Ihm habe ich nichts dagegen geben können - also weder Antiallergikum noch Kortison und die Flecken gingen nach ca. 7-8 Tagen von alleine weg. Er war sehr tapfer.


    Deine Angst vor dem Kortison kann ich verstehen - ich bin selbst jemand, der die Nebenwirkungen bereits beim Lesen des Beipackzettels bekommt - aber ich habe auch schon Prednisolon nehmen müssen (Lungenentzündung) und es hatte absolut keine Nebenwirkungen bei mir verursacht. Habe aber eine Allergie gegen Aspirin, Novalgin, Togal, etc. - davon kippe ich um.... Also, ich denke, Du kannst es nehmen.


    Alles Liebe


    Steph

    @ Alessa

    Wir waren täglich beim Kinderarzt.... er hatte so argen Husten und Fieber, da wollte der Arzt ihn jeden Tag sehen und abhören. Da erschien ihm der Ausschlag wohl zweitrangig. Aber er hat alles gut überstanden und bekam dann ein anderes Antibiotikum, was schnell half. Ich war super froh....

    @ Pienzchen

    Das einzige, das ich bedenkenlos einnehmen kann ist Paracetamol. Aber das ist Gott sei Dank bei Fieber und Schmerzen gleichermaßen wirksam.

    @ Pienzerchen:

    Diese Allergie ist eine doch eher häufige NW auf Penicilline (da gehört das Amoxi dazu)


    Wichtig ist, dass du dies ab jetzt bei jedem Arzt angibst damit du keinerlei Penicilline und Cephalosporine (die sind den Penicillinen ähnlich) mehr verschrieben bekommst. Ansonsten schließe ich mich an, nimm das Kortison und zwar am besten morgens gleich nach dem Aufstehen. Hier produziert der Körper selber sehr viel Kortison, so dass sich das Eingenommene besser "tarnt". Wobei bei einer so kurzen Einnahme sowieso nichts passiert, keine Sorge!

    danke Moni, ich habs heute morgen genommen und danach wurde es besser. Abends habe ich dann wie verordnet Cetirizin genommen und es wurde wieder bissel schlechter. Das Kortison hat nur etwas benommen gemacht, sonst war es gut verträglich. Ohne Euch hätte ich mich da wohl nicht rangetraut.


    Wegen dem Penicillin muß man dann eben gucken was ersatzeise gegeben werden kann, ich brauche das meistens wegen dem dicken Gesicht welches ich nach der Nasenherpes oft bekomme.


    Wenn ich Steph-Bounty da so lese bin ich froh, daß meine Allergie bis :)Djetzt auf das Penicellin beschränkt ist.

    Ich habe doch noch einmal eine Frage zu dem Juckreiz, die äußeren Anzeichen der Allergie sind soweit weg, ich hatte das Predni nur 3 Tage geommen (wie die Ärztin sagte), aber der Juckreiz ist noch geblieben. Gibt es irgendetwas homäopatisches gegen Juckreiz? Ich will keine Medikamente mehr schlucken.*:)

    Juckt die Haut dennoch?


    Homöopatisch kann man da möglicherweise was machen, allerdings sollte man da dann nicht pauschal zu einem Mittel greifen. Eigentlich ist hier dann eine genauere Anamnese des Juckreizes und wie er sich genau äußert fällig.


    Das Cetirizin hilft nicht mehr gegen den Juckreiz?