Ausschlag unter Achsel

    Moin,


    Es ging alles mit einem kleinen brennenden Punkt los, relativ schnell wurde die Haut darüber einfach abziehbar, bröselte von selbst ab.


    Inzwischen ist daraus ein wahrer Herd geworden, der sich immer weiter auszubreiten scheint.


    Hatte am Anfang versucht das ganze auch immer mit Octenisept einzusprühen, man sagt ja immer, dass das nicht brennt - allerdings hat das wie Sau gebrannt, vielleicht hilft das als Anhaltspunkt?


    Auch im Alltag ist es eher ein brennendes Gefühl, die Wunden nässen leicht.


    Im Anhang ein Foto. Hat jemand einen Tipp mit Hausmittelchen oder könnte es eine schlimmere Infektion sein und der Gang zum Arzt ist erforderlich?


    Hier noch ein Foto:


    http://www.fotos-hochladen.net/view/imagezrmapgq0sd.jpg


    Liebe Grüße.

  • 4 Antworten

    Sieh mal zu, dass Haut nicht auf Haut trifft. Dadurch wird es schlimmer.


    Keine Ahnung was du gemacht hast, aber hast du zufällig eine Überdosis an konzetriertem Alu gehabt?


    So etwas ähnliches, aber viel schlimmer hatte ich mal nach der Benutzung von dem Schwitzeblocker. In den normalen Deos macht mir das zum Beispiel nix aus, aber wehe, wehe es wird eine höhere Konzentration aufgetragen... dann juckt es und die Haut fällt ab, wird offen.

    wenn du dich vorm arzt noch scheust, nimm clotrimazol-salbe. freiverkäuflich inner apo.


    riecht das auch bissel säuerlich?


    wenns nich hilft, arzt aber ich bin mir recht sicher, dass das ein hautpilz is