Beissende Kopfhaut

    Seit langer Zeit habe ich das Problem, das meine Kopfhaut viel beisst und ich eine komische schicht darauf habe welche dann unter den Fingernägeln landet...


    Ich Wasche meine Haare mind jeden 3ten Tag, normalerweise jeden 2.


    Habe schon alles versucht


    Tägliches waschen,


    Längere Zeit ohne waschen.


    Nur leider bringt einfach nichts was und ich hab echt keine ahnung was das sein könnte. Je nach dem riecht es dann auf meinem Kopf auch sehr komisch und meine Haare fühlen sich auch nicht gerade normal an. Zusätzlich hab ich schon sehr viele haare dadurch verloren...


    Ich weis einfach nicht mehr was machen :(

  • 23 Antworten

    Hm, schonmal versucht das Shampoo zu wechseln? Mir würde jetzt spontan halt was für empfindliche Haut (sensitiv) oder für fettendes Haar einfallen. Vielleicht verträgst du das da auch einfach aus irgendnem Grund nicht.


    Ansonsten: Bist du dir sicher dass du auch richtig gründlich und lange alles Ausspülst, bis absolut keine Rückstände mehr auf der Kopfhaut bleiben? Klingt nämlich n bissl so, als hättest du dann die Reste auf der Kopfhaut und die würde sich dagegen wehren.


    Wenn Shampoo wechseln und besonders gründlich auswaschen nicht hilft, würd ich ma nen Arzt fragen.

    Shampoo habe ich schon mehfach gewechselt, wobei ich zum entschluss gekommen bin das milderes Shampoo ein deutlich besseres ergebniss erziehlt als aggressive, anti schuppen shampoos. Allerdings habe ich auch dann noch immer das Problem das es mich schon nach kurzer Zeit (spätestens am nächsten Tag, gehe oft am Abend Haarewaschen) mich wieder wenig beisst und ich einfach nur noch Kratzen könnte

    hi,


    ich kopiere dir mal einen post von einem anderen user hier herein, der mir irgendwie im gedächtnis geblieben ist:

    Zitat

    ich möchte Dir keine Angst machen, aber ich hatte lange Zeit (10 Jahre) immer wieder starken Haarausfall und starkes Kopfjucken und dicke Schuppenkrusten. Meistens im Nacken- und vorderen Kopfbereich. Immer wieder wurde mir ein starkes Mittel gegen Hefepilze verschrieben. Meistens waren die Schuppen dann für 2 Tage weg, aber dann gings ganz schnell wieder los. Dem Haarausfall habe ich versucht mit div. Haarwuchsmitteln zu Leibe zu rücken. Nun hat sich herausgestellt das Milben auf meinem Kopf genisstet hatten, obwohl die meisten Ärzte sagen, daß Milben nie auf den Kopf gehen. Das stimmt unter einigen Vorraussetzungen allerdings nicht. Achte mal darauf, ob das Jucken am Abend stärker wird, oder die Haare extrem schnell nachfetten. Oder schau mal nach, ob nach dem Waschen rote Punkte bis 5mm im Durchmesser verbleiben.

    vielleicht gehst du mal zum hautarzt und lässt das gezielt testen.

    @ sample:

    vielen Dank für dein Beitrag, ich hab mich mal etwas informiert und gewisse symthome welche ich gelesen habe, könnten dabei echt zutreffen. Allerdings frage ich mich, ob dies auch möglich ist, wenn man sonst an keiner stelle Milben hat? Oft sollten diese ja an der Hand etc zu finden sein. Das Jucken selbst kommt zu unterschidelichen Zeiten und unterschiedlich stark vor.


    Dennoch könnte ich mir vorstellen das es Milben sind. Nun frage ich mich, ob es eine möglichkeit gibt, an irgend ein Medikament dagegen zu kommen ohne zum Arzt zu gehen und ob dies irgend welche nebenwirkungen mitbringen könnte, wenn es nicht so wäre.

    @ Hyperion:

    Auch dies könnte sehr gut passen. Auch hier frage ich mich ob es irgend ein freikäufliches Mittel dagegen geben würde, welches ich mal testen könnte?

    Zitat

    Auch hier frage ich mich ob es irgend ein freikäufliches Mittel dagegen geben würde, welches ich mal testen könnte?

    Nein.


    Du musst schon ein gutes aus der Apotheke haben oder der Arzt muss dir was verschreiben, sonst bekommst du so einen Pilz nicht weg.


    Die normalen Schampoos aus dem Supermarkt ect sind für einfach Schuppen gedacht.

    Werde ich mal versuchen.


    Ich war vorhin gerade etwas geschockt, habe gestern die haare gewaschen, die haare sehen heute schon sehr komisch aus, haben bereits komische schuppen und wenn ich genau hinsehe sind es überall einfach deutlich weniger haare als ich schon hatte. strehle ich die haare in der mitte jeweils auf die andere seite, hab ich da schon eine bedenklich grosse kahle stelle. Es kommt mir vor als ob ich nur noch alle 5-10mm ein haar "busch" hätte.


    Nun stellt sich mir die Frage, wenn ich nun irgend wann (wohl nächstes Jahr) mal zu einem Arzt gehe und der irgend was feststellen würde, würden dann die Haare wieder nachwachsen? Denn ich bin 19 und finde dies nicht normal schon mit 20 nur noch 10 Haare auf dem Kopf zu haben :°(