Zitat

    wäre mir viel zu peinlich mich vor einen arzt auszuziehen und da geh ich lieber auf risiko. wenns noch arm wäre könnte man es in eventuell wenn man alt ist in erwägung ziehen aber po geht gar nicht.

    Du musst dich nicht ausziehen.


    Tetanus wird i.m in den Oberarm Muskel geimpft.

    Zitat

    ich hab ne totale ärzte und krankenhausphobie. deswegen müßte ich da raus, egal wie. ich bin schon am kolabieren wenn ich nur einen arzt anrufen soll. ich könnte dort einfach nicht bleiben.


    ich kann ohne beruhigungsmittel nichtmal hin und mich abhören lassen und eine krankmeldung entgegen nehmen. ich könnte da einfach nicht bleiben egal wie krank.


    meine eltern wissen das und würdenmich deswegen hoffentlich mit nach hause nehmen.

    Du solltest dir Professionelle Hilfe hohlen denn das ist Krankhaft.

    Hm, vielleicht eine kurze Aufklärung wie das mit der Bettpfanne läuft? Da wird man nämlich weder ausgezogen noch angefaßt.


    - man meldet der Schwester, daß man mal muß


    - Schwester bringt einen metallenen Topf mit Deckel sowie Wischtücher, überreicht ihn dir, fragt vielleicht ob du Hilfe brauchst und verläßt ansonsten den Raum wieder, weil sie besseres zu tun hat als Patienten beim Pieseln zu beobachten


    - du machst den Deckel vom Topf runter, hebst deinen Hintern und schiebst dir den Topf drunter (geht alles unter der Bettdecke)


    - pischeln


    - Topf neben sich befördern, Deckel drauf


    - Schwester melden, daß sie den Topf wegnehmen kann


    Und fertig.


    Echt ein Grund für "lieber sterbe ich als eine Bettpfanne zu benutzen"? :-D

    ja aber davor hat einen ja schonmal jmd ausgezogen wegen er op oder so. is einfah nix für mich. ich weiß es ist sehr risikohaft und würd es auch keinen empfehlen es so zu machen wie ich aber ich kann so sachen nicht. so viel beruhigungsmittel gibt es gar nicht wie ich für die situation und danach bräuchte.

    der pefekte Link für Impfgegner http://psiram.com/ge/index.php/Impfkritik :)z ich habe es als Jugendlich auch nichts so genau genommen, aber inzwischen sind mir Impfungen wichtig gerade die Tetanus Impfung finde ich sehr wichtig. Ich habe am Freitag im Garten gearbeitet und mich ganz dumm geritzt, ich war und bin echt froh gegen Tetanus geimpft zu sein.

    Na, im Normalfall ziehst du das neckische OP-Outfit selber an, dafür haben die Schwestern nun wirklich keine Zeit außer wenn du irgendwie gelähmt sein solltest. Also zum Beispiel mit einer Tetanus-Infektion, die du mit deiner Impfgegnerschaft ja provozierst, da müßte dich dann jemand anders ausziehen.

    chatti


    du hast ein sonniges Gemüt :-) :-) :-)


    Ich lag auch nicht zum Spaß 10 Wochen nackt auf dem Bett (und zwar immer) mit raus egal wie.. wäre ich auch nicht weiter gekommen. Ich konnte mich wochenlang nicht mal am Kinn kratzen geschweige denn die Nase putzen. Und ich kann dir versichern, dann ist Scham Luxus.

    Zitat

    meine eltern wissen das und würdenmich deswegen hoffentlich mit nach hause nehmen.

    ja und dann wird ales wieder heil - sorry der Witz war gut

    Oh, es gibt genug Beruhigungsmittel, die dich komplett ausknipsen. Dormicum ist nur eins davon. Wird normalerweise vor OPs gegeben, bevor sie dich mit Bett runterbringen. Und Panik hin oder her, was willst du denn machen, wenn du z. B. nach einem Autounfall mit schwersten Verletzungen, am Rücken oder am Kopf, im Krankenhaus landest? Wenn du auf der Intensivstation liegst und dich nur die Beatmung am Leben erhält? Wenn du dann irgendwann aus dem künstlichen Koma geholt wirst und dich kaum richtig bewegen kannst, dann wirst du die professionelle Versorgung von Pflege bis zum Wechsel der Infusionen schon akzeptieren müssen, weil die zuhause keiner leisten könnte! Und was ist, wenn du aufgrund von Alter, Unfall oder Krankheit (Multiple Sklerose zum Beispiel) zum Pflegefall wirst, aber eben nicht so, daß du von Beatmung abhängig bist? Was ist, wenn du dir eine schwere Herzkrankheit zuziehst? Oder einen Schlaganfall, Krebs... die Liste ist endlos. Und dann nur ja nicht ins KH, weil du davor mehr Panik hast als davor, langsam zuhause zu sterben, wahrscheinlich auch noch unter schrecklichen Schmerzen, nur weil du die Profis nicht an dich ranläßt?


    Laß dich behandeln, so eine Phobie ist gefährlich!

    so starke beruhigungsmittel um vom arzt und spritze nichts mitzubekommen hab ich nicht hier. die sind alle zu leicht. machen einen nicht so benebelt das man nichts mehr realisiert.


    hätt ich so starke beruhigungsmedis wärs mir wahrscheinlich egal. aber bei so leichten lass ich das mit impfen. könnte das niemals durchstehen.

    @ unkompliziert

    Hmm....die Tücken der Statistik


    Lass uns mal ein paar Annahmen machen:


    Wie gehen mal davon aus, dass die Tetanusfälle nur Ungeimpfte betreffen. Bezüglich des Schutzes nach x Jahren gibt es ganz widersprüchliche Aussagen aber gehen wir der Einfachheit mal von wirklich ungeimpften Personen aus.


    Ich habe neuere Zahlen nach denen die Schulanfänger eine Tetanusimpfquote von 97,7% haben – ungeimpft sind also nur 188145 Personen (auch das ist vereinfacht, weil ich die aktuelle Impfquote auf die Gesamtbevölkerung übertrage, aber...)


    Das bedeutet, das echte Impfverweigerer ein Risiko von rund 1: 18815 haben und geimpfte ein Risiko von nahezu null.


    Die genauen Zahlen stimmen sicher nicht, aber bei Fällen wie Impfungen kann man nicht einfach die Gesamtinzidenz nehmen, weil die Risikoverteilung anders ist.


    Ganz einfaches Beispiel – du hättest sonst als Mann auch ein statistisches Risiko schwanger zu werden ;-D