was hilft wirklich gegen pickel

    Hi


    da ich auch nicht von pickel verschont geblieben bin (angefangen mit 16 und jetzt 18), habe ich auch zu vielen antipickeln Produkten gegriffen. Wenn man zwei Jahre nach Produkten sucht, ausprobiert, lernt man schnell dass 90 % aller Produkte Müll sind.


    Hier einige Produkte die ich jeweils ein Monat aufgetragen habe und die nichts gebracht haben, mit Schulnoten bewertet:


    Meine erster Versuch war die Produktpflege EUZERIN


    Ergebnis: trocknet, intensiv die Haut aus, scheiß Gefühl, riecht nach Krankenhaus, einfach nur schlecht (genügend).


    Mein zweiter Versuch war die Produktpflege Loreal die in den blau- violetten und den grünen Flaschen.


    Ergebnis: Wenn Sie sich hoch prozentigen Alkohl draufhaun erzielen Sie das gleiche Ergbnis, einfach nur schlecht


    ( - genügend)


    Da die Haut immer noch nicht heilte, pickeln im ganzen gesicht,


    einer geht weg, zwei kommen nach, aber dass kenn sie ja


    nahm ich CLEARASIL (nicht genügend)


    Durch dieses Produkt habe ich fast eine schwere AKne bekommen


    Ergebnis: das mit abstand schlechteste Produkt das ich getestet habe, finger von clearail, oder wollt ihr so aussehen wie uschi glass.


    Dann kame eine Produkte wo ich sagen kann sie halfen nur ein wenig, aber leider nur ein wenig


    Avene (befriedigent) , Neutrogena (befriedigent), Nievea


    (+ genügend), balea (+ genügend), bebe yong care


    (+ genügend), vichi (- Befriedigend), pro active solutio aus der Werbung (+ genügend)


    jetzt habe ich von ca. zewi Jahre meine Geschichte über Pickel geschrieben. Jetzt komme ich zu den letzten zwei Monaten


    ich habe mir vor zwei Monaten das rosa (kamile, Minze) (-gut) Waschgel von Aok gekauft hat nicht geholfen, dann das Tükise


    (-gut) das gleiche Ergebnis und jetzt benutzte ich seit zwei Wochen das grüne (mti tee extrakten) und es hilft Note: (sehr gut) statt zehn Pickel habe ich nur noch max. 3 srück, durch diese Produkt heilen pickel nach 2-3 Tagen ab. Mitesser max nach 7 Tagen.


    Nach zwei Jahren habe ich ein Produkt gefunden das wirklich hilft, und es hilft nicht, auf Werbeversprechen zu hören, wenn ein Produkt die note 3 erringt bringt es nichts, wenn sie noch pickel und mittesser haben 5 Pickel stören ganauso wie 10.


    Wenn Sie ihre Pickeln wirklich loswerden wollen, gehen sie zum DM Markt und kaufen sich das grüne Waschgel und nur das Waschgel kein Tonic, keine Creme. 2-3 Mal das Gesicht am Tag damit Waschen (am besten alle sechs Stunden), scharfe Pizzas (zum Beispiel von Wagner) dürfen sie nicht essen, so auch Liptauer (mild und scharf), kein Dosen Fisch, Spärrips die Konservierungs Flüssigkeit ist ein festmahl für pickel.


    um gute Ergebnise zu erzielen, rate ich ihnen eine Vitamin Packung zu kaufen, (nicht von der Apotheke sonder gleich beim dm oder Pipa ist viel günstiger, mehr tableten enthalten, und genauso reichhaltig) Vitamin bleibt Vitamin.


    Das Ernährung die sie ruhig öfter essen können sind Spagehtti,


    ist eine gute Nahrung gegen Pickel.


    dieser Text enthält zwar viele grammatik und rechtschreibfehler,


    aber wenn sie diese Tipps einhalten wirde es ihrer Haut dafür danken.


    haben Sie fragen können sie mir eine Mail an heribert.wagner@aon.at schreiben

    Re:depri wegen pickel

    Hallo :°(


    erstmal Lob an die Leute hier im Forum..


    endlich komm ich mir nich mehr so alleine mit meinen pickeln vor..


    aber ich habe noch einige Fragen zum Thema und wäre seeehr glücklich ,wenn ihr mir antwortet..


    also..


    ich bin auch immer total depri wegen meiner pickel und würde am liebsten nicht auf partys und in die schule gehen..immer sehe ich die anderen girls,die einfach nur eine makellose Haut haben..


    Fast jeden Tag heule ich und weiss nich mehr weiter...andauert bekomme ich von meiner Familier,meinen Freunden aber auch von anderen Jugendlich gesagt:deine Figur ist Bombe,deine Haare auch usw. aber meine Haut:naja ...


    Ich bin jetzt 14 und habe die Probleme seit 4 Monaten..


    Ich habe eine teure Pflegereihe und benutze sie regelmäßig .. ausserdem ernähre ich mich sehr gesund!(nicht viel Süßes,viel Obst und Gemüse,Vollkornbrot usw.)jetzt aber zu meinen Fragen:


    1.Eine Klassenkamaradin von mir hat aknenormin genommen und jetzt nach ca. 5 Monaten ist ihre Haut makellos,nur ich habe die Pille verschrieben bekommen und werde sie am 1.1.07 das erste mal einnehmen(weil ich da so ca. meine Tage bekomme..)und jetzt weiss ich nicht was ich nehmen soll.. aknenormin oder die Pille?wer hat damit schon Erfahrungen gemacht??


    2.Ist bei der Pille eine erste Verschlimmerung festzustellen?


    3.Wird man von der Pille dick?


    4.Wie lange dauert es bis die Pille deutliche verbesserungen zeigt?


    BITTE schreibt mir zurück.. ich wäre euch von meinem ganzen herzen dankbar...

    die pille nur wegen der haut zu nehmen sehe ich als den eher letzteren weg,den frau einschlagen sollte


    versuche es doch erstmal mit anderen mittel


    deine akne ist pubertär,wird sich also normalerweise danach wieder legen


    wenn es denn die pille sein muss,sollte sie antiandrogen sein8also eine hautpille sein)


    ob sie nebenwirkungen zeigt kann dir hier niemand vorhersagen,da sie bei jeder frau anders wirken kann


    eine verbesserung kann nach einer woche oder auch erst nach drei-6 monaten eintreten

    Pflegeprodukte

    was hilft dir ein pickel forum, in dem jede zweite Frage und Antwort dieselben sind, bsp.: frage: sollte ich die pille nehmen,


    um meine pickeln zu verdammen... Antwort: Neeeeeeeiiiiiiiinnnn


    meine Antwort: probiers aus, halte aber die Dosis gering (besonder unter 16)


    wenns dir nicht hilft, sind die Pillen sowieso nur für eins zu gebrauchen............ :)^


    kannst du mir vielleicht auchh schreiben welche pflegeprodukte du verwendet hast; das trifft auch dich zu monrose <- origineller name besonder in einem apf :-)


    wie originell von trinity:


    deine akne ist pubertär, wird sich also normalerweise danach wieder legen


    Tja, dummerweise dauert die pupertät max. 6 Jahre bei einigen sogar länger ;-D


    Monrose greif aber erst dann zu Pille (wenns wirklich nur um Pickeln geht) wenn du diese Methode schon probiert hast:


    achja welches obst isst du, ich kann mir gut vorstellen das Orangen auch dazu zählen, scheiß auf Orangen ist der gößte schit


    der auf gottes bode wächst, orangensaft und natürlich orangen selber ist wie Kuhmist auf einen anbaufeld in deinen körper,


    wenn du was nimmt gedeihen sie wunderbar, iss lieber paprika,


    schmecken grauslich aber enthalten vielmehr vitamin c.


    - Versuch einmal das AOK Washgel mit tee extrakten und nur das waschgel


    - Kieselerde endweder in form von tabletten oder pulver


    - Vitamin tabletten in denen alle mineralstoffe, vitamine... enthalten sind (das gesunde Plus würde ich empfehlen)


    probiers mal aus


    dieser Text enthält zwar viele grammatik und rechtschreibfehler,


    aber wenn sie diese Tipps einhalten wird es deine Haut nicht bereuen und


    tschüss

    ja dein toller kommentar


    ist schon klar,dass die akne auch noch auftreten kann wenn man 30 ist oder älter..normalerweise ist es aber nunmal pubertär...sie kann die pille nehmen,oder sich was vom dermatologen geben lassen

    mit 6 jahren meine ich pubertät, das primäre Ziel der pupertät ist dich zu verändern, das sekondäre Ziel sind die PICKEL


    der menschliche Körper ist nun mal nicht in der Lage die ganzen hormone in den kleine Zäh zu schieben, also bekommt die Haut sehr viel davon ab und dass ist bei jedem Menschen so, andere ernähren sich nur besser oder machen ein bisschen sport, leider reicht sport alleine nicht sowie die ernährung alleine auch nicht reicht, aber man muss keine pickel haben


    aus eigener erfahrung kann ich vom Hautarzt absehen wenn noch keine akne enstanden ist, du hast ein paar pickel im gesicht, und die antwort vom arzt: du hast akne, er verschreibt dir irgeneinen mist und anti pickel pillen und sim salabim die haut schaut ganauso scheiße wie vor einen monat.


    trinity mit welchem alter hast du eigentlich pickel bekommen und was hat geholfen und ich meine nicht das ein paar pickel weggegangen sind sonder ob sie gesund ausgeschaut hat (kleine Poren und einfach frisch)


    übrigens ich schätze es sehr wenn meine Bericht alls toll eingestuft werden


    dieser Text enthält zwar viele grammatik und rechtschreibfehler,


    aber wenn sie diese Tipps einhalten wird es deine Haut nicht bereuen

    schon klar, dass versteh ich total, wenn deine pupertät schon 20 Jahre zurückliegt; kann man sich nicht mehr so gut daran erinnern


    ob man jetzt pickeln gehabt hat oder schwere akne ;-)


    übrigens pickel und akne ist ein gewaltiger unterschied


    dieser Text enthält zwar viele grammatik und rechtschreibfehler,


    ich entschuldige mich dafür

    na ich bin doch erst 23,da liegt die pubertät sicherlich keine 20 jahre zurück ;-D


    aber ich hatte in der pubertät kaum pickelchen(erst rechte keine schwere akne :-o) ..das verschwand auch sehr schnell wieder ;-)


    und klar ist unter schwerer und leichter akne(einzelne pickel)ein unterschied,aber rein medizinisch ist auch der kleinste pickel schon als akne zu bezeichnen

    Isotrex Gel

    Hallo,


    ich bin zufällig auf dieses Forum gestossen.


    Ich nehme seit ca. 1 Woche das Isotrex Gel..2 mal täglich..das meine haut schuppt ist normal, das weiss ich aber ich wollte fragen ob das normal is das die haut ganz rot wird und sie richtig brennt?


    Vielleicht habe ich einen Fehler gemacht indem ich meine Haut zu peelen angefangen habe als ich gemerkt hab das sie schuppt.


    Aber bitte sagt mir ob das normal is und ob man die haut während so einer Behandlung überhaupt peelen darf?


    Liebe Grüße


    Karin

    Hallo.


    Ich bin 16 und hatte auch jahrelange Probleme mit Pickeln und sie einfach nich weggekriegt. Es fing so ungefähr mit 13 an und wurde auch immer schlimmer, aber im Moment habe ich dieses Problem ganz gut im Griff und kann die vielleicht helfen, oder auch anderen.Also hier mal ein paar Tipps aus eigener Erfahrung:


    -Zunächst erst einmal zum Haus- oder Hautarzt gehen.(Auch wenn die Pickel noch nicht so schlimm sind. Denn wenn sie zu schlimm werden, können Narben enstehen.Dort auch am besten Tabletten verschreiben lassen.)


    -Keine übermäßig teuren Plegeprodukte kaufen, denn meistens zeigen sie keine effektive Wirkung und sind zu scharf.


    -Das Gesicht nach dem Duschen nur vorsichtig abtupfen, nicht abrubbeln.


    -Auch auf die Ernährung ein wenig achten, also nich zu fettige Sachen essen, wie z.B Chips, Schokolade etc..(Auch wenn bewiesen sein soll,dass es nicht schlimm ist Schokolade zu essen, hat es bei mir immer wieder eine negative Wirkung gezeigt)


    -An die frische Luft gehen schadet auch nie


    -Das Gesicht nicht zu oft am Tag waschen (2-3 mal am tag), sonst wäscht man nur die Schutzschicht ab


    -Rotlicht und Sonne könnte man auch mal ausprobieren, doch kann auch die Haut austrocknen und andere Folgen haben.


    -Viel trinken


    -Nicht Pickel zerdrücken oder aufkratzen, oder das Gesicht am besten nicht so oft anfassen.(Eiterpickel höchstens zerdrücken)


    -Möglichst nicht rauchen, sowieso^^


    Ja, das sind erst mal alle tipps die mir so einfallen. Auf jeden Fall versuchen die Pickel schnellst möglich versuchen zu bekämpfen, denn sie können das Selbstbewusstsein stark schwächen, und sind natürlich nicht schön anzusehen. Wünsche allen viel Erfolg und hoffe mein Beitrag hilft euch weiter.


    Und immer positiv denken ;-)

    Ich habe seit ein paar Jahren auch Probleme mit der Haut.


    Die Pickel beschränken sich bei mir mir eigentlich auf die Stirn, ab und zu hatte ich ein paar Mitesser auf der Wange die sich dann irgendwann zu Pickeln entwickelt haben. Zur Zeit sind sie aber nur auf der Stirn.


    Ich muss dazu sagen, dass ich 23 bin, es handelt sich bei mir also keinesfalls


    um normale Pubertätsakne. Während der Pubertät hatte ich eigentlich kaum Probleme mit meiner Haut, im Gegenteil. Ich hatte immer eine sehr weiche und reine Haut, ab und zu mal ein Pickelchen...


    Einen Termin beim Hautarzt hatte ich schon, der hat mir allerdings direkt ein aggessives Schälmittel verschrieben, von dem ich Abstand genommen habe,


    da meine Gesichtshaut sehr empfindlich ist und auf sämtliche falschen Mittelchen


    mit Rötungen reagiert.


    Zur Zeit benutze ich 1x täglich am Abend PanOxyl 5 % (Wirkstoff Benzoylperoxid).


    Die Verbesserung der Akne ist dadurch nur minimal.


    Morgens wasche ich meine Haut nur mit Wasser und creme danach gegen die Trockenheit durch PanOxyl mit einer Parfumfreien Creme von Weleda.


    Abends wasche ich meine Haut dann mit einer seifenfreien Gesichtsreinigung anschließend verwende ich dann PanOxyl.


    Ich befürchte ja, dass meine Pickel durch hormonelle Schwankungen des ganz normalen Zyklus handelt, da sich meine Hautsituation kurz vor der Menstruation extrem verschlechtert und dann im Verlauf des Zyklus wieder bessert (ich nehme keine Pille oder sonstigen hormonellen Verhütungsmittel).


    Gibt es da irgendwelche besonderen Tipps?

    Hallo an alle,

    @ Einzeller:

    ich kann dich verstehen


    Allerdings muss ich zugeben; ich hatte bis zu meinem 22 Lebensjahr nichts. Warum es auf einmal ausbrach kann ich nicht sagen vielleicht wirklich wegen ernährung denke aber das bei mir das make up schuld war.


    Zu meinem Leidensweg bis jetzt: April dieses Jahres bekam ich rote Flecken auf der Kinnpartie, meines erachtens sehen diese Flecken nicht aus wie Pickel wurde aber beim Hautartzt eines Besseren belehrt. Zitat: Ist normale Akne Vulgaris zur Übersetztung also normale Akne....


    Unter Akne hatte ich mir immer vorgestellt solche Hügelchen Plus Mitesser bei mir ist das wie gesagt eine Art Fläche Rot .. kaum zu überdenken das sie sich nun auf die Wange ausbreitete.


    Was verschrieb mir der Hautartzt:::: Als erstes bekam ich eine von der Apotheke selbst angerührte Creme (tut mir leid Namen vergessen) die half ja drei Tage lang eingenommen 2 Tage danach alles weg wieder reine Haut ....


    Drei Monate danach.... alles wieder hier bisschen mehr als vorher (überraschung meinerseits machte sich breit...) ... panisch termin beim Hautartzt ausgemacht..


    Neue Mittel neues GLück: diesmal Tabletten Names Doxyderm plus Isotrex Gel (30g) .


    Er sagte mir das wäre nun ne langzeit Therapie (ja für mich waren das geschätze 2 monate ... für ihn anschenend 50 Jahre kA) 1 Monat danach und eine leere Doxyderm Packung weniger war es ein Stück weit besser aber weg ohoho ganz sicher nicht, zudem brannte die Haut bei der Anwendung von Isotrex Gel worauf ich hin anrief und er mir dann zustimmte die nicht mehr anzuwenden. Dafür bekam ich Aknemycin ... irgendwie eine sehr fettige Creme kam mir komisch vor da mir der Doktor öffters sagte ich hätte fettige Haut.


    (man muss nicht alles verstehen)


    Naja so nun wieder ein Monat vergangen ein Stück weit besser. Ich bekam neue Tabletten Namens: Josalid 500mg (Wirkstoff Josamycin) , Aknemycin sollte ich auch weiterhin nehmen.


    Die neuen Tabletten halfen anfangs recht gut nach zwei Tagen Verbesserung (1Woche lang)


    danach null Wirkung. (mit Placebos hätte ich den selben Effekt gehabt und wahrscheinlich mehr spaß weil ich in die Sonne hätte gehen können)


    Neuer Termin beim Hautartzt (leichtes zucken am linken auge).


    Es standen neue Mittel für mich an der Tagesordnung: eine neue Creme mit der Zusammensetzung: Metronidazolium 0.300G; Diprosicc 59.700G, Josalid 500mg noch einmal.


    1 Monat später keine Verbesserung.


    Nun habe ich Skinoren 20% Creme bekommen + Doxyderm Tabletten(mal wieder) verschrieben bekommen.


    Ich bin gerade in "diesem Monat" wo ich dieß nun einnehme.


    Minimale Verbesserung nach Drei Tagen dann keine mehr zu verbuchen.


    Zusammenfassung was ich alles einnahm:


    Isotrex Gel 30mg


    Aknemycin


    Skinoren 20 %


    Josalid Tabletten


    Doxyderm Tabletten


    Als Ablschuß kann ich nur sagen ich denke das ich nach diesem Monat wohl nicht s mehr einnehmen werde da ich langsam das Gefül habe als Versuchskanninchen herhalten zu dürfen.


    Mein Kinn sieht noch immer furchtbar aus und diesen Januar beginne ich in einem etwas oberflächlichen Beruf sollte ich bis dahin wohl noch immer wie ein "Lebendes Furunkel" aussehen, sehe ich wohl meine Chancen die Probezeit zu bestehen nicht sehr hoch.


    Was sagt ihr sollte ich mal einen Termin bei einer Kosmetikerin versuchen? So ein pickel-weg-programm? (welches verspricht nach 6 sitzungen deutlich verbessertes hautbild?)


    mfg eure elsa

    Hey Leute, ich melde mich wieder mal.


    Kennt wer die "Vorbeugende Methode gegen Pickel mit BPO" von "Daniel Kern" aus San Francisco?


    Die Originalquelle findet ihr hier.


    Die ganze Methode wurde auch schon auf deutsch übersetzt und die wichtigsten Fakten zur Anwendung darüber findet ihr in folgendem Link.


    Im Prinzip sind es drei Schritte, die morgens und abend angewendet werden.


    1) Gesicht waschen (z.B. mit AVENE Reinigungslotion)


    2) BPO 2,5% oder 3% dünn (!!) auftragen; das heißt etwa 1/6 Fingerlänge für das ganze Gesicht


    3) Feuchtigkeitscreme autragen (z.B. AVENE Clean-AC)


    In den ersten Wochen der Behandlung sollt ihr die Menge an BPO stetig steigern. Das heißt z.B. in der ersten Woche 1/6 Fingerlänge --> dann 1/3 Fingerlänge (= 1 Fingerglied) --> 1/2 Fingerlänge --> 2/3 Fingerlänge, Fingerlänge. Nach 4-6 Wochen solltet ihr zum einen bei einem ganzen Finger BPO angelangt sein und zum anderen die ersten Erfolge sehen. Viele Leute berichten, dass sie bereits nach der ersten Woche sichtbar weniger Pickel und Mitesser hatten.


    **Wichtig:**


    1) Nur 2,5% oder 3% BPO verwenden und die Menge stetig steigern. Dies hat einen besseren und milderen Effekt, als 5%iges oder 10%iges BPO. Man weiß nicht genau, wieso diese Methode mit so einer niedrigen Prozentzahl an BPO wirkt, aber sie tut es anscheinend laut Berichten von vielen Usern!


    2) Unbedingt jeden Morgen und Abend die 3 Schritte anwenden, niemals aussetzten! Denn nur so ist sicher gestellt, dass den ganzen Tag und Nacht über BPO auf eurer Haut wirken kann! Wenn die Haut anfangs schon zu stark gereizt wird, habt ihr zu viel BPO verwendet. Auf jeden Fall nur 1/6 Fingerlänge oder weniger in der ersten Woche!! Dabei das BPO NICHT einmassieren, sondern nur verstreichen!


    3) Erste Erfolge bereits nach 4-12 Wochen konsequenter Anwendung. Nach etwa 3 Monaten sollen alle Pickel und Mitesser verschwunden sein und es treten kaum noch nennenswerte "Pickelschübe" auf. Danach kann man die Menge an BPO langsam wieder reduzieren, bis man die optimale Dosis für sich gefunden hat. Ebenso kann man versuchen, nach und nach das BPO abzusetzten (z.B. einen Tag in der Woche auslassen) und beobachten, was passiert.


    Alle hier genannten Fakten beruhen auf Dokumentationen anderer Menschen, die bereits mehrere Wochen/Monate diese Methode der Pickelvorbeugung vollzogen haben und dies in Akne-Foren geschildert haben. Auch die "Foto-Dokumentationen" auf der Originalseite sind sehenswert!


    Ich selbst mache seit einer halben Woche mit und bin nach langer Zeit mal wieder großer Hoffnung!


    Vielleicht macht hier ja auch der ein oder andere mit. Wenn Fragen sind, nur zu! Viele Fragen sind auch im zweiten Link, den ich oben genannt habe, schon beantwortet.


    Liebe Grüße

    Hi Leute,


    ich habe meine Akne nun nach über 5 Jahren endlich im Griff!!


    Durch das BPO kommt wirklich nur noch vereinzelt mal ein Mitesser oder Pickelchen.


    Früher hatte ich bereits BPO verwendet, aber damals 5% oder 10% und das konnte man dann natürlich nur punktuell anwenden.


    Meine Anwendung für leichte Akne sieht so aus:


    -Gesicht mit lauwarmen Wasser wachen


    -circa 1/3 Fingerlänge (1 Fingerkuppe) BPO (für das ganze Gesicht) verstreichen


    -Feuchtigkeitscreme


    Das ganze mach ich nur 1 mal täglich.


    Viel Glück - es lohnt sich!