Hallo zusammen


    Diesen quälenden Mist habe ich in der Endphase der Doktorarbeit bekommen. Schon als Kleinkind hatte ich diverse Exzeme und Neurodermitis, seither nicht mehr. Die Bläschen sprossen zuerst, als der Heuschnupfen einsetzte. Als der Heuschnupfen weg war, blieben die Bläschen allerdings. Das Jucken wurde immer dann, wenn ich mich an den Computer setzte, um zu arbeiten, besonders unerträglich ;-) Nur das Aufstechen der Bläschen brachte kurze Linderung (aber auch wüste Wunden und Flecken)...


    Hinzu kam dann noch Neurodermitis an den Beinen und Warzen, es war zum Verrücktwerden, ein Rückfall nach 25 Jahren! Mir war ziemlich schnell klar, dass Stress, Erschöpfung usw. wohl eine der Ursachen war. Irgendwann ging es einfach nicht mehr, und ich habe den langersehnten Urlaub gebucht und mich innerlich von der Doktorarbeit gelöst, für die ich während drei Jahren auf freie Abende und Wochenenden verzichtet hatte. Noch am selben Tag begann alles, weniger zu werden. Die vollständige Abheilung hat etwas gedauert, vereinzelte Bläschen kamen hin und wieder, aber nach ein paar Wochen waren Exzem an den Fingern und Neurodermitis an den Beinen weg. Komplett weg.


    Ein Wunder der Psychosomatik!


    Es wird wohl nicht in jedem Fall so sein, aber es scheint doch, dass psychische Ursachen bei dieser üblen Sache von grosser Bedeutung sein können.

    Hallo, an alle


    habe dishydrotisches ekzem das erste mal schon als kind gehabt ,dann viele jahre nicht mehr,nun seit ca. 5 jahren sehr stark,nässende bläschen,schuppende haut,juckt wie die hölle,ihr kennt es.alles versucht,diverse cortisoncremes,pflegecremes, puva-therapie usw.nichts hat wirklich geholfen.arbeite im pflegebereich,das heißt:handschuhe,desinfektionsmittel,oft hände waschen,seifen ,verschiedene cremes.


    mein tipp an euch:so selten wie es geht mit wasser in berührung kommen (das heißt auch beim duschen ,haare waschen,abwaschen) und wenn es nötig ist,dünne pe-handschuhe ,darunter baumwollhandschuhe anziehen .


    nur milde seifen benutzen,sowenig wie möglich.


    die ultimative creme aber,die das problem jetzt wirklich erledigt hat:nachtkerzenintensivsalbe fettend von dr. theiss !!ich bin so begeistert davon,kein bläschen mehr,nichts juckt,es ist nichts mehr nachgekommen!!!


    mein hautarzt staunt. in der creme ist außer nachtkerzenöl - zink und harnstoff und das bringt es in der kombination.zur pflege-dermasence-softtouch oder excipial repair.hoffe es hilft euch auch !!!

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ich leide auch schon seit Jahren am dyshidrotischen Ekzem. Normale Häutärzte verschreiben dabei meist kortisonhaltige Salben, die nur kurzfritig Liederung bringen.


    Ich habe beste Erfahrungen mit der Homöopathie gemacht und damit im Allgemeinen mein Immusystem deutlich verbessert, die Inffektanfälligkeit deutlich reduziert.


    In diesem Zusammenhang bin ich auf eine homöopatische Salbe gekommen, die den Juckreiz stillt, die HAut pflegt, die Bäschen ausdrocknen lässt und bei genügend Geduld die Anfääligkeit der Haut reduziert und bei mir völlig ausheilen lässt. Ich rate somit jedem, der unter dieses Ekzem leidet, einmal die Halica Salbe N auszuprobieren. Diese Salbe hilft auch gegen Neurodermitis und andere Ekzeme.


    Ich hoffe, mit diesem Beitrag vielen Leidgenossen helfen zu können.

    Ich leide auch schon seit Jahren am dyshidrotischen Ekzem. Normale Häutärzte verschreiben dabei meist kortisonhaltige Salben, die nur kurzfritig Liederung bringen.


    Ich habe beste Erfahrungen mit der Homöopathie gemacht und damit im Allgemeinen mein Immusystem deutlich verbessert, die Inffektanfälligkeit deutlich reduziert.


    In diesem Zusammenhang bin ich auf eine homöopatische Salbe gekommen, die den Juckreiz stillt, die HAut pflegt, die Bäschen ausdrocknen lässt und bei genügend Geduld die Anfääligkeit der Haut reduziert und bei mir völlig ausheilen lässt. Ich rate somit jedem, der unter dieses Ekzem leidet, einmal die Halica Salbe N auszuprobieren. Diese Salbe hilft auch gegen Neurodermitis und andere Ekzeme.


    Ich hoffe, mit diesem Beitrag vielen Leidgenossen helfen zu können.

    Hallo!


    ich hab selbst seit knappen zwei jahren dieses etwas lästige ekzem zu meiner neurodermitis dazu (die hält sich aber angenehm in grenzen und macht mir keine wirklichen beschwerden)


    salben und cremes hab ich schon ein paar probiert, komme aber mit urea-salben am besten zurecht (momentan eine billige vom schlecker XD )


    ich hab aber ein neues problem, das sich so bei mir noch nicht gezeigt hat. da ich die dyshidrose hauptsächlich an den fingern habe (das breitet sich langsam aber sicher aus, fing an einem finger an, ist jetzt an einer hand von daumen bis ringfinger hingewandert, an der anderen hand ist es nur der ringfinger)


    einer meiner fingernägel ist mitbetroffen, kann das davon sein? er wächst hubbelig und hat eine art blase ganz hinten am ansatz. ich hab auch das gefühl er ist ein bisschen weicher als er sein sollte. kann die dyshidrose sogar den nagel befallen? (es ist kein pilz, da bin ich mir ziemlich sicher)

    Hallo an alle, (Hinweis: ich schildere hier meine ganze geschichte, wer nur wissen will was mir geholfen hat, scrollt am besten ganz nach unten)


    erstmals..danke. hatte mich schon als hoffnungsloser einzelfall abgstempelt, hätte mir nie träumen lassen das es so viele leute mit diesem ekzem gibt.


    nun ich habe es jez schon sehr lange. also hier meine leidensgeschichte: ;-)


    begonnen hat alles am rechten fuß, anfangs war es eine kleine rötung, leicht juckend, aber nichts aufregendes. ich war mit der schule auf skikurs als mir erstmals die bläschen auffielen. ich habe den großen fehler begangen sie auszudrücken (an dieser stelle: drückt euch die bläschen nicht aus !! dass beschleunigt nur die verbreitung) und mir nacher nicht die füße zu waschen, naja ich war 13 ich habe mir nicht so viele gedanken darüber gemacht. am nächsten tag der shock, das ding an meinen füßen war fast um ein drittel gewachsen. gut, ich und meine mutter gehen zum arzt, diagnose: fußpilz, bekommen hab ich cortison. dieses war mehr oder weniger nutzlos. okay, ich beginne eine odysee von arzt zu arzt zu arzt, ich bekomme eine unmenge von cremes, tabletten, puder... bis jetzt hatte noch kein arzt ein dishysdrotisches ekzem diagnostiziert. schlußendlich war es die homöopathin meiner mutter die meinte, das dies ein ganz klarer fall von dishydrosis sei. 2 jahre vergehen keine besserung in sicht, meine füße sahen echt grauenvoll aus. in der schule musste ich hänselein über mich ergehen lassen von :"ieeh, der hat ja fußpilz und steckt uns an." bis zu "haha, der mit den schimmelzehen ist da!" naja was solls, die wusstens halt nicht besser. dem turnunterricht blieb ich fern da meine aufgerissenen füße ziemlich schmerzten. irgendwann hatte ich mich aufgegeben und nicht mehr an das ekzem gedacht. der urlaub kam und siehe da aus heiterem himmel geht das ekzem zurück, ich schmierte lediglich die offenen stellen mit olivenöl ein.


    ich war geheilt, ich konnte mein glück kaum fassen. o:)


    mittlerweile ist 1 jahr her und ein rückschlag kam. auf der rechten hand entdeckte ich auf ring- und mittelfinger bläschen. noch war es nicht so schlimm doch auf raten mehrer ärzte schmierte ich cortison. nach 4 tagen war es komplett weg. soweit so gut doch nach 2 wochen fand ich wieder bläschen auf den finger, es wurde jede nacht schlimmer und verbreitete sich unkontrolliert. nach nicht ganz 7 tagen waren alle 10 finger und die handrücken mit bläschen, rissen und hautfetzen bedeckt. verzweifelt wechselte ich wieder den arzt doch diesmal sollte sich dies als glücksgriff erweisen. nun ich blieb eine woche von der schule fern und behandelte meine hände, also hier was mir geholfen hatt:


    täglich 2xmal ein handbad aus reinem grüntee, dannach schmierte ich "bepanthen + wundheilcreme", welche weder die bläschen verschlimmerte noch eine verbreitung verursachte und die risse super heilte. dann zwirnhandschuhe anziehen ( sind in jeder apotheke erhältlich ). auch über die nacht die zwirnhandschuhe tragen, vorher bepanthen schmieren. gleich nach dem ersten tag war die verbreitung gestoppt und eine langsame, sehr langsame heilung war zu erkennen.


    seit ungefähr einem halben jahr mache ich diese therapie jetzt und das ekzem hat sich mittlerweile um die hälfte reduziert. ;-D


    zum schluss noch das krankheitsbild:


    rötungen auf denen bläschen gefüllt mit einer transparenten flüßigkeit auftreten. manchmal sind die bläschen auch mit eiter gefüllt, dann sind sie gelblich. risse treten überall auf und die haut schält sich ab. kann auch die fingernägel beinflussen, diese werden dann wellig und weicher als normal. am nagelansatz kann sich der nagel auflösen.


    ich hoffe ich hab euch ein wenig geholfen mfg benjamin :-)

    Hallo


    Ich habe auch noch einen Tipp.


    Bei meinem Mann wurde es nach Umckaloabo besser und ging zum Schluss weg:-)


    Er hat es aber nicht deswegen genommen, nur war es das Einzigste Medikament, was er derzeit eingenommen hatte.


    Ein Versuch ist es Wert.


    Bei Ihm waren auch Hände und Füsse betroffen, es war die Hölle.

    Hallo Ben,,,, Das geleiche habe ich auch gehebt bzw habe es nur noch ein wenig.. bie mir ist es seit dem ich MRH-Fluid neheme weg bzw viel viel besser geworden. Risse habe ich keine mehr keine Blasen mehr die aufreissen.mal melden,, wenn es bei Dir auch klappt bist du der von 6 Erkranten der 5 wo es wirkt.


    Nicht verzweifeln, sondern einfach mal ausprobieren..


    Soll keine Werbung sein,,,aber ein HInweis das es auch ohne chemie geht und es auch noch schmeckt.


    Einfach mal melden,, mehr kann ich nicht tun.


    Lieben Gruß..Marcel PS:Probiere auch mal Tannolact aus und Bade Deine Hände drinne. Ich auch gut.

    Hallo Ben... Ich weiß nicht wie Du daran kommst, da es ja noch in der Testphase ist.. Ich wohne in Düsseldorf und hier bekomme ich es über MRH... ... schreibe doch mal MRH-Fluid an.


    Die sagen Dir dann wie du daran kommst.


    Ich bezahle zZT. nichts da ich noch teste... bei mir wirkt es echt und meine Haut hat echt ne tolle und gesunde Farbe bekommen habe etzt schon seit Monaten keine Probleme mehr mit meinem Händen und Füßen.


    Schreibe mir einfach mal deine Nummer per PN und ich gebe dir dann die Nummer von MRH.


    Lieben Gruß´und eine tollte Woche.


    Marcel


    :p>