Meine Geschichte und Ansatz:


    Hallo, auch ich hatte schlimme Reibeisenhaut und habe bereits vor 2 Jahren ab und zu hier still mitgelesen.


    Die Krankheit begann während der Pubertät. Ich war stark übergewichtig. Habe vor 2 Jahren aber 45KG abgenommen. Die Reibeisenhaut blieb. Peelings und Cremes haben nur temporär etwas bewirkt und ich war meistens irgendwann zu faul das regelmäßig zu tun. Im Sommer 2012 war ich am Meer bei viel Sonne, da hat sich es auch gebessert. Im Sommer 2013 war ich in Indochina, wo die Luftfeuchtigkeit bei 70-90% liegt, wenn es ausnahmsweise nicht geregnet hat. Auch das tat der Haut gut, die Poren waren relativ geweitet. Frische Pickel im Gesicht konnte man z.B. nach 5 Stunden ohne Blutvergießen und Hautverletzungen einfach ausdrücken. Zurück in Deutschland kam die Reibeisenheit natürlich wieder.


    So, ich muss dazu sagen, es war nie eine große Belastung für mich. Ich habe, vor allem nach dem ich abgenommen hatte, mich im Sommer gern im T-Shirt gezeigt. Manchmal kamen Fragen, dann habe ich es eben erklärt und dass es nicht heilbar ist und man sieht auf den Straßen ja schon einige Leute mit dem selben Problem.


    Das Gewicht zu halten war in den letzten 2 Jahren extrem schwer, mal 5 kg mehr, mal 5 weniger (zeitweise hatte ich insgesamt 50Kg weniger als das Ursprungsgewicht). Ich habe mich relativ mager ernährt, häufig Geflügel und Harzer Käse nach ein bisschen Training, damit ich "fit" bleibe.


    Anfang Januar habe ich dann einfach beschloßen, nachdem ich ständig Heißhunger (eben auf Geflügel, aber so ein 500g Brust-Formfleisch) hatte, einfach mal einen Monat mich vegetarisch zu ernähren, aber mit der Regel, dass ich nicht übertreibe (also z.B. Brühe und Gelatine gehen in Ordnung). Um mich selber zu manipulieren und durchzuhalten habe ich absichtlich mehrere Food-Dokumentationen geguckt, u.a. Earthlings. Danach hab ich echt umgedacht und mich eine Woche ständig damit auseinandergesetzt und noch mehr Dokus geguckt, ob Milchprodukte bzw. tierisches Eiweiß wirklich so gut sind und vor allem: Kann ich auf Käse und ab und zu Sünden wie Kuchen verzichten? Vor allem ist mein Lieblingsessen Döner. Ja die Frage hatte ich mir gestellt und gleichzeitig war aber schon klar, auf Fleisch kann ich wirklich verzichten.


    Nun ernähre ich mich auch eigentlich experimentell vegan und von Tag zu Tag bin ich immer mehr der Überzeugung, dass ich auch Milch und Ei nicht brauche. Es gibt tatsächlich veganen Käse (wo man echt keinen Unterschied in Geschmack und Konsistenz merkt) und man kann auch als Veganer sündigen und über die Strenge schlagen. So lange man sich nicht einseitig ernährt, sollte es keine Mangelerscheinungen geben, eher das Gegenteil. Man hat mehr Power. Aber man muss auf Vitamin B12 (Multivitaminsaft oder Spirulina) achten.


    Warum erzähl ich euch das? Ich will hier niemanden bekehren, ich habe im Gegensatz zu den meisten Veganern kein Plädoyer für Tierrechte gehalten, sondern mich auf die Gesundheit konzentriert. Ich habe nämlich heute gemerkt wie gut sich meine Haut anfühlt. Im Gesicht wird nicht mehr übermäßig Talg produziert und die Reibeisenhaut....sie ist so gut wie verschwunden.


    Ich hatte allerdingst in den ersten 3 Wochen häufig kleinere Pickel und fühlte mich auch plötzlich kraftlos, ich wollte schon aufgeben, aber laut Foren ist das in der Umstellungsphase normal und verschwindet schnell wieder (ihr solltet aber auch trainieren). Fast alle Veganer versichern einen, dass die Haut sich ja so toll anfühlt. Sie haben nicht gelogen :)z


    Auch mein Körper ist wieder in good shape, ich schaffe mehr Wiederholungen als zuvor). Man kann sich sowohl vegan als auch omnivor falsch ernähren und ich bin der Überzeugung, dass man bei richtiger Ernährung nicht wie ein Hungerhaken aussehen muss, auch oder vor allem mit veganer Ernährung.


    Also falls wirklich gar nix genützt hat im Kampf gegen die Reibeisenhaut, dann versucht eure Ernährung umzustellen, einfach mal einen Testmonat mit der Gewissheit, dass man irgendwann auch wieder zurück kann, wenn es nicht klappt. Es kann nicht schaden. Die Ernährung bestimmt unsere Gesundheit, deswegen sollten wir unseren Mahlzeiten mehr Beachtung schenken. Essen sollte wieder etwas besonderes sein und nicht nur Mittel zum Zweck (Hunger stillen).


    Es ist halt meine Erfahrung mit der Reibeisenhaut, ich kann nicht Versprechen, dass es bei jedem klappt.


    Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich weder Rauche noch Alkohol konsumiere.

    hallo :) ich würde gerne mal wissen ob es erfolge bei der reibeisenhaut Therapie gab? ic habe es an den Wangen und an den Oberarmen.. Richtig lässig!!!! ich hasse es :°(


    Sollte ich dieses Molkosan anwenden? auch im Gesicht?

    Hey mitleidende,


    ich hab diese so genannte reibeisenhaut seit ich denken kann und nichts hat bisher geholfen... meine mutter meinte ich soll mal magerquark mit salz (egal was für welches)vermischen und draufschmieren... hab ich auch gemacht und es ist echt besser geworden! ich mach das jetzt öfters und es klappt ganz gut :)^ ich hoffe das es euch helfen kann :-)

    Tach allerseits,


    Ich hab' mir jetzt mal auf die schnelle einen Account erstellt, da die Versuchung, der guten Rohkost-Veganerin Maya die Stimmung zu vermiesen, dann doch zu groß war.


    Dass hier so wenige (Ausnahmen sind vorhanden, keine Sorge) von euch tatsächlich Ahnung davon haben, wie es mit PK aussieht, liegt wohl am mageren deutschen Wikipediaartikel. Etwas ausführliche Recherche lässt klipp und klar feststellen:


    1. 100% genetisch (soweit, so gut); autosomal dominant vererbbar, deshalb auch so weit verbreitet


    2. Der Grund ist Keratin-Überproduktion. Also das Zeug, dass Frau sich tonnenweise im Shampoo in die Haare schmiert, in der Hoffnung, totes Gewebe regeneriert sich irgendwie von Zauberhand.


    Bedeutet:


    Deine Ernährung interessiert deine von PK betroffene Haut einen Dreck. Das einzige, das was bringen würde, wäre eine präzise Mangelernährung, um Keratinbildung im Körper zu hemmen. Aber das geht nicht. Sorry, dass ich die Party hier so platzen lassen muss.


    Ohne vor der Befruchtung DNA zu analysieren und zu selektieren, können wir PK nicht vermeiden. Und *heilen* können wir sie in absehbarer Zukunft sowieso nicht, außer, jemand von euch weiß zufälligerweise, wie man einen Menschen neu programmiert, oder ihm eine vollständige Hauttansplantation verpasst.


    Viel Spaß noch. Trösten wir uns einfach damit, dass 40-50% der Weltbevölkerung dieses Problem haben.


    (Mit ein bisschen weniger Kellerbräune sieht man auch die roten Pünktchen nicht so!)

    Witzig, dass das ausgerechnet jetzt thematisiert wird, weil ich mich gerade die letzten zwei Tage damit beschäftigt habe.


    Eigentlich bin ich nicht betroffen, aaaaber: ich hatte vor ein paar Tagen plötzlich durch Zufalls gemerkt, dass an meinem einen Oberarm sich diese Pickelchen bildeten. Ich wusste was das war, weil mein Freund und eine Freundin das haben, aber ich selbst wie gesagt, davon bisher verschon geblieben war.


    Ich habe dann einfach das mit meiner 'Sebamed Bodymilk mehr Feuchtigkeit' eingecremt und sofort, ist es tausendmal besser.


    Die Sebamed_Produkte sind bei mir ohnehin sehr gut. Vielleicht helfen sie ja auch bei euch?


    Die bodymilk finde ich persönlich extreem gut, aber es gibt auch welche mit Harnstoff.


    Dennoch würde ich euch mal empfehlen, diese Bodymilk erstmal auszuprobieren, wenn sie bei mir so viel gebracht hat.


    Ausserdem, jetzt einfach aus Erfahrung gegen trockene Haut, viel viel trinken (gut ist 3 L am Tag), so wenig Zucker wie möglich (meine Haut mag keinen Zucker, Fett dagegen scheint kein Problem zu sein), und, was seehr seltsam klingen mag, und ist sicherlich auch nicht für jeden was: Mal paar Tage wirklich weniger essen, zwar genug, dass man nicht unbedingt hungert, aber eben auch mal den Magen komplett leer haben (darf auch mal knurren, aber dann sollte man auch eine Kleinigkeit essen). Außerdem würde ich mir mal Supplementierung ansehen, ich bekomme zum Beispiel von Priorin auch schöne Haut. Vitamin B Komplex, Kalzium, und Carotin-Hautschutzkapseln (die aber nicht immer einnehmen, sonst wird man orange ]:D )

    @ temporary06

    Ich kann dir aber eins dazu sagen, und ich habe mich auch schon durch unzählige englische Beiträge gewühlt:


    Bei mir hilft (und das kann ich defintiv sagen, weil ich es auch häufig nicht genommen habe und sie dann wieder kamen) Omega3 bzw. Fischöltabletten. Davon geht die schlechte Haut an den Armen größtenteils und an den Oberschenkeln fast komplett weg. An den Unterschenkeln hilft nur eine starke Bräune, ich hoffe sehr, dass mein Sommerurlaub am Meer sein nötiges tut.


    Also deshalb würde ich selbst bei so einer hartnäckigen, vererbten Krankheit im Vornerein jegliche Heilung ausschließen... ganz weggehen wird es nicht, ja, aber zumindest traue ich mich so im Sommer in kurzen Sachen raus, was früher nie denkbar war ;-)

    Also ich habe KP seit ich ca 10 war (bin nun 25). Zum Glück habe ich es nur auf der aussenseite meiner Oberarme gehabt und z.B. Po oder Beine waren nie betroffen.


    Ich muss sagen, dass Cremen mir nie wirklich geholfen haben am ehesten noch Meersalzpeeling. Ich habe aber festgestellt, dass es bei mir einen Zusammenhang mit meiner Ernährung hat. Wenn ich für ca eine Woche auf Milchprodukte (Butter, Sahne, Käse etc) verzichte geht die Rötung schon mal weg und das raue bildet sich auch etwas zurück. Kommt dafür auch wieder wenn ich mir was mit Käse oder so gönne :( Will jetzt nicht sagen, dass es bei jedem daran liegt aber ich denke es kann vllt helfen mit Ernährung zu experimentieren und schauen ob es eine Auswirkung hat wenn man sich in einer Sackgasse befindet. Dann mal auf ein Alergen für vllt eine Woche verzichtet eben Milchprodukte oder vllt auch Gluten etc.vllt hilft es auch dass ich jetzt mehr Soja zu mir nehme von wegen Östrogen keine Ahnung. Ich denke es kann ganz viele Ursachen haben.

    @ temporary06:

    danke für deinen Hinweis, was die Kollagenproduktion angeht. Manche haben ja nur die Hornkegel. Mit diesen wird mal ja aber in der Regel kosmetisch fertig. Mich würde einmal interessieren, wodurch die Rötung unter den Hornkegeln bewirkt wird?


    Wieso berichten viele, dass sie besser wird, bei Verzicht auf bestimmte Nahrungsmittel/ Zusatzstoffe?


    Ist das eine generalisierte Entzündung, die zugrunde liegt, und die vielleicht auch den Dünndarm gleichzeitig betrifft? Ist der Dünndarm der eigentliche Ursprung? Antiiflammatorische Diät hilft ja einigen, mir auch ein bisschen (+ Boswellia, Omega-3- FS) ...

    Hallo allerseits,


    ich leide auch schon seit einigen Jahren an Reibeisenhaut.


    Nachdem ich schon öfters gelesen habe, dass diese durch eine glutenfreie Ernährung verbessert werden kann, habe ich es nun endlich durchgezogen und verzichte nun seit knapp einem Monat auf Gluten.


    Ich kann wirklich bestätigen, dass die Reibeisenhaut sich verbessert hat, aber völlig ausgeheilt ist sie noch nicht (durch Eigenurintherapie wird sie noch weiter verbessert, aber leider fällt es mir schwer, da immer konsequent zu sein).


    Auf jeden Fall verzichte ich auf Brot, normale Nudeln, auch bei Eis versuche ich die glutenfreie Variante zu nehmen....etc... Trotzdem verwende ich auch Produkte, auf denen steht "kann Spuren von Gluten enthalten", schließlich habe ich ja nicht Zölialkie (oder etwa doch?) und das wäre mir dann doch zu aufwendig. Ich habe immer wieder mit Verdauungsbeschwerden zu kämpfen, auch jetzt noch, nachdem ich den Glutengehalt definitiv reduziert habe.


    Nun meine Frage: Kann es sein, dass Reibeisenhaut auf eine Glutenintoleranz oder Zölialkie hinweist, also ein Symptom dafür ist und dass der Glutenverzicht somit auch gesundheitliche Vorteile mit sich bringt? Oder glaubt ihr, dass der Verzicht sich zwar auch auf die Gesundheit auswirkt (schließlich sind Gluten ja nie gesund) aber jetzt nicht umbedingt mit einer Zölialkie zusammenhängt? Möchte gerne eure Erfahrungen dazu wissen, hattet ihr denn vor der glutenfreien Ernährung auch Verdauungsprobleme, die sich anschließend verbessert haben, und glaubt ihr, meine "glutenfreie" Ernährung ist nicht glutenfrei genug, auch um meine Reibeisenhaut vollständig in den Griff zu bekommen? Wie seht ihr sogenannte "Ausrutscher", also ewnn man sich glutenfrei ernährt, aber auswärts doch mal schwach wird?


    Ich würde mich ja gerne auf Zölialkie oder Glutenintoleranz testen lassen, aber ich habe gelesen, dass man die Antikörper nicht mehr so gut nachweisen kann, wenn man schon seit einiger Zeit auf Gluten verzichtet. Ich möchte jetzt nicht sofort wieder anfangen Gluten zu essen, da ich vorher wissen wollte, ob meine Reibeisenhaut durch Glutenverzicht vollständig ausheilt und sonst alles "umsonst" war.


    Daaaaaaaaaaaaaanke =)

    Hallo,


    auch ich habe Keratosis Pilaris schon mein Leben lang. Bei mir ist es der Fall, dass ich vermutlich eine etwas seltenere Form der Pilaris hab, da die Reibeisenhaut auf der Brust, am Hals, Nacken, Rücken, an den Armen, Beinen, Oberschenkeln & im Gesicht vorkommt :-| . Im Gesicht wird diese "Keratosis Pilaris Rubra Faceii" genannt. Dabei sind die Wangen (& Augenbrauen) stark gerötet. Ich war schon bei mehreren Dermatologen & wie erwartet gabs keine Lösung oder wirklich hilfreiche Behandlungen für mein Problem..


    In diesem Forum habe ich einige hilfreiche Sachen gelesen die eventuell bei meiner Keratosis Pilaris helfen könnten, aber bezüglich der Keratosis Pilaris Rubra Faceii konnte ich noch nichts finden. ":/


    Wäre sehr dankbar für Ratschläge bezüglich dessen :-)

    Hallo ich bin neu im Forum


    Ich habe dasselbe Problem gepaart mit Atopie


    Ich habe seit 2011 Cortison Depotspritze bekommen und Cortisonsalbe


    Dadurch scheint aber das Problem mit der Reibeisenhaut erst entstanden zu sein das hatte ich vorher nicht


    Ein kleiner Tipp bei ebay kleinanzeigen gibt es jetzt Profi Solarien ab 50 € gebraucht ich habe mir so ein Ding gekauft


    Ihr müsst nur darauf achten dass die Röhre nicht alt sind


    Seit einem Monat gehe ich einmal die Woche Freitag 15 Minuten in mein eigenes Solarium


    Bitte nicht zu oft die Dosis macht die Wirkung


    Hört nicht auf die Diskutiererei wegen Hautkrebs das ist alles Quatsch sonst würdet ihr ja in der Sonne auch Hautkrebs kriegen


    Wichtig ist nur einmal die Woche 15 Minuten und dann ist auch gut


    danach bitte eine halbe Stunde unter die Wolldecke legen das habe ich in der Kur so gelernt und tut unheimlich gut.


    Morgens benutze ich Urea Bodylotion am Anfang jetzt mit 15% später habe ich schon hier stehen mit 5%


    Dann II man nehme Kaffeepott vom Kaffee kochen für das Hautpeeling dazu kann man sich auf den Badewannenrand setzen


    Das ganze habe ich übrigens erst seit Mitte Januar angefangen und war gestern erst beim


    NEUEN Hautarzt


    Der hat mir erst die Diagnose gestellt


    und wollte mir Solarium verschreiben da hat er gelacht als hörte dass ich ein eigenes habe :)


    Insgesamt denke ich man sollte alles ausprobieren und was einem gut tut beibehalten anders geht es leider in dem Fall nicht


    Nur denke ich Pillen schlucken und irgendwelche Chemie das kann nicht gut gehen auf Dauer


    Also eincremen Hautpeeling und Solarium mehr gibt es in dem Fall wohl nicht


    Was sollen die armen Hausärzte machen da kann man nichts dran ändern :p>

    Nachtrag


    Was mir auch immer gut getan hat :)^


    ist drei Stunden Sauna und Salzsole Gegenstrom Schwimmbecken :)=


    das gibt es in Duisburg Mattlerbusch z.b.


    Ist nur sehr teuer drei Stunden 15 € aber einmal im Monat ist das ja machbar !

    Nachtrag 2


    Warum kann ich einen Beitrag nicht nachbearbeiten. ?


    Mir ist noch etwas eingefallen als Kleidung unbedingt vermeiden dass Ihr. irgendwelche Sachen mit Polyester oder ähnlichen Kunststoffen tragt


    Es wird dringend geraten auf der Haut reine Baumwolle zu tragen !


    Und zum Solarium möchte ich doch nach bemerken dass es zwar 2 Kilowatt Leistungsaufnahme hat


    Aber im Monat ja insgesamt nur eine Stunde läuft :)


    Macht knapp 1 € im Monat


    So da es ja jetzt wieder Freitag ist werde ich mich mal vorbereiten und um 19:30 Uhr wieder in meinem Solarium gehen für 15 Minuten


    Nicht vergessen aufzuschreiben wann und wie lange Ihr im Solarium ward ! :p>