Eichel brennt seit 2,5 Monaten

    Man soll sich ja auf keinen Fall an ein Forum in Gesundheitsfragen wenden, da hier die Probleme, die gar nicht da sind, von Laien vervielfacht werden könnten. Allerdings haben mir Ärzte auch nicht weiterhelfen können.


    Ich möchte folgendes einschränken: Nur realistische Ideen und behandelbare Krankheiten nennen, bzw. eigene Erfahrungen mit ähnlichen Problemen und Lösungen. Kurz: nur konstruktive Lösungen, bitte.


    Seit circa 2,5 Monaten habe ich folgendes Problem:


    Immer wieder brennt meine Eichel und der Bereich zwischen Vorhaut und Eichel. Auch hat sich nach Aussage des Proktologen, den ich nach langem von Urologe zu Allgemeinarzt und zurück Gehen aufsuchte ein Pilz in meinem After eingenistet. Er gab mir eine Salbe, die ich nun seit ca. 2 Wochen nach seinen Vorgaben nehme. Zu Beginn schien es besser zu sein im After und gleichzeitig das Brennen an der Eichel nachzulassen. Heute habe ich zum dritten Mal seit langem wieder onaniert, davor gestern und vorgestern und das Brennen ist heute wieder da. Ich habe gedacht: vieleicht ist die Haut zu trocken und etwas UREA auf die Eichel getan. Das hat es aber verschlimmert. Die Eichel ist an den Stellen, an welchen es brennt auch gerötet. Allerdings nicht so stark, wie es sich anfühlt. Eher so, wie es nach dem Onanieren normal war. Manchmal ist auch ein leichtes Brennen in der Harnröhre, das bei Wärme allerdings vergeht. Seit den 2,5 Monaten fühlt sich meine Eichel anders an als sonst: sie ist sehr empfindlich. Ich glaube momentan, daß dies auf eine Entzündung im After zurückzuführen ist und die Schmerzen ausstrahlen.


    Da es nie Eiter aus dem Penis gab, schließen die Urologen Geschlechtskrankheiten aus.


    Was mich auch ärgert: keiner nimmt sich mal die Zeit und prüft alles durch, was es sein könnte, da wird kurz geschaut, gut zugeredet und mit einem Rezept freundlich der Ausgang gezeigt.


    Wo kann ich mal alles untersuchen lassen, das damit im Zusammenhang stehen könnte?

  • 5 Antworten
    Zitat

    Heute habe ich zum dritten Mal seit langem wieder onaniert,

    Sexpausen bringen Garnichts. Im Gegenteil, durch maßvollen Sex wird alles auch aktiviert im positiven Sinne:


    Durchblutung, Bindegewebe etc.


    "Urea" Kein Wunder daß das brennt, das ist doch mit Harnstoff.


    "gerötet" = Womöglich Schuppenflechte? Trink mal ein Vierteljahr keinen Alkohol.

    Hallo ImmerJetzt,


    habe glaube ich das gleiche, oder zumindest ein sehr ähnliches Problem.


    Ich habe vor ca. 6 Monaten eine Rötung um die Eichel herum bemerkt. Zeitgleich begannen sich ziemliche schmerzen in Eichel, After/Dammbereich und Prostata zu entwickeln. Selbst ein regelmäßiges zwicken in der Niere (komischerweise nur rechts) ist zu verspüren.


    Ich habe dutzende von Arztbesuchen, Blutbilder, Untersuchungen auf sexuell übertragbare Krankheiten und und und hinter mir. ALLES negativ.


    Seit einigen Wochen/Monaten hat sich auch ein extremer Juckreiz im Analbereich gebildet. Als ich angefangen habe Salbe gegen Analekzeme zu nehmen, hat sich komischerweise eine Besserung aller Probleme eingestellt. Die Schmerzen waren für ca. 3 Wochen verschwunden, sind aber nun wieder zurück gekehrt.


    Meine Probleme sind sehr ähnlich zu deinen, vor allem was onanieren betrifft und vor allem als damals versucht habe die gerötete Stelle mit Salbe zu behandeln!! Die Folge war ein deutlicher Schmerzzuwachs in allen oben genannten Bereichen! Es hat wochen gedauert, bis sich die Schmerzen wieder auf ein Minimum reduziert haben.


    Ist bei dir was neues rausgekommen? Leidest du immernoch darunter?


    Ich hoffe sehr du schaust hier noch ab und zu rein und dass wir uns eventuell weiterhelfen können.


    Wie gesagt, ich habe es bereits seit ca. 9 Monaten und habe eine ganze Odysee an Arztbesuchen und Behandlungen hinter mir.


    Grüß

    Das ist doch schon längst passiert.


    Für ihn sieht es nicht "besonders besorgniserregend aus". Und ich kann auch verstehen, dass ein "fremder" das so sagt.


    Für mich ist allerdings ein sehr deutlicher Unterschied zu sehen, vor allem wenn man "verschwitzt vom arbeiten kommt" (und in diesem Zustand eben nicht gerade zum Arzt gehen möchte).