Hey an alle.


    Ich hab schonmal einen Beitrag geschrieben.


    Ich habe nun schon fast 2 Monate mit Fußbädern (kamillosan) und Salbe ( Tysoron) versucht den Zeh wieder in den Griff zu bekommen. Hat leider nicht wirklich geholfen.


    Also hat mich meine mutter heute (gegen meinen Willen) mit einer Überweisung zum Arzt ins Krankenhaus "geschleppt". Der hat den Zeh erstmal mit 2 Spritzen direkt in den Zeh betäubt (ziemlich ziemlich schmerzhaft, aber auszuhalten).


    Dannach musste ich 10min warten bis die Betäubung ganz wirkt.


    Dann hat er mit einer Schere (oder sowas) unter den Nagel bis ganz runter an beiden seiten des Nagels, den Nagel weggeschnitten. Trotz Betäubung war eine Seite ziemlich schmerzhaft. Dann durfte ich auch gleich wieder heim gehen.


    Nach 1-2 Stunden hat die Betäubung nachgelassen und ich habe im Mom. ziemliche Schmerzen.


    Nur die Fußplege konnte mir eben nicht mehr weiterhelfen...


    Ich wünsche jedem von euch, dass ihr es ohne Arzt hinbekommt.


    Geht zur med. Fußpflege, denn solange er noch zu retten ist, kann sie euch weiterhelfen, und es ist lang nicht so schmerzhaft wie beim Arzt.


    Glaubt mir ich hab dass Problem seit 4 Jahren, die Fußpflege spürt man im Vergleich zum Arzt überhaupt nicht.


    Mein Bruder hatte dass selbe Problem, nur ihm wurde der halbe Zeh ambutiert. Also bevor so etwas passiert, geht zur med. Fußpflege.


    lg Yvsa:)^

    Ich glaube, ich muss mal wieder etwas Aufklärung betreiben:

    1. Kosten für die Nagelkorrekturspange

    Vorweg möchte ich schicken, dass die Kostenübernahme für eine Nagelkorekturspange eine freiweillige Leistung der Krankenkassen ist. ABER, von fast allen Krankenkassen werden die Kosten weitestgehend übernommen. Für den Versicherten bleibt ein geringer Eigenanteil.

    2. Therapeut für eine Nagelkorrekturspange

    Meistens hilft nur ein Gang zum Podologen und medizinischen Fußpfleger (nur der Podologe darf den Titel "Medizinischer Fußpfleger" tragen). Der Grund: Im Rahmen der podologischen Ausbidung nimmt die Behandlung des eingewachsenen Fußnagels einen bereiten Raum ein und das Beherrschen einer der Nagelkorrekturspange ist ein Prüfungsfach. Den nächstgelegenen Podologen finden man auf http://www.podologenliste.de.

    3. Vorteile der Nagelkorrekturspange

    - keine Krankschreibung


    - i.d.R. schmerzfreie Behandlung


    - weitestgehend Kostenübernahme durch die Krankenkasse


    - der Nagel lernt, wie er richtig zu wachsen hat, d.h. es wird die Ursache kuriert und nicht an den Sympromen "rumgedocktort"


    Der einzige Nachteil der Nagelkorrekturspange ist, dass es lange dauert - Sie müssen Geduld mitbringen. Die Behandlungszeit beträgt bei leichten Fällen so ca. 3 Monate, bei schwereren Fällen können noch ein paar Monate dazu kommen.


    Warum das so lange dauert?


    Das hängt mit der Geschwindigkeit des Nagelwachstums zusammen und der Fußnagel wächst leider nur 0,5 bis 1,2 mm pro Woche.


    Und hier noch einmal das Beispiel, wie die 3TO-Nagelkorrekturspange gesetzt wird:


    http://www.podologie-lauer.de/pola/nagelkorrekturspange.html

    hallo!


    ich laufe jetzt auch schon seit einem guten halben jahr mit einem eingewachsenen nagel herum. ich habe alles mögliche probiert, diverse tinkturen, heilkräuter, betaisodona, ... ich war damit auch beim arzt, dieser hat mir geraten morgens und abends den zeh mit betaisodona auszuspülen (er hat mir dafür spritzen mitgegeben damit ich besser unter das wilde fleisch komme). danach mit ätzstäbchen das wilde fleisch verätzen, danach eine antibiotische salbe drauf. nach der prozedur immer verband drauf, damit nicht zusätzlicher schmutz reinkommt und die entzündung fördert. das hab ich 3 wochen lang 2x täglich gemacht, allerdings ist mein zeh schon in einem sehr fortgschrittenen stadium und war auch auf diese art nicht mehr zu retten. heute habe ich meinen termin beim chirurgen, habe schon riesen angst, weil ich panik vor spritzen habe, sogar impfen ist bei mir schon eine sehr aufwändige prozedur und funktioniert nur mit viel viel ablenkung durch den arzt! und betäubungsspritzen tun ja viel mehr weh...


    wenn ihr wollt, berichte ich euch am abend, wie die op verlaufen ist! ich hoffe, dass alle meine ängste unbegründet sind und dass ich die op im nachhinein allen nur weiterempfehlen kann!


    cherry


    ps: ich kann euch auf jeden fall nur davon abraten, mit irgendwelchem "schmutzigen" werkzeug selbst daran herumzuschnibbeln. wenn ihr es schon selbst machen wollt, dann besorgt euch vom arzt sterile sachen, zieht gummihandschuhe an, etc.! für bekämpfung von wildem fleisch kann ich die ätzstäbchen sehr empfehlen! das sind stäbchen mit einem ätzmittel an der spitze, sehen aus wie große streichhölzer, und wenn man die ein wenig anfeuchtet, hält man sie ans wilde fleisch, dann geht eine sliberne flüssigkeit vom stäbchen aufs fleisch rüber. das tut nur weh wenn das fleisch aufgeweicht ist, z.b. nach dem duschen. wenn es sich aber um eine kruste handelt, spürt man garnichts! das wiederholt man eben jeden tag, nach und nach verfärbt sich die stelle schwarz, und nach 10-14 tagen fällt es einfach ab. nur manchmal ist es eben auch dafür schon zu spät! also zögert nicht, und beginnt sofort nach dem auftreten mit der behandlung! sonst landet ihr auch, wie ich, am op tisch, weil ihr zu lange gewartet habt...

    Hallo!


    Ich habe leider auch immer wieder Probleme mit meinen Nägeln an den großen Zehen. Bin deshalb gerade auf der Suche nach einem guten Podologen im Raum Ulm. Kennt von Euch vielleicht jemand eine gute Adresse in dem Gebiet? Hab in der Podologenliste leider niemanden in der Nähe gefunden...

    Hallo Lorbeere,


    geh doch mal auf die Seite der Firma 3TO. Die stellen eine der Nagelspangen her und haben ein Therapeutenverzeichnnis. Füll das kleine Formular aus und Du bekommst sehr schnell eine Liste der Spangentherapeuten.


    http://www.3to-gmbh.de/3tospange/3to-patienten/behandlungsadressen.php

    Ich brauch auch mal eure Hilfe.


    Vor einigen Monaten hatte ich unter dem Nagel nen Bluterguss, der ist auch brav mit rausgewachsen. Seitdem war der Nagel an der rechten eite vom großen Zeh nicht mehr "fest", und seit ein paar Tagen piekste es da, wo der Nagel begann, fest am nagelbett zu sitzen. In einer hals-über-kopf Aktion hab ich den Nagel so weit runtergschnitten, weil ich dachte, vielleicht hilft's ja %-| Hat es natürlich nicht, im Gegenteil, jetzt hab ich furchtbare Schmerzen beim festen Auftreten und der Nagel ist an dr Außenseite nur noch so 2-3 mm lang.


    Kann da eine Podologin noch helfen? Hab keine erreicht aus der Umgebung, aber ist ja auch Mittwoch Nachmittag, haben die da genauso zu wie Ärzte?

    Na klar kann da eine Podologin helfen, das haben Sie doch gelernt.


    Im Gegensatz zu Arztpraxen haben die Podologenpraxen normalerweise Mittwochs geöffnet. Es kann allerdings sein, dass der/die Kolleg(in)e Mittwochs seine Hausbesuche (wozu er, wenn er eine Kassenzulassung hat) verpflichtet ist.


    Gib doch auf www.podologenliste.de nur die ersten 2 max 3 Ziffern Deiner Postleitzahl ein. Dann sollte die AUswahl der gefundenen Podologen recht groß sein.

    Hab ich schon, und die beiden aus meiner Stadt angeschrieben, bei der einen direkt für heute, bei der anderen für mrgen einen Terminvorschlag bekommen. Werde dann heute Mittag direkt mal dahin humpeln ;-D

    war gerade da. Sie hat mir den Nagel tamponiert, mit ner Salbe eingeschmiert und gegenüber dem nächsten Zeh mit Watte und Verband abgepolstert. Hab das Gefühl, jetzt tut das Auftreten noch mehr weh, als vorher, wo ich nur mit Bepanthen geschmiert und den zeh in Ruhe gelassen hab. Ist das normal? :-/

    hallo ich habe auch einen eingewachsenen zeh bei mir schaut das ende (oder die kante) des zehn abder schon aus dem wilden fleisch heraus wen ich in den ganzen tag an der luft lasse also er trocknent dan kann ich ganz gut laufen und er siet nicht schlimm aus aber nach der schule oder baden ist das wilde fleisch sehr dick ich war auch schon 2 mal beim artzt der will aber ne op wens nich besser wirt so jetzt habe ich schon hir viel gehört das es nah der op wieder einwächst was kann ich jetzt tuen das wilde fleisch weg zu bekommen es eitert nur wen ich schwitze kamillenbad mache ich schon und eine salbe die die entzüngung veringern soll da ich aber versuchen will das wilde fleisch weg zu bekommen brauche ich ein paar tipps von euch*:):)z

    @ dasling

    Auch für Dich gilt das bereits mehrfach geschriebene:


    Such Dir eine Podologin, die die Nagelkorrekturspange anwendet.


    Wie das funktioniert, kannst Du auf meiner Homepage lesen: http://www.podologie-lauer.de/pola/eingewachsener-fussnagel.html

    hallo meine Lieben :)


    ich habe jetzt auch schon seit laengerem ein Problem mit beiden Zehen und war gestern nun endlich beim Hautarzt und der meinte man muesste nur an beiden Zehen einen Streifen Nagel entfernen und dann wuerde es bald besser werden. Er hat gesagt zuerst wird es mit je zwei Spritzen in beide Zehen betaeubt und dann dauert der Eingriff nur insgesamt 20 Minuten. Ich habe jedoch jetzt ueberall gelesen, dass die Spritzen so super doll wehtun und habe schreckliche Angst. Ich bin generell kein Spritzenfan aber so wie jeder darueber schreibt scheint die Spritze in den Zeh ja wirklich weh zu tun...ich habe so eine Angst ich wuerde am Liebsten garnicht mehr zum Arzt gehen aber ich kann dem Problem ja nicht aus dem Weg gehen...

    Hallo ;-)


    ich habe das gleiche problem ... zuerst bin ich zum arzt der hat gesagt ich soll fußbäder und jodsalbe draufmachen und dass es warscheinlich operiert werden muss... dann wurde es schlimmer dann bin ich zu einer fußpflege und dort wurde dann links und rechts am fußnagel ein streifen fußnagel weggeschnitten ... danach wurde es wieder nicht besser dann bekam ich einen rat zu einer MEDIZINISCHEN fußpflege zu gehen ... da wurde ich zuerst mal gefragt ob ich das selber geschnitten habe weil überall noch weggeschnittene teile vom fußnagel im fleisch gesteckt waren (von außen nicht sichtbar) ... sie meinte sie müsste das wo falsch geschnitten wurde nur gerade schneiden und ich käme sogar ohne spange davon ... nach 2 tagen sieht man schon fortschritte kein eiter und kein blut mehr ;-) ... bestimmt 1000 mal besser als eine op wenn es natürlich möglich ist aber bei mir war es schon schlimm ... und die schmerzen sind auch auszuhalten während des schneidens ... aber das wichtigste es sollte eine medizinische fußpflege sein !!!