• 10 Antworten

    Nur eine ENtzündung?

    Sieht man sonst nichts im Analbereich? Vielleicht mal vor einen spiegel oder über einen Spiegel setzen und genau gucken. Einige Ärtze vor allem Hausärtze gucken sich solche sachen noch nicht mal an. war das der fall? keine scham... guck mal nach. Zieh eventuell noch die Analmuskulatur etwas auseinander. Kannst du dort kleine risse sehen, dann handelt es sich um Analfissuren ( kleine risse im Übergangsbereich der Analschleimhaut zur normalen haut...ähnlich wie bei Mundschleimhaut und lippenhaut) Hier kommt es oft zu rissen nach hartem Stuhlgang oder Verstopfung oder Durchfall. Dieses kann auch zu Juckreiz führen. Oder siehst du dort Marisken ( Hautfalten ) ? Diese könnten Stuhlreste festhalten, die sich mit normalem Toilettenpapier nicht so ohne weiteres entfernen lassen. Das kann dann auch jucken. Oder bläuliche Knubbel? Das könnten dann Hämorrhoidenknoten sein. Vielleicht ist es auch "einfach" nur ein EKZEM durch reibung oder schweiss verursacht. Hier gilt einfaCH trockenhalten. Eventuell mit Puder.

    Seit einem Jahr gehe ich alle zwei Monate zum Hämorrhoiden-Veröden bei einem Proktologen. Der kennt sich aber mit Cremes leider nicht aus. So habe ich immer noch einen Juckreiz, der nach dem Veröden extrem schlimm ist. Falten habe ich auch. Doch nach Aussage meines Arztes könne er da nichts machen. Im Internet habe ich von folgender Operationsmethode gehört:


    Hämorrhoiden-Circular-Stapler-Technik


    Ist die jemanden bekannt?

    Kleine Korrektur an Candy Cotton

    Sie schrieb:


    "also bei der Milligan Morgan Version wird zunächst das dazuführende Gefäss (...) mit einem Faden unterbunden. (...)


    CandyCotton"


    Das ist falsch. Die oben beschriebene Methode ist die von Park.


    Bei Milligan Morgan werden die Hämorrhoiden entfernt und die Wunden offen gelassen.