gerötetes Muttermal

    hallo!


    ich habe ein muttermal von vielleicht 5mm auf der brust. es ist kreisrund, ziemlich dunkel, aber nicht schwarz, nicht erhaben, in sich selbst gleichmäßig pigmentiert. allerdings ist drum herum eine kreisrunde rötung von etwa zusätzlich 2mm. dies besteht nun so schon eine ganze weile und nachedem ich mir einiges zu bösartigen hautveränderungen durchlaß bin ich jetzt sehr verunsichert. in jedem fall werde ich eine hautarzt aufsuchen. ich hätte die möglichkeit direkt eine notsprechstunde zu besuchen oder eben mir für dann in etwa 2-3 wochen einen termin geben zu lassen.


    was würdet ihr da tun? einen auf notfall machen oder kann man bedenkenlos 2-3 wochen weiter warten?

  • 7 Antworten

    hay


    also,ich hab nen pechschwarzen muttermal am rücken, man habe mir gesagt man müsste ihn beobachten,du musst aber auf folgende sache achten:


    1.verändert er seine form?


    2.ist er ungleichmäßig?auch von der farbe her


    2wird er größer


    was du am ende machst notfallsprechstunde oder normaler termin ist dir überlassen...

    ich denke ein normaler termin reicht wenn du ansonsten keine probleme damit hast. Es gibt durchaus unbedenkliche Muttermale die eher rot als braun/schwarz sind.

    ich hatte auch vor zwei Jahren ein ziemlich grosses Muttermal vorne unter der rechten Brust das plötzlich eine rote Umrandung kriegte. Ich ging voller Panik zur Dermatologin, da ich bereits ein Muttermal entfernen musste, dass ein "Grenzfall" war. Es stellte sich jedoch heraus, dass sich dieses Muttermal entzündet hatte was völlig unbedenklich ist. Ich würde sagen, ein normaler Termin reicht. Aber wenn du keine Ruhe kriegst, geh lieber zur Notfallbesprechung.