Gerstenkorn

    Hallöle! Meine Tochter leidet seit 2 Jahren immer wieder an Gerstenkörner u, Hagelkörner,zudem sind die Augen oft geröttet und Tränen,Antibiotikasalben - u. Tropfen bringen keine Linderung auf Dauer.Der Arzt meinte sogar ,daß man Hagelkörner wenn sie arg groß sind durch eine OP. entfernen lassen müße.Kennt jemand Hilfe? Bitte um Antwort! Danke im vorraus! Grüße Nicole

  • 5 Antworten

    Homöopathie

    Liebe Nicole,


    In der Homöopathie gibt es sehr gute Mittel gegen Gerstenkörner (Silicea, Sulfur etc..).


    Einen Versuch wäre es wert.


    viele Grüße


    Kurt

    Hy Kurt 222

    Danke für Deine Tipps! Unser Hausarzt ist Homöopath, er verschrieb Calcium floratum c 10 das nimmt meine Tochter jetzt schon 1 Jahr,morgens 4 Glob. brachte bis jetzt nicht den gewünschten Erfolg.Immer wenn es dann ganz schlimm ist,verschreibt dann der Augenarzt Antibiotika.

  • Anzeige

    Sulfur

    Liebe Nicole,


    ich möchte Deinem Hausarzt nicht vorgreifen, es wäre nicht schlecht wenn er sich einmal das Bild von Sulfur näher betrachten würde (Rötung der Augen, evtl. brennen).


    viele Grüße


    Kurt

    re

    Hi Leute!


    Na ich dachte schon ich wär der einzige auf der Welt mit diesen komischen Gerstenkörnern... weil mir nämlich schon der 12te Augenarzt nicht helfen konnte und das ist eigentlich mächtig frustrierend...


    Ich hab vor zwei Jahren damit angefangen mir diese Dinger zu züchten und hab mittlerweile sicher 30 gehabt und war 4 mal operieren... was, wenn man den richtigen Arzt hat relativ unspektakulär ist... hab zwar auch jedes mal angst wie ein Karnickel vor der Schlachtbank, weil ja am Inneren des Augenlids geschnitten wird, aber es geht schon...


    Na auf jeden Fall war ich auch relativ ratlos bis ich auf die Homöopathie gekommen bin...


    Im Moment verwende ich Silicea D12 was mir wirklich sehr gut hilft eigentlich... dreimal am Tag 5 Globulis


    Ich bekommen zumindestens wesentlich weniger Gerstenkörner und vermutlich würd ich gar keins mehr haben, wenn ich nicht hin und wieder einfach vergessen würd...


    Was ich auch noch gelesen hab und auch mach ist


    Ferrum phosphoricum D12


    Natrium chloratum D12


    stundenweise abwechselnd nehmen, wenn man merkt dass ein Gerstenkorn wächst... dadurch geht es normalerweise viel schneller auf. (Sonst hat sich das manchmal über 5-7 Wochen hingezogen bis es reif war zum operieren, weil es nicht aufgegangen ist)


    Ich denke bei der Homöopathie kommt es sehr viel drauf an, sich selbst zu kennen... finde es am sinnvollsten selbst im Internet zu schaun, was für Symptombilder eines Präperates zu einem passen.. ich mach das hin und wieder, gibt ja genug Beschreibungen im Internet...


    Wenn jemand noch etwas anderes weiß würd ich mich natürlich auch sehr freun, was nereues zu erfahren.. zum Beispiel ob das auch irgendwann wieder aufhörn wird!!!


    LG Wolfgang

    Aufhören

    Lieber Wolfgang,




    Wenn jemand noch etwas anderes weiß würd ich mich natürlich auch sehr freun, was nereues zu erfahren.. zum Beispiel ob das auch irgendwann wieder aufhörn wird!!!




    ..ich würde es einmal mit einem Konstitutionsmittel versuchen.


    viele Grüße


    Kurt

  • Anzeige