Gesichtshaut beschädigt durch Bürsten-Massage

    Hallo Zusammen !


    ich hatte im letzten Jahr meine Gesichtshaut mit einer Bürste ( leider hatte diese zu harte Borsten ) bearbeitet um die Durchblutung etwas anzuregen, da ich sehr blass war .


    Im Nachhinein merkte ich -dass es ein Riesenfehler war und meine Gesichtshaut hat es mir sehr übel genommen-dieses äußert sich wie folgt:


    starke Rötung -aber nicht im ganzen Gesicht -sondern nur die Wangenpartien


    extrem trocken ..sehr faltig


    Juckreiz


    geschwollen


    Es sieht aus -als wenn ich eine Allergie habe -es dauert ca. 4 Tage dann klingt es wieder ab.


    Doch es ist seit letztem Jahr schon 5 Mal erneut wieder aufgetreten .


    Meine Wangenpartie ist daduch so gereizt , sowie ich nur vorsichtig diese Stelle berühre ( an einer Seite ) geht es von Neuem los -natürlich auf beiden Seiten.


    Ich wäre sehr froh , wenn jemand einen Tipp hätte .


    Dermatologe ..leider negativ. wurde als Rosea ? bezeichnet .


    L.G und schönes WE.

  • 10 Antworten

    Hi Stichling , danke für den Tipp.


    Also hab ich durch meine " tolle " Bürstenmassage die Rosacea selber herbei gerufen :-((((


    Gibt es denn nur die Lasermöglichkeiten ( Privatleistung ) -was der Doc gemeint hatte -oder auch noch andere Alternativen -Z.B. eine Cortisoncreme ??


    Viele Grüße

    Hey :-),


    lies doch dieses mal: https://de.wikipedia.org/wiki/Rosazea - wenn ich es richtig lese, hat Deine Bürstenbehandlung dies definitiv nicht ausgelöst sondern höchstens zum ersten Mal sichtbar gemacht. In dem Artikel findest Du auch Aussagen zur Therapie :-)


    Liebe Grüße!

    Hi , danke für den Link ,


    hab ich durchgelesen --passt einiges - jedoch hatte ich vorher keine Probleme mit meiner Haut.


    - diese sind direkt nach der Bürstenbehandlung erfolgt ( muß gestehen -dass es eine Bürste mit harten Borsten war und die zum Färben für Haarsträhnen sind )


    L.G

    Sorry, aber selber Schuld. Man fuhrwerkt nicht mit harten Borsten im Gesicht rum. Das weißt Du ja jetzt und lässt es vielleicht zukünftig. Wenn Du Dein Gesicht mit einer Bürste bearbeiten willst (mach ich übriges auch und habe seit dem eine bessere Haut), dann schaff Dir eine dafür an, die dafür geeignet ist. Nicht elektrische kriegt man für nen appel und n ei.

    Zitat

    muß gestehen -dass es eine Bürste mit harten Borsten war und die zum Färben für Haarsträhnen sind

    Um Gottes Willen :-o Warum macht man denn so was, kein Wunder dass du später Entzündungen hast. An deiner Stelle würde ich den Dermatologen fragen ob man nicht eine Kultur anlegen kann. Ich hatte am Schienbein jahrelang eine Subkutane, nicht schmerzende Entzündung, die aufgrund eines Schnittes beim Rasieren auftrat. Nicht schön, aber auf dem Schienbein auch nicht sonderlich beeinträchtigend.

    für YaHbb, vielen Dank für deinen Rat!


    mit dem Dermatologen hat keinen Zweck - er hat sofort gesagt es ist Rosacea ...


    wodurch es entstanden ist -hat ihn nicht interessiert .


    Er hat keine Alternative angeboten - sondern nur Laserbehandlung :(v


    ich gehe mal von aus , dass ich durch die Bürste kleine Gefäße beschädigt habe